"Shades of Grey"-Verfilmung: Don Johnsons Tochter spielt Anastasia Steele

APÜberraschung: Keine etablierte Hollywood-Schauspielerin wird die Hauptrolle in der Verfilmung des Erotik-Bestsellers "Shades of Grey" übernehmen, sondern eine Novizin: Dakota Johnson, Tochter von Don Johnson.

http://www.spiegel.de/kultur/kino/sh...-a-919979.html
  1. #1

    War doch klar. Mit solch einer Rolle muss eine unbefleckte Schauspielerin kommen, da jede andere das wenig glaubhaft - Bsp. Hermine bzw Emma Watson - hätte spielen können. Ebenso.die Bezahlung. Aber prominente Namen sind eben eine gute Werbung.
  2. #2

    Wird dieser unsägliche Mumpitz jetzt auch noch verfilmt! Gibt es denn wirklich für alles noch ein Publikum?
  3. #3

    Also Emma THOMPSON wäre sicherlich eine interessante Wahl für diese Rolle gewesen.
  4. #4

    Naja

    Hier von einem BDSM-Roman zu sprechen ist ja auch mehr als übertrieben.
  5. #5

    Langweilig

    Wenn der Film keine bessere stilistische Mittel hat als das Buch, dann kann man sich das guten Gewissens schenken. Ich weiß gar nicht, wie oft die Formulierung "er füllte mich völlig aus" vorkam. Ich bin über dem Buch eingeschlafen. Ärgerlich ist, dass man den Bestseller nicht selbst geschrieben hat. Ich glaube ich hätte das prickelnder hingebracht.
  6. #6

    Wir wollen Matt Bomer als Christian Grey....

    und Alex Bledel als Anastasia - aber u n s fragt ja keiner ..!!!. : - ( Bin sehr gespannt auf den Film wenn er denn irgendwann mal produziert werden sollte???. Kinostart "Coming soon(!) Summer 2013", now "2014" - when ever??? Sorry, gönne natürlich jedem guten Young-Star den Durchbruch mit dieser Rolle.....:-) aber die Bilder im Kopf sind die von Matt Bomer und Alex Bledel - ein ideales Paar - optisch schon mal auf jeden fall - den rest kennen wir nicht ....freue mich auf den film....
  7. #7

    Zitat von ohmeinsire Beitrag anzeigen
    Hier von einem BDSM-Roman zu sprechen ist ja auch mehr als übertrieben.
    Später im Text wird das Buch wohl etwas treffender "Quäl-Schmonzette" genannt. Habe das Buch nicht gelesen, denn nachdem ich mit 16-17 Jahren Anaïs Nin und Marquis de Sade gelesen habe, hatte ich keinen Bedarf an der Lektüre einer amerikanischen Mainstream Variation über das Thema mehr.
  8. #8

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Überraschung: Keine etablierte Hollywood-Schauspielerin wird die Hauptrolle in der Verfilmung des Erotik-Bestsellers "Shades of Grey" übernehmen, sondern eine Novizin: Dakota Johnson, Tochter von Don Johnson.

    Shades of Grey Don Johnsons Tochter Dakota spielt Hauptrolle - SPIEGEL ONLINE
    Die weit interessantere Personalie ist aber Charlie Hunnam. Der hat bei SoA wenigstens echte Foltererfahrung. Warum er sich für so einen Bockmist hergibt? Vermutlich Cash und Verbesserung des Bekanntheitsgrades. Und dadurch noch mehr Cash...
  9. #9

    SPON hat tatsaechlich "tausende" SoG-Fans ausgemacht die sich ueber die Rollenbesetzung beschweren. Irgendein Weichei sollte lieber die Rolle bekommen, statt des "unbekannten" Charlie Hunnam, der, so ganz nebenbei bemerkt, als Jackson Teller mehrfach vor einem Millionenpublikum unter Beweis gestellt hat, dass er es bestens versteht, Weiber so richtig hart ran zu nehmen. Jax weiss, was Frauen wuenschen. ;)