Streit um Gibraltar: Die Alphatiere vom Affenfelsen

Getty ImagesDie einen werfen Betonblöcke ins Wasser, die anderen blockieren die Grenze. Der Streit um Gibraltar wird von Spanien und Großbritannien mit Schikanen gezielt geschürt. An vorderster Front: zwei verfeindete Bürgermeister.

http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-917307.html
  1. #1

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die einen werfen Betonblöcke ins Wasser, die anderen blockieren die Grenze. Der Streit um Gibraltar wird von Spanien und Großbritannien mit Schikanen gezielt geschürt. An vorderster Front: zwei verfeindete Bürgermeister.

    Gibraltar: Streit um eine der letzten britischen Kronkolonien - SPIEGEL ONLINE
    Wie auch immer die Rechtslage aussieht.
    Gibraltar gehört faktisch zu Spanien und Kolonien innerhalb
    Europas verbieten sich selbst. Dabei spielt es keine Rolle ob
    die spanische Regierung von irgend etwas ablenken will, oder
    nicht.
  2. #2

    Onlinecasinos

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die einen werfen Betonblöcke ins Wasser, die anderen blockieren die Grenze. Der Streit um Gibraltar wird von Spanien und Großbritannien mit Schikanen gezielt geschürt. An vorderster Front: zwei verfeindete Bürgermeister.

    Gibraltar: Streit um eine der letzten britischen Kronkolonien - SPIEGEL ONLINE
    Na da ist doch Gibraltar in bester britischer Tradition, keine Steuern,
    Öltankstelle für die Schiffahrt, steuerfrei versteht sich. Umweltschutz? wozu Gibraltar hat ja kaum Küste.

    Mich würde interessieren wie das Referendum aussehen würde ohne die ganzen Steuergeschenke und Boni. wenn Gibraltar nicht eine weitere Britische Briefkastenfirma und Steueroase wäre sondern Steuersätze wie in England herrschen würden.
  3. #3

    Ceuta

    Zitat von lkm67 Beitrag anzeigen
    Wie auch immer die Rechtslage aussieht.
    Gibraltar gehört faktisch zu Spanien und Kolonien innerhalb
    Europas verbieten sich selbst. Dabei spielt es keine Rolle ob
    die spanische Regierung von irgend etwas ablenken will, oder
    nicht.
    Spanien, die alten Kolonialisten sollten, sich nicht so weit aus dem Fenster hängen. Besonders nicht, wenn gleich gegenüber eine ihrer "Enklaven", nämlich CEUTA auf afrikanischen Boden liegt, was Europa übrigens mehr Probleme macht als dieser touristische Affenfelsen Gibralter.
  4. #4

    Kleiner Einwand - Ceuta und Melitta!

    Zitat von lkm67 Beitrag anzeigen
    Wie auch immer die Rechtslage aussieht.
    Gibraltar gehört faktisch zu Spanien und Kolonien innerhalb
    Europas verbieten sich selbst. Dabei spielt es keine Rolle ob
    die spanische Regierung von irgend etwas ablenken will, oder
    nicht.
    Spanien besitzt an der afrikanischen Küste selbst zwei kleine Gebiete, Melitta und Ceuta. Diese verfügen über sehr starke Grenzbefestigungen und sind Anlaufstellen für Flüchtlinge, die in die EU möchten.

    Auch bezüglich dieser "kleinen spanischen Besitzungen" gibt es Auseinandersetzen mit Marokko, die diese ebenfalls für sich beansprucht und eine Rückgabe fordert. Bisher erfolglos.
  5. #5

    ....

