Sport im Spätsommer: Laufen gegen den Herbst-Blues

CorbisDer Sommer gibt noch mal sein Bestes. Doch schon bald drohen nasskalte Herbsttage. Zwischen Schweißausbrüchen und triefender Nase muss sich der Hobbysportler behaupten. Achim-Achilles.de gibt Antworten auf die wichtigsten Fragen im Noch-Sommer und Bald-Herbst.

http://www.spiegel.de/gesundheit/ern...-a-920576.html
  1. #1

    Morgens Laufen, im herbst und bei schnee

    Ich renne auch nachts. bei regen, oder schnee.
    rennen im herbst ist toll.

    es riecht nach herbst, die luft ist feucht und frisch
    und wenn es regnet ist mir das egal.
    am ende bin ich eh verschwitzt.

    - regen ist flüssiger sonnenschein -

    und wenn es dann winter wird renne ich weiter.
    im schnee macht das besonderst spass.

    und vorallem ist man bei dem wetter ALLEINE unterwegs und hat seine ruhe.
    die ganzen schönwetter sportler haben sich verkrochen.

    und wenn man dann 10 bis 15 km gerannt ist kann man ohne schlechtes gewissen eine schokolade trinken...

    Zitat:
    Im Wald oder auf Asphalt sei das Laufen im Regen aber kein Problem. Trailschuhe oder Laufschuhe mit einem guten Profil seien ratsam.

    Trailschuhe? habt ihr ne ahnung vom rennen?
    ich renne da mit meinen zehenschuhen.
    Profil?
    ne brauche ich nicht. ich kralle meine zehen in den wald und gebe vollgas.

    aber das verstehen die experten nicht.
    ohne dämpfung können die nicht mehr laufen
  2. #2

    Beinahe...

    Zitat von gandalfthegreen Beitrag anzeigen
    Ich renne auch nachts. bei regen, oder schnee.
    rennen im herbst ist toll.

    es riecht nach herbst, die luft ist feucht und frisch
    und wenn es regnet ist mir das egal.
    am ende bin ich eh verschwitzt.

    - regen ist flüssiger sonnenschein -

    und wenn es dann winter wird renne ich weiter.
    im schnee macht das besonderst spass.

    und vorallem ist man bei dem wetter ALLEINE unterwegs und hat seine ruhe.
    die ganzen schönwetter sportler haben sich verkrochen.

    und wenn man dann 10 bis 15 km gerannt ist kann man ohne schlechtes gewissen eine schokolade trinken...

    Zitat:
    Im Wald oder auf Asphalt sei das Laufen im Regen aber kein Problem. Trailschuhe oder Laufschuhe mit einem guten Profil seien ratsam.

    Trailschuhe? habt ihr ne ahnung vom rennen?
    ich renne da mit meinen zehenschuhen.
    Profil?
    ne brauche ich nicht. ich kralle meine zehen in den wald und gebe vollgas.

    aber das verstehen die experten nicht.
    ohne dämpfung können die nicht mehr laufen
    Beinahe hätte ich mich im Überschwang der Gefühle mit Ihnen solidarisch erklärt. Aber dann kam der erste Rempler, der Spott über die Schönwetterläufer, und dann der Hammer: ...Das verstehen die Experten nicht..." Fängt das jetzt beim Laufen auch schon an, muss man wirklich überall mit diesen Egomanen, die nur ihren eigenen Stil, ihre eigene Systematik für das allseits Seligmachende halten, abquälen? Vielleicht nehmen Sie zur Kenntnis, dass Sie nicht der Nabel der Welt sind und jeder, der Spaß am Laufen hat, genau so laufen soll, wie ihm das am meisten bringt. Was der Laufsport überhaupt nicht braucht, sind solche Dogmatiker, die statt gemeinsam Spaß haben, verbissen darüber räsonieren, warum sie die Größten sind. Wie kindisch.
  3. #3

    Übrigens

    Auch das zugehörige Buch zu Ihrem Artikel, Achilles Verse, nimmt neben ganz ordentlichen Tipps da Laufen gerade so ernst, dass man auch ordentlich drüber lachen kann.
  4. #4

    Danke Phaeno fürs Gandalfthegreen bashing

    genau so hatte ich es auch gesehen. Anfangs voll dakor, dann kam der ganze Ego-Shit. Krall deine Zehen sonst wohin Gandalfo, aber laß die anderen einfach mal laufen.
  5. #5

    So,so..

