Neues iPhone: Apple-Zulieferer soll chinesische Arbeiter ausbeuten

REUTERSRund 30.000 Arbeiter sind in einer Fabrik in China beschäftigt, die auch Plastikteile für Apples neues iPhone anfertigt. Die Organisation China Labor Watch erhebt nun in einem Report schwere Vorwürfe und prangert Überstunden, niedrige Löhne und gefährliche Arbeitsbedingungen an.

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzp...-a-920505.html
  1. #1

    Wenn's

    doch so hip ist!
    Wen jucken da die Arbeitsbedingungen.
  2. #2

    optional

    Also mal ehrlich! Das klingt auch nicht anders, als die Umstände unter denen viele Arbeitnehmer in Deutschland leiden müssen.
  3. #3

    gääähhhnnnn.....

    ...geht ja endlich mit dem apple-bashing wieder los...vllt sollten Sie in Ihrem Artikel noch erwähnen, dass Jabil ebenfalls für RIMM ( Blackberry ) und viele andere als Zulieferer fungiert.... Aber : Neues Blackberry: Blackberry-Zulieferer soll chinesische Arbeiter ausbeuten - als Schlagzeile hört sich das einfach langweilig an. Willkommen auf Bild-Zeitungs-Niveau !!
  4. #4

    Apple

    Nichts Neues.
    Bei anderen gibt es dass auch, aber die Intensität und Häufigkeit bei Apple ist dennoch erschütternd. Und das trotz der höchsten Margen.
    Da wird wegen 2 Cent am Teil oder Lohn verhandelt oder der Produktionsstandort verlagert, aber dann kommen 400€ für Werbung und Gewinn obendrauf.
    Wer Apple kauft, befeuert das.
  5. #5

    Ja nee, ist doch kein Thema

    Das sind doch eh nur fiese, von Samsung in die Welt gestreute Gerüchte. Außerdem machts ja Samsung nicht anders.
    Und da die Fabrik irgendwo in China steht (wo jeden Tag ein anderer Reissack umfällt) und nicht in Bochum, ist das schon in Ordnung.
    So, und jetzt können die ganzen Fanboys sich hinsetzen und mal was neues überlegen. ;-)
  6. #6

    Popcorn und Bier stehen bereit - kann losgehen hier mit dem debilen Apple-Bashing von Besitzern von Android-Handys aus fairem Handel.
  7. #7

    Und wen wundert das nun?

    Das war doch eh klar, dass auch Apple sich durch miese Bezahlung einen größeren Happen vom großen Apfel sichert.
  8. #8

    gähn euch die Ideen aus?

    wie oft wollt ihr noch auf dem Fallobst-Konzern rumhacken? ihr gebt echt erst Ruhe, bis der arme Steve posthum nur noch Millionär ist. schämt euch!
  9. #9

    Apple boykottieren!!!!!!!!

    Die China Labor Watch hat Recht. Solche miesen Arbeitsbedingungen entstehen ja merkwürdigerweise nach Apples Investitionen in die Zuliefererfirma. Es ist also Apples Schuld. Davor, also bevor der böse Apple kam, war es bestimmt ein Paradies. Ich jedenfalls werde auf Apple verzichten und lieber auf Samsung setzen. Klar, auch da herrscht schlechte Arbeitsbedingung, aber Samsung ist ja so günstig. Da interessiert mich es nicht :)