Riesenplakat der CDU: Maxima Merkel

DPAWozu für Inhalte werben, wenn man eine populäre Kanzlerin hat? Nahe des Berliner Hauptbahnhofs perfektioniert die CDU ihre Personalisierungsstrategie im Wahlkampf. Angela Merkel grüßt von einem Riesenplakat. Besser gesagt: ihre Hände. Die Merkel-Raute wird zur Ikone der Macht.

http://www.spiegel.de/politik/deutsc...-a-919905.html
  1. #1

    Finde ich gut!

    Super Plakat!
  2. #2

    Die sogenannte Merkelraute...

    ... ist lediglich Ausgangs- & Grundposition für ein sehr beliebtes Politikerspiel, das "Däumchendrehen".
  3. #3

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Wozu für Inhalte werben, wenn man eine populäre Kanzlerin hat? Nahe des Berliner Hauptbahnhofs perfektioniert die CDU ihre Personalisierungsstrategie im Wahlkampf. Angela Merkel grüßt von einem Riesenplakat. Besser gesagt: ihre Hände. Die Merkel-Raute wird zur Ikone der Macht.
    Diese Geste hat Sie sich nicht irgendwo her abgeschaut - sondern von "Montgomery Burns" - dem Bösewicht aus den "Simpsons".

    Und die Rolle des Speichelleckenden Lakaien namens "Wayland Smithers" wird gespielt von Westerwelle. Passt wie die Faust auf's Auge.

    "Ausgezeichnet, Smithers..."
  4. #4

    Personenkult

    Erinnert mich an Nordkorea. Gruselig!
  5. #5

    Welche denn?

    "Wozu für Inhalte werben, wenn man eine populäre Kanzlerin hat?" Die Vermutung liegt, nach acht Jahren Merkelregierung, nahe, dass genau das die Inhalte sind.Oder erwarten Sie sich von dieser Kanzlerin mehr als eine Pose? Dann, liebe SPON-Red., darf ich Ihnen zu Ihrem Optimismus gratulieren.
  6. #6

    ............

    Das Plakat trifft - sicher unfreiwillig -
    den Punkt:
    Hände spielen beim Hütchenspiel die entscheidende
    Rolle.
    Man sollte sie scharf beobachten, aber die Täuschung ist so perfekt,
    dass der ewige Verliewrer keine Chance hat.......
  7. #7

    hallo Tante Merkel

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Wozu für Inhalte werben, wenn man eine populäre Kanzlerin hat? Nahe des Berliner Hauptbahnhofs perfektioniert die CDU ihre Personalisierungsstrategie im Wahlkampf. Angela Merkel grüßt von einem Riesenplakat. Besser gesagt: ihre Hände. Die Merkel-Raute wird zur Ikone der Macht.

    Wahlkampf: Riesenplakat der CDU zeigt Hände mit Merkel-Raute - SPIEGEL ONLINE
    in den fünziger Jahren habe ich in der Schule gelernt,daß diese
    Handstellung vulgär ist,aber na ja sie ist halt so.
  8. #8

    wir haben´s ja

    Und für so einen übertriebenen Sch**** zahl ich dann Wahlkampfrückerstattungsgedönssteuern. krank.
  9. #9

    Akzent

    Beim Akzent ist Ihnen ein kleiner Fehler unterlaufen. Korrekt ist:

    Nach Máximo McAllister gibt es nun also Máxima Merkel.