Mythos oder Medizin: Hilft Zahnpasta gegen Pickel?

CorbisImmer, wenn ich es gerade gar nicht brauchen kann, sprießt in meinem Gesicht ein fieser Pickel. Ich habe gehört, dass Zahnpasta die Entzündung austrocknen kann. Stimmt das? Fragt Marina Maushake aus Hannover.

http://www.spiegel.de/gesundheit/dia...-a-911380.html
  1. #1

    Zahnpasta hilft bei mir super

    ich benutze die Aronal, diese hat Zink. Bei besonders fiesen Pickeln schmier ich mir zwei nächte etwas auf die Partie und der Pickel ist in zwei Tagen weg!
  2. #2

    Viel zu billig !

    Zitat von Hrothgaar Beitrag anzeigen
    ich benutze die Aronal, diese hat Zink. Bei besonders fiesen Pickeln schmier ich mir zwei nächte etwas auf die Partie und der Pickel ist in zwei Tagen weg!
    Haben Sie den Artikel nicht gelesen ? Sie sollen in die Apotheke gehen und viel Geld ausgeben !
  3. #3

    Zitat von Hrothgaar Beitrag anzeigen
    ich benutze die Aronal, diese hat Zink. Bei besonders fiesen Pickeln schmier ich mir zwei nächte etwas auf die Partie und der Pickel ist in zwei Tagen weg!
    Wie sagt der Hautarzt: "Mit Medizin dauert die Erkältung eine Woche, ohne 7 Tage."
  4. #4

    Pickel?

    Ich bekomme schon lange keine Pickel mehr...
    Warum?
    Kein Platz mehr!
  5. #5

    Billige Lösung

    Teebaumöl. Gibt's für relativ kleines Geld und hält wegen der minimalen Dosierung eine kleine Ewigkeit. Unverdünnt auf die Stelle tupfen und auf die Wirkung warten. Riecht nicht so toll und sollte auch nicht auf die Schleimhäute kommen.
  6. #6

    Apotheke muss nicht sein...

    Das Zahnpasta in aller Regel nichts taugt ist richtig, aber es muss auch nicht gleich der Griff zu den teuren Produkten aus der Apotheke erfolgen. Es gibt so viele Hausmittel die ebenfalls gute Dienste im Kampf gegen Pickel leisten und viel günstiger sind. Auf Seiten wie http://www.pickel-guide.de und einigen anderen findet man viele brauchbare Mittelchen. Der Klassiker ist übrigens das in den Kommentaren bereits angesprochene Teebaumöl.