Rüge vom Versicherungsamt: Jede zweite Kasse soll bei Krankheiten schummeln

DPAZahlreiche Krankenkassen geraten laut einem Zeitungsbericht ins Visier des Bundesversicherungsamts. Der Verdacht: Die Versicherer sollen bei den Krankheiten ihrer Mitglieder übertreiben. Eine Kasse habe bei Herzinfarkten einen Anstieg von 280 Prozent gemeldet.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soz...-a-920008.html
  1. #1

    Keine Sanktionen...

    Sonden Gefängnis... betrug muss mit Gefängnis bestraft werden... Und möglichst lange.... !!!
  2. #2

    Finden doch alle Linken gut

    Ja aber .... "Privat versichern ist ja ganz böse. Und Staat kann doch eh besser." So träumen sie weiter und weiter, die Linken in Deutschland ...
  3. #3

    kranke Kassen schummeln & scheffeln

    Meines Wissens werden u.a. mit dem Außendienst; meistens jung weiblich u. dekolltiert; in den Praxen "upcodierte" Patientendaten erbettelt, oder gar von den kranken Kasssen selbstständig optimiert, um sich Millionen€uronen aus dem RSA illegal zu erschleichen->StGB §§ 277-279. Wirklich Kranke gehenleer aus u. Ärzte werden für Dumpinghonorare abgespeist.
  4. #4

    Zu viele OP's

    Letzte Woche der Aufschrei: "die geldgierigen Ärzte". Nur mal um es in Verbindung zu bringen...
  5. #5

    Betrug ist also nur noch schummeln?

    Könntet Ihr Kapital Straftaten bitte auch als solche benennen? Sonst haben die nächsten Schläger auf der Strasse auch billige Ausreden.
  6. #6

    wer hätte es gedacht?

    Der Gesundheitsfond ist die schlechteste aller möglichen Varianten gewesen, dennoch existiert er, weil er konsenzfähig war. Danke liebe Politiker, das war zum Wohle dieses Landes.
    Dass das System zum Betrug einlädt, mit großem roten Teppich, war von Anfang an klar. Also warum die Aufregung?
  7. #7

    Deswegen

    heißen sie ja auch Krankenkassen, auch wenn sich da eine mal umbenannt hat. Es wird abgesahnt und Milliarden werden gebunkert. Es ist höchste Zeit, dass die Versicherten Beitragserstattungen erhalten! Stattdessen müssen sie um selbstverständliche gesundheitserhaltende Leistungen kämpfen!
  8. #8

    optional

    Erinnert ein bißchen an die toten Rentenzahlungsempfänger in Griechenland. Tja, der Sumpf der Korruption kennt halt keine ethnischen Grenzen.
  9. #9

    Schummeln?

    Jeder Falschparker begeht eine "Straftat". Hier wird bei Betrug und Erschleichung von Mio-Geldern "geschummelt"!

    Solange es ein System gibt das 134 Kassen, 134 Vorstände, Geschäftsführer, Manager & Pöstchen hat solange ist hier doch nichts normal.
    Ein Spielwiese von Beamten, Lobbyisten und Funktionären um sich selbst in die (un-) verdiente Pension zu befördern.
    Der eiserne Besen müsste her. Dann wüsste man erst wo Deutschland wirklich stände wenn es jetzt immer heißt: "Uns geht's doch gut".
    Dann ginge es uns deutlich deutlich besser.