Fiese Fehlschläge im Job: Das war wohl nix

DPADen richtig großen Momenten des Scheiterns lässt sich nur mit Mühe etwas Gutes abgewinnen: Man hat immerhin eine dramatische Story auf Lager. Ein peinliches Casting, der Chef im Zornmodus, ein Magier im Eisblock - fünf Geschichten schlimmen Misslingens.

http://www.spiegel.de/karriere/beruf...-a-919127.html
  1. #1

    Antwort

    Seltsam zusammengewürfelte Stories sind das. Magier im Eisblock gefangen. Klar, ne echte Alltagssituation ;-)
  2. #2

    Wirklich?

    Die Geschichte der Molekularbiologin erscheint mir sehr unglaubwürdig. Erstens liegen zwischen dem Erstkontakt mit der Leiche und der ersten Prüfung doch einige Kursstunden, so dass es unwahrscheinlich ist, dass man zu diesem Zeitpunkt noch solche Hemmungen hat. Zweitens hat ein Skalpel bei der Prüfung nichts verloren, da dort nicht mehr seziert, sondern nur gezeigt wird - der Prüfer würde es dem Studenten vermutlich aus der Hand schlagen.
    Drittens fällt man nicht durch den Kurs, weil man einmal durch die Prüfung gefallen ist. Zumindest nicht in Deutschland. An den bei Deutschen mit viel Geld und zu schlechtem Notenschnitt (der meistens immernoch gut ist) Privatunis im Ausland ist dies allerdings schon manchmal der Fall.
  3. #3

    Das Psychologiestudium

    Ich erinnere mich, wie ein Teil der Erstsemesterstudenten am ersten Tag in der Mesa trafen. Sassen alle um einen großen Tisch. Stellten uns vor. Die Erste: "Ich glaube, ich bin mit 18 die Jüngste. Habe ein Abi-Durchschnitt von 1,2. Ich habe mich an total vielen Universitäten beworben und bin super glücklich hier angenommen worden zu sein.". Die Nächste: "Ich habe einen Abi-Durchschnitt von 1,3. Habe mich auch an verschiedenen Unis beworben.". So ging weiter, tolle Noten, viele Bewerbungen u. letztendlich glückliche Studenten - bis ich an der Reihe war. Ich: "Ich habe gar kein Abi. Mein Mittlerereife habe ich gerade mit Ach-und-Krach geschafft. Ich habe nur eine Bewerbung geschrieben u. man hat mich gleich genommen.". Ich sag nur: es gab extrem lange Gesichter (und das war kein Scherz).
  4. #4

    Die Logik des Misslingens

    Prof. Dietrich Dörner's zeitlose Analyse von 1989 zeigt
    warum auch die Besten in komplexen Situationen versagen.

    Mein Lieblingssatz:
    "Ein bisschen Dummheit bei Personen die schwierige Entscheidungen
    zu treffen haben, ist somit durchaus funktional. Die Klugen trauen
    sich nie!"

    ------------------------------------------------------------
    Buch (320 Seiten) ISBN-10: 3499193140

    Leseproben:
    Beats Biblionetz - Bücher: Die Logik des Misslingens
  5. #5

    Recherche und Wahrheitsfindung

    Liebe Stern-Redakteure,

    bis heute war ich mir nicht sicher, wie viel Wahrheit in Ihren Beiträgen zu finden ist.

    Die Beschreibung über die angebliche Anatomie-Prüfung ist an den Haaren herbeigezogen. Das Bild ist abgesehen davon ein uraltes Archivbild der Goethe Universität und zeigt den Herrn Prof. Dr. med. H.-W. Korf. Er ist der Leiter der Senkenbergischen Anatomie.

    Für gewöhnlich sind an den Präpariertischen etliche Studenten, so dass eine individuelle Abfrage außerhalb einer mündlichen Prüfung nicht in Frage käme.
    Die Prüfungen selbst gestalten sich so, dass zunächst am Ende des Kurses eine normale schriftliche Prüfung erfolgt. Sollte diese bestanden werden, so muss man 1-2 Tage später in die mündliche Prüfung. Sollte man eine dieser Teilprüfungen nicht bestehen, muss man in das Rigorosum 1. Einer schriftlichen Nachprüfung mit fast doppelter Fragenanzahl. Sollte auch diese Prüfung nicht ausreichend sein, so muss man in das Rigorosum 2. Dies ist dann nochmals eine mündliche Prüfung.