    Zitat von lkm67 Beitrag anzeigen
    Wie auch immer die Rechtslage aussieht.
    Gibraltar gehört faktisch zu Spanien und Kolonien innerhalb
    Europas verbieten sich selbst. Dabei spielt es keine Rolle ob
    die spanische Regierung von irgend etwas ablenken will, oder
    nicht.
    Eben die Rechtslage ist entscheidend. Nicht was Spanien möchte oder sich wünscht! Machen Sie sich mal schlau..
    Gibraltar ist keine 'Kolonie' zund schon gar nicht 'faktisch' ein Teil Spaniens.
    Es steht seit 1704 unter der Souveränität des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland und wurde 1713 von Spanien offiziell unter dem Frieden von Utrecht abgetreten. (Zitat Wikipedia).
    Was nun?
  6. #6

    optional

    Gibralta ist eine Kolonie/Steueroase und gehört abgeschaft. Es wäre nur logisch Gibralta als (teil-) autonome Region in das rechtmässige Land, Spanien, einzugliedern ähnlich wie es mit ehmaligen Britischen Kolonien erfolgte.
  7. #7

    Wieso?

    Zitat von lkm67 Beitrag anzeigen
    Wie auch immer die Rechtslage aussieht.
    Gibraltar gehört faktisch zu Spanien und Kolonien innerhalb
    Europas verbieten sich selbst. Dabei spielt es keine Rolle ob
    die spanische Regierung von irgend etwas ablenken will, oder
    nicht.
    Wieso gehört Gibraltar zu Spanien? Warum faktisch? So wie Schlesien zu Deutschland gehört? Jeder, der behauptet, Schlesien gehöre zu Deutschland, wird völlig zu Recht als Revisionist gebrandmarkt, wenn nicht gar als Nazi. Und wer Gibraltar zu Spanien wähnt, ist ebenso ein Revisionist.

    Entscheidend ist, was die Bevölkerung will und die Bevölkerung Gibraltars will weiterhin zu Großbritannien gehören. Die Einwohner der Falklands wollten ebenso zu Großbritannien gehören. Die Argumentationsmuster wiederholen sich und schon damals gaben sich die Linken ihre Blöße mit dumpfen Antianglikanismus. Anstatt Partei für die Demokratie zu ergreifen, hat man zu Argentiniens Militärdiktatur gehalten. 1978 hat die deutsche Linke die Nationalmannschaft dafür kritisiert, dass diese in Argentinien zur Weltmeisterschaft antrat, um ein paar Jahre später Thatcher und die Briten in Bausch und Bogen für diesen - immerhin von Argentinien begonnenen Krieg - zu verdammen. Das muss man erst einmal hinkriegen. Ich erkläre mir das durch einen tief sitzenden Antianglikanismus.


    Übrigens ist Gibraltar keine Kolonie, sondern ein Überseegebiet. Und von denen haben die Franzosen auch so einige.
  8. #8

    nationalistische Tagträume

    Zitat von lkm67 Beitrag anzeigen
    Wie auch immer die Rechtslage aussieht.
    Gibraltar gehört faktisch zu Spanien
    Ach ja? Sie verwechseln da aber überprüfbare Fakten mit nationalistischen Tagträumen.

    Gibraltar gehört faktisch zu Großbritannien. Das kann jeder leicht überprüfen, indem er einfach mal nach Gibraltar fährt.

    In freien, rechtsstaatlichen und demokratischen Staaten entscheiden alleine die Bürger einer Region, ob sie die existierende nationalstaatliche Verwaltung aufgeben möchten, um entweder einen eigenen Staat zu bilden, oder sich einem anderen Staat anzuschließen. Die Bürger Gibraltars haben das getan, und auch Sie haben deren Wunsch zu respektieren.
  9. #9

    Zitat von gruenertee Beitrag anzeigen
    Gibralta ist eine Kolonie/Steueroase und gehört abgeschaft. Es wäre nur logisch Gibralta als (teil-) autonome Region in das rechtmässige Land, Spanien, einzugliedern ähnlich wie es mit ehmaligen Britischen Kolonien erfolgte.
    Wer oder was gibt Spanien denn das Recht auf Gibraltar? Die Lage bei den ehemaligen Kolonien ist doch komplett anders gelagert als hier.