Leichtathletik-WM in Moskau: Das zweite Gesicht

DPADie Leichtathletik-WM in Moskau hinterlässt gemischte Gefühle: Die Deutschen begeisterten mit Medaillen und Talenten. Doch leere Zuschauerränge und die Debatte um das russische Anti-Homosexuellen-Gesetz werfen die Frage auf, ob Russland als Olympia-Gastgeber geeignet ist.

Leichtathletik-WM in Moskau: Die Bilanz - SPIEGEL ONLINE
  1. #1

    Langeweilige Propagandaveranstaltung

    Es dauerte bis zum letzten Wochenende, ehe die Ränge annähernd voll besetzt waren.
    Und im Fernsehen hat sich das auch keiner angesehen. Bringt auch nichts, so lange ein offensichtlich gedopter Usain Bolt allen davon läuft und hämisch in die Kameras lacht. Verarschen kann ich mich auch alleine.
  2. #2

    Moskau

    Würde gerne die wahren Gründe dafür erfahren, weshalb die Leichtathletik-WM nach Moskau vergeben wurde...Spanien wird wohl auch nicht die Eishockey-WM ausrichten dürfen, oder?
  3. #3

    Geeignet?

    Die Frage muss nicht lauten, "ob Russland für eine Olypiade geeignet ist", sondern wer Russland eine Olypiade gegeben hat? Da sind mal wieder einige Milliönchen bei den Funktionären eingetrudelt und schon funktioniert so etwas. In China war doch auch alles toll. Wieder einmal riesengroßer Schwachsinn. Ich fordere eine Olympiade in Nord-Korea.
  4. #4

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Leichtathletik-WM in Moskau hinterlässt gemischte Gefühle: Die Deutschen begeisterten mit Medaillen und Talenten. Doch leere Zuschauerränge und die Debatte um das russische Anti-Homosexuellen-Gesetz werfen die Frage auf, ob Russland als Olympia-Gastgeber geeignet ist.

    Leichtathletik-WM in Moskau: Die Bilanz - SPIEGEL ONLINE
    Die leeren Ränge hätte es an jedem anderen Austragungsort genauso gegeben - dank der Kommerzialisierung des Sports.
  5. #5

    Zitat von Ernst666 Beitrag anzeigen
    Die Frage muss nicht lauten, "ob Russland für eine Olypiade geeignet ist", sondern wer Russland eine Olypiade gegeben hat? Da sind mal wieder einige Milliönchen bei den Funktionären eingetrudelt und schon funktioniert so etwas. In China war doch auch alles toll. Wieder einmal riesengroßer Schwachsinn. Ich fordere eine Olympiade in Nord-Korea.
    Stell Dir vor es ist Olympiade und keiner interessiert sich mehr dafür, wenn irgendwann nur noch werbeträchtige Trendsportarten olympische Disziplin sein werden.
  6. #6

    Nationenwertung?

    Wie kann es den jetzt schon eine Nationenwertung geben?
    Ist das wie beim Finanzamt "unter dem Vorbehalt der Nachprüfung"?

    Nach 10-20 Jahren wissen wir dann wer Weltmeister ist, dann ist die Nachweistechnik so weit alles nachzuweisen was es heute am Markt gibt. Es wäre dringend geraten auch alle in den Qualis ausgeschiedenen noch die Positionen genau auskämpfen zu lassen. Gerade bei den Sprintern steht zu befürchten, dass von den 8 Läufern im Finale in 20 Jahren leider kein "cleaner" mehr dabei ist und wäre ja blöd wenn man gar keinen Weltmeister mehr hat.
  7. #7

    Leere Zuschauerränge

    gabs auch schon woanders; nämlich auch in D. wenn die Sonderkontingente für VIP.s usw. nicht eingelöst wurden.

    Und: Was erwaren wir von KATAR ?
  8. #8

    Gegen Russlan wettern,

    aber die Fussball-WM 2022 in Katar ausrichten.
    Einem Land, in dem Homosexualität VERBOTEN ist.

    Das wirkt auf mich "ein wenig" scheinheilig...
  9. #9

    Russland als Olympia-Gastgeber geeignet?

    Kurze Antwort: Natürlich nicht!