    Der oben geschilderte Zusammenhang zwischen dem Erstkontakt mit dem Präparat und der Prüfungssituation kann so nicht stattgefunden haben und hat auch nichts mehr mit Journalismus zu tun!! Es ist schlichtweg eine unwahre Geschichte. Diese angebliche Ex-Studentin, so sie dann existiert, hat es entweder so nie berichtet oder Ihr Blatt hat daraus ein Märchen gemacht. Beides inakzeptabel.

    Es gäbe genug tatsächliche Kritikpunkte am Fachbereich 16 (Medizin) der Goethe Universität. Abgerissene Hörsääle, fehlende Mensa, Baumaßnahmen, willkürliche Prüfungen und Abfragen, teilweise Fachkräftemangel. Darüber könnten Sie einen gut recherchierten und wahrhaftigen Artikel verfassen und sich nicht blenden lassen, von den paar hübschen Hörsäälen im Westend oder Riedberg. Die Klinik, wo wir Studenten studieren, ist nämlich in Niederrad.

    LG cGMPcAMP
  6. #6

    Physik des Scheiterns

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    DDer Hauptfehler: Vega ging gleich nach der Anlieferung hinein, bei noch zu großer Abstrahlkälte.

    Fehlschläge im Beruf: Das war wohl nix - SPIEGEL ONLINE
    Strahlungskälte?
    Was möchte uns der Autor hier über sein persönliches Scheitern im Fach Physik mitteilen?
    Kälte ist mitnichten etwas, das in die Gegend strahlt. AUßer im Comic die dieversesn Vereisungsstrahlen von Superhelden und Superschurken.
    Kälte ist nicht die Anwesenheit von "etwas" (nämlich Kälte), sondern die Abwesenheit von etwas, nämlich Wärme.
    Genauso, wie Schatten und Dunkelheit die Abwesenheit von Licht darstellen und nicht die Anweseheit eines Dunkel-Äthers.
    Andereseits, ich kann mich auch irren. Dann hattä ich aber gerne eine Bezugsquelle für eine schöne Schattenlampe oder Kältestrahler. Beides kann an hellen, heißen Sommertagen sicherlich zur steigerung des Wohlbefindens beitragen...
  7. #7

    Re: Recherche und Wahrheitsfindung

    Hallo cgmpcamp ... du weisst schon, dass das hier die "SPIEGEL" Website ist ?
  8. #8

    Zitat von dr.u. Beitrag anzeigen
    Strahlungskälte?
    Was möchte uns der Autor hier über sein persönliches Scheitern im Fach Physik mitteilen?
    Kälte ist mitnichten etwas, das in die Gegend strahlt. AUßer im Comic die dieversesn Vereisungsstrahlen von Superhelden und Superschurken.
    Kälte ist nicht die Anwesenheit von "etwas" (nämlich Kälte), sondern die Abwesenheit von etwas, nämlich Wärme.
    Genauso, wie Schatten und Dunkelheit die Abwesenheit von Licht darstellen und nicht die Anweseheit eines Dunkel-Äthers.
    Andereseits, ich kann mich auch irren. Dann hattä ich aber gerne eine Bezugsquelle für eine schöne Schattenlampe oder Kältestrahler. Beides kann an hellen, heißen Sommertagen sicherlich zur steigerung des Wohlbefindens beitragen...
    Vielleicht meinte er, dass der Block bei Anlieferung -17 Grad hatte und sich nach einem Tag bis knapp unter den Schmelzpunkt erwaermt haette, so dass der Aufenthalt innerhalb des Blocks deutlich angenehmer gewesen waere...
  9. #9

    Zitat von cgmpcamp Beitrag anzeigen
    Die Beschreibung über die angebliche Anatomie-Prüfung ist an den Haaren herbeigezogen. Das Bild ist abgesehen davon ein uraltes Archivbild der Goethe Universität und zeigt den Herrn Prof. Dr. med. H.-W. Korf. Er ist der Leiter der Senkenbergischen Anatomie.
    Ich denke, dass die Bilder 3-5 alle Archivbilder sind...