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Der Sommer gibt noch mal sein Bestes. Doch schon bald drohen nasskalte Herbsttage. Zwischen Schweißausbrüchen und triefender Nase muss sich der Hobbysportler behaupten. <i>Achim-Achilles.de</i> gibt Antworten auf die wichtigsten Fragen im Noch-Sommer und Bald-Herbst.

    Laufen im Spätsommer: Die besten Tipps gegen den Herbst-Blues - SPIEGEL ONLINE
    ..."Pilze kann man essen...nur die Giftigen nicht"...bekommt der Autor für so was Geld?
  6. #6

    Zitat von phaeno Beitrag anzeigen
    Auch das zugehörige Buch zu Ihrem Artikel, Achilles Verse, nimmt neben ganz ordentlichen Tipps da Laufen gerade so ernst, dass man auch ordentlich drüber lachen kann.
    Ach drum der Hinweis im Artikel !
    Ich verstehe, aber lachen unterm laufen kann zu Seitenstechen führen.
    Laufen im Herbst ist aber wirklich am schönsten, um wieder zum Ernst zurück zu kommen. Ich bin Gestern, nach ziemlich genau 12 Jahren, mal wieder schwimmen gewesen. Die Wasserwacht scheint schon im Urlaub zu sein, was ich aber erst nach 4 Minuten im Wasser bemerkte während ich auf deren Häuschen zu schwamm und gerade wegen völliger Entkräftung umkehren mußte, somit war das augenblicklich ein ziemlicher Nervenkitzel, ein echter Survival-Ausflug von nur wenigen Minuten, sozusagen.
    Ich freu mich jetzt auf alle Fälle auch viel mehr auf den Herbst und Laufen.

    Man kann sich aber hoffentlich vorstellen das bei anderen Sportarten der Ernst wirklich viel näher liegen kann als beim Laufen, sollte man also ausnutzen. Bei mir war's nicht wirklich gefährlich sondern nur ungewohnt, ich kann meine Leistungsfähigkeit besonders durch laufen gut genug einschätzen kann, eigentlich war es nur enttäuschend, und eine halbe Stunde Sonnenbad später, ging's dann schon viel besser.
  7. #7

    Pilze

    Dasz Pilze doch weniger Nahrungsstoff enthalten wusste ich nicht. Nochmal was neues gelernt.
  8. #8

    Ach so!

    Zitat von phaeno Beitrag anzeigen
    Vielleicht nehmen Sie zur Kenntnis, dass Sie nicht der Nabel der Welt sind und jeder, der Spaß am Laufen hat, genau so laufen soll, wie ihm das am meisten bringt. Was der Laufsport überhaupt nicht braucht, sind solche Dogmatiker, die statt gemeinsam Spaß haben, verbissen darüber räsonieren, warum sie die Größten sind. Wie kindisch.
    Danke, dass Sie uns das mal richtig erklärt haben. Laufen ist also ein Mannschaftssport! Aus wie vielen Personen besteht denn so ein Team? Aus 5? 25? Oder doch 200?
    Vielleicht nehmen Sie mal zur Kenntnis, dass Laufen eine Individualsportart ist!
    Dass längst nicht jeder Läufer miefige Massenevents wie Volks- und Stadtläufe toll findet, und auch nicht den 742. organisierten Kommerz-Marathon in Hintertupfingen zu seinem Lebensglück braucht.
    Die von Ihnen erwähnten Dogmatiker finden Sie vor allem bei Lauftreffs, in Vereinen – und so gut wie jedem Laufevent. Die können sich nun mal keine anderen Schuhe vorstellen, als der in jedem Karstadt erhältliche Mainstream-Hackenschuh. Von Hackenläufern für Hackenläufer. Wer's braucht... aber dann bitte nicht beim Orthopäden sitzen und jammern.

    Eine eigene Meinung zu haben, würde manchen Leuten wirklich nicht schaden. Wenn gandalfthegreen sie dann noch äußert, ist das mehr als legitim.
  9. #9

    Danke für die Antwort

    Zitat von sichernicht Beitrag anzeigen
    Danke, dass Sie uns das mal richtig erklärt haben. Laufen ist also ein Mannschaftssport! Aus wie vielen Personen besteht denn so ein Team? Aus 5? 25? Oder doch 200?
    Vielleicht nehmen Sie mal zur Kenntnis, dass Laufen eine Individualsportart ist!
    Dass längst .....
    ich werde mir eine passende Frage dazu überlegen. Aber vielleicht könnten Sie mir dazu schon mal etwas helfen. Was wollen Sie mir mit Ihrer Einlassung eigentlich sagen? Ich hatte mich weder zu Laufteams, noch Events, noch Ausrüstung, noch späterer Behandlung geäussert.