Microsoft-Betriebssystem: Windows 8.1 kommt im Oktober

Microsoft Endlich steht der Termin fest: Im Oktober will Microsoft das erste große Update für Windows 8 veröffentlichen. Die Software soll allen Windows-8-Nutzern kostenlos bereitstehen - und viele Kritikpunkte an Microsofts Betriebssystem beseitigen.

http://www.spiegel.de/netzwelt/gadge...-a-916593.html
  1. #1

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Endlich steht der Termin fest: Im Oktober will Microsoft das erste große Update für Windows 8 veröffentlichen. Die Software soll allen Windows-8-Nutzern kostenlos bereitstehen - und viele Kritikpunkte an Microsofts Betriebssystem beseitigen.

    Microsoft-Betriebssystem: Windows 8.1 kommt im Oktober - SPIEGEL ONLINE
    Die nächsten nächsten Posts werden sich über Kacheln auslassen und darüber, dass man mit W8 nicht arbeiten kann. Zudem wird in mindestem jeden 4ten Post M$ statt MS stehen. Hach was ist das toll im Internetz, lasst die Trolle los;)
  2. #2

    Who cares?

    Ob Kacheln oder ohne - nie wieder Windows! Ich geb doch kein Geld für ein OS aus, dass dem NSA Zugriff auf meinen Computer gestattet! Bin auf Xubuntu-Linux umgestiegen und absolut zufrieden.
  3. #3

    Gegen Windows 8

    Was bin ich froh, dass ich dieses Tätschel-Betriebssystem mit seinem abstoßenden Kacheldesign bisher nicht auf einem Desktop-PC benutzen musste. Stattdessen bin ich mit Windows 7 bisher weiterhin völlig zufrieden, nachdem ich es über Non-Microsoft-Zusatztools an meine Bedürfnisse angepasst habe. Hoffentlich wird mir Windows 9 wieder gefallen. Leider habe ich Zweifel, ob dies der Fall sein wird, wenn die aktuelle Windows-Chefin Julie Larson-Green weiter auf diesem Posten bleibt. Stattdessen könnte es so noch schlimmer kommen. Abwarten.
  4. #4

    Linux!

    Ich bin gerade auf Fedora umgestiegen. es ist doch ein anderes Gefühl mit offener Software zu arbeiten als mit einer, in der hinter dem Rücken der Nutzer Dinge eingebaut werden. und nach den Veröffentlichungen von Snowden soll es einfach so weiter gehen wir vorher.
  5. #5

    Am Kunden vorbei entwickelt!

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Endlich steht der Termin fest: Im Oktober will Microsoft das erste große Update für Windows 8 veröffentlichen. Die Software soll allen Windows-8-Nutzern kostenlos bereitstehen - und viele Kritikpunkte an Microsofts Betriebssystem beseitigen.

    Microsoft-Betriebssystem: Windows 8.1 kommt im Oktober - SPIEGEL ONLINE
    Hier hat Microsoft einen kapitalen Bock geschossen, das Betriebssystem ist von der Benutzeroberfläche für die Arbeit am PC so unergonomisch, dass ich es weder privat noch am Arbeitsplatz einsetzen werde. Zusammen mit der neuen Lizenzpolitik für Office 2013 bzw. Office 365 bleibe ich doch lieber bei der Vorversion Windows 7 und Office 2010. Selbst in 3 Jahren, wenn eigentlich die im Unternehmen eingesetzten PCs abgeschrieben sind und ersetzt werden, sehe ich den Computerarbeitsplatz i.d.R. nicht mit Touchscreens oder Tablets ausgestattet, sondern weiterhin klassisch mit PC, Maus, Tastatur und Bildschirm. Ob Windows 8 sich gegen Android oder iOS auf Tablets und Smartphones durchsetzen kann, das steht noch in den Sternen. Bisher kenne ich keinen Systemadministrator, der mit Window 8 zufrieden ist. Selbst Systemhäuser und IT-Servicedienstleister bestätigen in Gesprächen meine negativen Erfahrungen und raten eher zu Windows 7. Also warte ich auf Windows 9, in der Hoffnung, Microsoft bietet wieder ein gutes Produkt wie nach dem Desaster mit Vista. Bleibt es bei dem Konzept von Windows 8 werde ich mich wohl wieder intensiver mit Linux beschäftigen müssen. Wenn ich dann die gesamte IT des Unternehmens primär auf Linux umstellen muss, dann hat Microsoft auch bei den Serversystemen keinen guten Stand mehr und das dürfte dann wohl ein riesen Desaster für Microsoft werden, falls andere Systemadminstratoren das ähnlich sehen und entsprechend handeln.
  6. #6

    Also doch der Abschied von windows

    Irgendwie werde ich es vermutlich vermissen eine Windows oberfläche zu haben. Andererseits ist es langsam wirklich Zeit auf Linux umzusteigen. Denke nicht das Microsoft die Linie nochmal ändern wird. Die wollen ein Betriebssystem das für den Größten Markt funktioniert und das sind halt nun mal Mobilgräte und nicht Desktop PCs. Da ich jedoch kein interesse an Mobilgeräten habe, werde ich mich wohl, so bald ich aufrüsten muss, nach einem anderen Betriebssystem umsehen müssen. Und Twan zuliebe: M$. Nur damits jemand benutzt hat.
  7. #7

    von dort ist der code !

    nämlich von Ubuntu 13.04
  8. #8

    Zitat von twan Beitrag anzeigen
    Die nächsten nächsten Posts werden sich über Kacheln auslassen und darüber, dass man mit W8 nicht arbeiten kann. Zudem wird in mindestem jeden 4ten Post M$ statt MS stehen. Hach was ist das toll im Internetz, lasst die Trolle los;)
    Sie haben Recht behalten ;)

    Neuerdings kann man wohl die NSA als neue Vorwurfs-Konstante mit dazu zählen. Irgendwer könnte den Leuten aber vielleicht mal erklären das die NSA die Daten direkt am Kabel abgreift, dagegen hilft auch kein Linux sondern nur -> Kiste aus und im Park spazieren gehen, vorher aber noch den Akku aus dem Mobiltelefon nehmen!
  9. #9

    MS 8.1, Sky Drive, und NSA

    Wer jetzt noch ein System mit Cloud in den USA nutzt, dem ist nicht mehr zu helfen. Auch wenns nicht ganz so einfach ist, einfach mal über OwnCloud und eigenen Server informieren.