Sehenswürdigkeit in Gefahr: Großer Basar in Istanbul droht einzustürzen

Getty ImagesBis zu eine halbe Million Menschen schieben sich täglich durch die Gassen des Großen Basars in Istanbul. Doch nicht die Besucher sind eine Gefahr für die Bausubstanz des alten Riesenmarktes, sondern die Händler. Sie sollen Keller ausgegraben haben, um sich mehr Platz zu verschaffen.

http://www.spiegel.de/reise/staedte/...-a-917499.html
  1. #1

    Und nu?

    Zu warten bis die Sache einstürzt und hunderte oder tausende Tote zu beklagen sind? Ja, ich denke darauf läuft es hinaus...
  2. #2

    Ja hier müssen die türkischen Behörden

    den Markt schließen. Bei einem Einsturz und womöglich hunderten von Toden hätten Sie dies sonst billigend in Kauf genommen und wären des Mordes anzuklagen.
  3. #3

    Wahnsinn

    Wie kann man nur so etwas machen? Wände einreißen, dünner machen und Durchbrüche schaffen? Wahnsinn!
    Wenn das zur Hauptreisezeit einstürzen sollte, dann gehen die Opferzahlen in die Tausende! Nur wegen ein paar Dinar/Euro mehr....
  4. #4

    Währung

    Zitat von quercuselstein Beitrag anzeigen
    Nur wegen ein paar Dinar/Euro mehr....
    Die Währung der Türkei heißt weder Dinar noch Euro.
  5. #5

    Zitat von quercuselstein Beitrag anzeigen
    Wie kann man nur so etwas machen? Wände einreißen, dünner machen und Durchbrüche schaffen? Wahnsinn!
    Na ja, über Statik denken die Leute nicht nach. Warum auch, der Nachbar macht es ja auch und bislang ist nichts passiert. Und dann jammern alle, wenn das ganze kollabiert und keiner will schuld sein.
  6. #6

    Zum Geld zählen reichts...

    ... und das restliche Denken endet an der nun verdünnten Wand.
  7. #7

    optional

    ich weiss nicht was ich da sagen soll. habgier, raffgier, dummheit ???

    was würdet ihr vorschlagen wie man das nennen soll ?
  8. #8

    Merkwürdig

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Bis zu eine halbe Million Menschen schieben sich täglich durch die Gassen des Großen Basars in Istanbul. Doch nicht die Besucher sind eine Gefahr für die Bausubstanz des alten Riesenmarktes, sondern die Händler. Sie sollen Keller ausgegraben haben, um sich mehr Platz zu verschaffen.

    Großer Basar in Istanbul ist wegen Umbauten einsturzgefährdet - SPIEGEL ONLINE
    auf jeden Fall sollte geklärt werden, ob es sich um eine andere Methode der Bauförderung handelt. Nachdem vor kurzem ein Park nicht wegen einer Mall abgerissen werden konnte, ist die Entdeckung der Baufälligkeit zu passend. Misstrauen ist in beide Richtungen angebracht.
  9. #9

    Es hält.

    Und das nicht seit gestern. Es wird halten.