Reaktion auf Giftgasattacke: Großbritannien bereitet Militärschlag gegen Syrien vor

Getty ImagesEin Militärschlag gegen das Assad-Regime wird immer wahrscheinlicher. Nach den USA bereitet auch Großbritannien einen Einsatz in Syrien vor. Das gab der Regierungssprecher bekannt. Premier David Cameron nannte die Giftgasattacke "absolut abscheulich".

http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-918818.html
  1. #1

    Gleiche Strategie wie in Tschetschenien

    Verantwortlich für die Eskalation in Syrien ist Wladimir Putin, da Russland unter seiner Führung Waffen an Syrien liefert und darüber hinaus wirksame Maßnahmen gegen das Assad Regime im UN-Sicherheitsrat immer verhindert hat. Die Massaker an der syrischen Bevölkerung, die das Assad Regime und seine Schergen zu verantworten haben, erinnern in auffälliger Weise an die Vorgehensweise des russischen Militärs in Tschetschenien. In den beiden Tschetschenienkriegen wurden unter der Verantwortung von Boris Jelzin und Wladimir Putin völkermordartige Verbrechen an der tschetschenischen Bevölkerung verübt. Die Parallelen in beiden Konflikten lassen vermuten, dass auch in Syrien das Militär unter der Anleitung russischer Militärberater handelt.
  2. #2

    Deutschland sollte mitziehen

    Wieder einmal kneift Deutschland und lässt andere den Job erledigen. Was muss noch geschehen, damit Deutschland seiner Führungsrolle gerecht wird und zusammen mit den Nato-Partnern im Sinne der Humanität in Syrien eingreift? Es ist doch völlig unerheblich, ob nun Assads Getreue oder die Aufständischen den Giftgas-Einsatz verübt haben. Tatsache ist doch, dass die Kriegsverbrechen in Syrien jedes Maß überschritten haben. Die Zeit der Diplomatie ist vorbei.
  3. #3

    Und

    wir schauen den Kriegstreibern einfach zu.Wir Menschen machen nichts dagegen.Wir lassen sie wieder ihren verlogenen Krieg führen.Wir sollten uns alle in Grund und Boden schämen,daß wir das alles mitmachen.Wir haben deutschen haben doch schon lange keine Moral mehr.Wir sind seit 60 Jahren nicht mehr bei Bewußtsein.Buckelt ruhig weiter.
  4. #4

    optional

    Jetzt hat also England festgestellt, dass die UNO und auch die EU nicht sofort aufs Pferd gesprungen sind-so wie es England wollte. Weiter scheint England gerade (mal wieder) in einer wirtschaftlichen Situation zu sein, die einen Krieg erfordert. Wenn sich da der Herr Cammeron und die Seinigen nicht empfindlich täuschen. Der Iran ist auch nicht gut auf England zu sprechen. Kann sich England eine Zunahme an Terrorakten leisten? Reicht das Übel in der Welt noch nicht aus? Juckt den Esel das Fell?
  5. #5

    Also England macht genau das, was

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Ein Militärschlag gegen das Assad-Regime wird immer wahrscheinlicher. Nach den USA bereitet auch Großbritannien einen Einsatz in Syrien vor. Das gab der Regierungssprecher bekannt. Premier David Cameron nannte die Giftgasattacke "absolut abscheulich".

    Syrien: Großbritannien bereitet Militärschlag vor - SPIEGEL ONLINE
    in der Geschichte immer nachzulesen ist. Wenn es einem Land richtig schlecht geht, dann gibt es die Option KRIEG!

    Ich selbst weiß zwar noch immer nicht warum das so ist, aber es ist so.

    Wenn ich meine Gefühle mal nenne, dann empfinde ich als Pazifist immer mehr Groll gegen die Engländer die in Europa leben und sich völlig isolieren als einsame Insel sozusagen und ja es könnt passieren dass die mir meine pazifistische Gesinnung nehmen, ggf.!

    England die ihre Menschen in Schlangen stehen lassen um einen Termin beim Arzt zu bekommen, aber Krieg spielen wollen und es ist sicher nicht das englische Volk!
  6. #6

    Wie erbärmlich das westliche Kriegsbündnis erneut die Welt belügt und einen weiteren Massenmord plant. Auch wenn die UN erneut feststellen sollte, dass Rebellengruppen den Giftgaseimsatz begangen haben, werden sie von ihrer Lüge nicht lassen. So wichtig ist der Krieg für die gaunerischen Ziele des Imperiums. Untergehen wird es an der eigenen Verdorbenheit, besser heute als morgen.
  7. #7

    Rettung der Menschen oder Erdöl?

    In Afrika sind in diversen Ländern Bürgerkriege, wo die Staatsoberhäupter das Volk blutig niederschlagen wollen. Dort sterben täglich tausende Menschen, die auf Hilfe warten. Warum gucken die lieben Armis und Briten dort jedoch weg? Warum helfen Sie den Menschen dort nicht? Oder können Sie nur Menschen helfen, die auf einem Erdöl- und Rohstoffreichem Boden leben?
    Und warum erst jetzt? War es weniger schlimm, die Menschen mit Kugeln zu ermorden, als mit Giftgas?
    Fragen über Fragen und jeder kennt die Antwort...
  8. #8

    Endlich

    Kommt bewegung in die Sache. Warum musste der ach so menschenfreundliche westen 2 jahre und 100.000 tote abwarten bis er das gemetzel endlich stoppt. Assad ist keine alternative für syrien mehr.
  9. #9

    Ich finde den Kriegstreiber Cameron absolut abscheulich....

    auch wenn er in bester Tradition des Kriegsverbrechers Blair steht.

    Ich finde es widerlich, mit so einem Rogue-Staat wie UK in einem Staatenverbund EU zusammen zu leben.

    Dagegen sind die rechtstaatsfeindlichen Taten der ungarischen Regierung fast vernachlässigbar.