Deutschlandweiter Vergleich: Stiftung Warentest prangert Banken-Abzocke mit Dispozins

DPAIn der Spitze sind es 14,75 Prozent: Mehr als hundert Banken kassieren laut Stiftung Warentest Dispozinsen von 13 Prozent und mehr. Die größten Abzocker sind die kleinen Institute auf dem Land.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unt...-a-917449.html
  1. #1

    Wird ja keiner gezwungen bei den teuren Banken sein Konto zu haben oder überhaupt ins Dispo zu rutschen.
  2. #2

    Gratuliere...

    Stiftung Warentest! Schön dass ihr endlich zum gleichen Entschluss gekommen sind die Normalverbraucher seit Jahren ohne Banken-Vergleich schon wussten!
  3. #3

    Danke CDU/FDP

    Eine korrupte Marionettenregierung, der das Wohl ihrer Bürger völlig egal ist, verleiht eben zu fast Null Prozent Staatsgeld (unser Steuergeld) an die Banken, damit die es für 14 Prozent an uns zurückgeben. Abwählen!
  4. #4

    Was haben die da getestet??? Bei der Berliner Sparkasse sind es derzeit schon 17,25%. Also noch weit über der angeblichen Spitze.
  5. #5

    optional

    Die Banken veräpeln uns..ist nicht wahr^^Interessanter ist warum unsere Regierung dagegen nichts tut...vielleicht stecken die ja unter einer Decke Uhi aber das wäre ja zu naheliegend...
  6. #6

    Wundert sich hier irgendjemand darüber, das die Bundesregierung einer Meinung ist mit dem Commerzbank-Chef ?
  7. #7

    Staatlich geschützte Ausbeute

    Die derzeitige Regierung sind: „Zinsvereinbarungen fallen grundsätzlich in den Bereich der Privatautonomie“

    Man kann ja einfach die Bank wechseln.
    Oder anders gesagt: Die regierung schützt die Banken, nicht das volk, wie immer
  8. #8

    Kein Dispozwang

    Das denke ich auch immer wieder: Niemand wird gezwungen, seinen Dispokredit auszunutzen. Daher ist das wieder nur eine typisch künstliche Aufregung.
  9. #9

    Weiter rauf mit den Dispozinsen!

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Der Commerzbank-Chef hält einen Dispo-Deckel für gefährlich, weil "je billiger das Geld, desto höher verschulden sich die Verbraucher", sagte er kürzlich der "Bild"-Zeitung. Der Dispozins solle "bewusst auch ein Anreiz sein, das Konto nicht langfristig zu überziehen"
    Stiftung Warentest: Banken zocken Kunden bei Dispozinsen ab - SPIEGEL ONLINE
    Der Mann liegt richtig! Allein die Tatsache, dass ich diese horrenden Zinsen der Bank nicht gönne, lässt mich besser wirtschaften.

    Setzt natürlich voraus, dass man beim nächsten Elektronik- oder Möbelmarkt nicht auf zinslose Abzahlungsverträge eingestiegen ist, das Auto auf Rädern und nicht auf Leasing läuft, der Vermieter das Haus nicht überarbeitet und die Miete erhöht und (da war doch noch was?) ... man einen Arbeitsplatz hat, an dem man noch Geld verdient, um auf dem Konto im Plus zu sein!