Streit zwischen London und Madrid: EU will Beobachter nach Gibraltar schicken

AFPIn den Gibraltar-Konflikt zwischen Spanien und Großbritannien schaltet sich nun die Europäische Union ein. Brüssel will Beobachter in das Territorium schicken. Sie sollen prüfen, ob die Kontrollen am Grenzübergang korrekt ablaufen.

http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-917394.html
  1. #1

    liebe spanier,

    macht doch einfach deren flughafen dicht! das wird dann nicht allzu lange dauern, bis sie wieder kompromissbereit werden. ist halt weniger günstig, dass cameron und rajoy beide ungefähr gleich kompetent sind ...
  2. #2

    Immer der selbe Fehler...

    Warum zum Teufel kündigt man solche Kontrollen eigentlich immer vorher (so auch unter anderem bei unseren lieben "Lebensmittel" produzierenden Unternehmen und in AKWs) an?! Wie will man da ein Bild davon haben, wies aussieht, wenn gerde keine Kontrolle stattfindet? Bei einer angekündigten Kontrolle wird der Betroffene sich gaaaaaaaanz sicher von seiner schlimmsten Seite zeigen, is klar... *ioff
  3. #3

    Moderne Piraten

    Die lieben Engländer pflegen so manch überholte Tradition, wie das Halten von durch Piraterie und Krieg eroberte Territorien. England hat in einem modernen Europa in Gibraltar nichts verloren und auch keinen Nutzen. Am besten erklärt man den Felsen zur gemeinsam genutzten NATO Basis unter Spanischer und Britischer Flagge (wie Andorra) ... und demonstriert Gemeinsamkeit in Europa. Es ist bekannt, dass die Bevölkerung Gibraltars in erster Linie vom Schmuggel und Drogenhandel lebt. Das ist kein haltbarer Zustand...