"Robo-Taxi": Google will angeblich eigenes Auto entwickeln

DPAGoogle will angeblich ein automatisiertes Auto entwickeln, das als "Robo-Taxi" Fahrgäste befördern soll. Bislang hat der Konzern seine Technologie vor allem an Autos anderer Hersteller angepasst. Jetzt könnte ein Deal mit dem deutschen Autozulieferer Continental möglich werden.

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/a...-a-918357.html
  1. #1

    So ein glück

    Jetzt will Google schon Autos bauen. Dann kann ich mich nur dran freuen was diese Satanistenbrut uns für schöne Karren aus der Hölle zaubern wird. Auto mit direktem Peilsender und automatisch mit der NSA Zentrale verbunden. Erscheint mir logisch.
  2. #2

    250 Millionen was?

    "Am Freitag hatte es Berichte gegeben, dass Google sich dort mit über 250 Millionen beteiligen wolle." Soso, 250 Millionen was? Mitarbeiter? Eierschaukeln? Autos? Sorry, woher nehmt ihr eigentlich die Frechheit, eure Pressemitteilungeninsinternetsteller "Redaktion" zu nennen? Da redigiert doch offensichtlich NIEMAND!
  3. #3

    250 Millionen was?

    "Am Freitag hatte es Berichte gegeben, dass Google sich dort mit über 250 Millionen beteiligen wolle." Soso, 250 Millionen was? Mitarbeiter? Eierschaukeln? Autos? Sorry, woher nehmt ihr eigentlich die Frechheit, eure Pressemitteilungeninsinternetsteller "Redaktion" zu nennen? Da redigiert doch offensichtlich NIEMAND!
  4. #4

    Science Fiction??????

    Robotaxis sind ein alter Hut in diversen SF Romanen und Filmen, sie können aber auch ein weiterer Schritt zur totalen Mobilitätsüberwachung aller Bürger sein! Die NSA lässt grüßen!
  5. #5

    Erinnert mich an das Johnny Cab aus "Total Recall" mit Arnie.

    http://i.telegraph.co.uk/multimedia/archive/02065/1990-total-recall_2065421i.jpg
  6. #6

    Erst mal die Brille fertig machen ...

    ... Bevors an ein Auto geht
  7. #7

    ..

    also ich seh da 250 millionen euro.
  8. #8

    autobauer

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Google will angeblich ein automatisiertes Auto entwickeln, das als "Robo-Taxi" Fahrgäste befördern soll. Bislang hat der Konzern seine Technologie vor allem an Autos anderer Hersteller angepasst. Jetzt könnte ein Deal mit dem deutschen Autozulieferer Continental möglich werden.

    Automatisierung: Google will eigenes Auto entwickeln - SPIEGEL ONLINE
    Der Spionagekonzern soll schön im eigenen Land bleiben. Autobauer sind wir deutschen. Wir brauchen die nicht. Wir sind Europa und nicht die USA.
  9. #9

    Die Haftungsfrage bei Versagen einer komplexen Steuerung

    Könnte sehr spannend werden, ich würde eine biologische Einheit, die der Mensch nun einmal darstellt, und ein komplexes Steuersytem in etwa gleich bewerten, wobei die Exekutive bei Versagen der Technik wieder beim Menschen liegt. Erinnert mich an
    eine Fernsteuerungseinrichtung für einen sehr einfachen Ablauf mit wenigen Parameter, aber mit temporären unvorherhersehbaren externen Einflüssen die kaum einen geregelten Betriebsablauf zu ließen. Fazit aller Anwender, wo die Verhältnisse
    einen Einsatz zuließen war es überflüssig und wo es gebraucht werden konnte, war es überfordert.
    Auch die Fehlersuche mit dem OBD hat ein Manko,
    Fehler die nicht programmiert sind können nicht gefunden werden und das ist heute noch so.
    Dies Entwicklung entmündigt und die ersparte Zeit
    benutzen wir ? um sie letzten Endes totzuschlagen.
    In meinen Augen irgendwie kontraproduktiv.