WM-Stadien: Brasiliens Sportminister schlägt Alarm

DPA"Wir können nicht in demselben Tempo weitermachen." Brasiliens Sportminister Aldo Rebelo ist ernsthaft besorgt, dass die Stadion-Neubauten für die Fußball-WM im kommenden Jahr nicht rechtzeitig fertig werden. Übergabe an die Fifa soll in wenigen Monaten sein.

http://www.spiegel.de/sport/fussball...-a-916483.html
  1. #1

    Wer je in Brasilien an Bauprojekten

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    "Wir können nicht in demselben Tempo weitermachen." Brasiliens Sportminister Aldo Rebelo ist ernsthaft besorgt, dass die Stadion-Neubauten für die Fußball-WM im kommenden Jahr nicht rechtzeitig fertig werden. Übergabe an die Fifa soll in wenigen Monaten sein.

    WM-Stadien: Brasiliens Sportminister schlägt Alarm - SPIEGEL ONLINE
    mitgearbeitet hat, weiß warum es nicht so funktioniert.
    Er weiß aber auch: Keine gescheiten Schulen, keine gescheite Gesundheitsversorgung, desolate Infrastruktur und viele Leute wohnen in erbärmlichen Bruchbuden, die eher an Tierställe erinnern, und dann Luxusstadien für die Reichen, an denen die korrupten Politiker und Funktionäre sich kräftig bereichern.

    Da fällt einem nur die berühmte Dacia-Werbung ein.
  2. #2

    na dann...

    Sommermärchen 2.0 in Deutschland. Unsere Stadien sind bereit.
  3. #3

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    "Wir können nicht in demselben Tempo weitermachen." Brasiliens Sportminister Aldo Rebelo ist ernsthaft besorgt, dass die Stadion-Neubauten für die Fußball-WM im kommenden Jahr nicht rechtzeitig fertig werden. Übergabe an die Fifa soll in wenigen Monaten sein.

    WM-Stadien: Brasiliens Sportminister schlägt Alarm - SPIEGEL ONLINE
    Na ja, dieses Spiel gab es bei jeder WM und jeder Olympiade. Und dann ist doch irgendwie alles Fertig.
  4. #4

    So etwas hätte erst garnicht Gewählt werden dürfen ...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    "Wir können nicht in demselben Tempo weitermachen." Brasiliens Sportminister Aldo Rebelo ist ernsthaft besorgt, dass die Stadion-Neubauten für die Fußball-WM im kommenden Jahr nicht rechtzeitig fertig werden. Übergabe an die Fifa soll in wenigen Monaten sein.

    WM-Stadien: Brasiliens Sportminister schlägt Alarm - SPIEGEL ONLINE
    Sorry Brasilien ...Aber eure Finanzlage passt nicht,um solche Sachen zu Stämmen ..
  5. #5

    Die Schlagzeile gibt es doch bisher bei jeder WM...

    ...wenn ich mich recht erinnere. Immer ein Jahr vorher: "WM-Stadien in Xyz werden nicht rechtzeitig fertig". Ähnliches für Olympische Spiele und Fußball-Europameisterschaften...
  6. #6

    Mach mich mal unbeliebt...

    aber für mich bleibt das der grösste Schwachsinn auf diesem Planeten was für ein Geld zum Fenster rausgeworfen wird für den Gott "Fussball".
    Egal ob das fertig wird oder nicht, es ist und bleibt nicht gerechtfertigt. Es handelt sich um ein Spiel. Es dient dem reinem Vergnügen. Klar, es bringt Menschen zusammen und so weiter bla bla bla. Das ist alles schön und gut, aber die Summen die hier tagtäglich für Spieler, Vereine, Stadien, Kampagnen ausgegeben werden könnten wahrlich für intelligentere Massnahmen investiert werden.
  7. #7

    optional

    Mein erster Reflex war: es gibt so viele Probleme für die Menschen in Brasilien, wäre das viele Geld nicht anders besser angelegt, als für Sportpaläste, die die allermeisten wohl höchstens von außen zu sehen bekommen.

    Aber es ist ja auch so, dass Brasilien nicht eigentlich ein armes Land ist. Nur 99% der Bevölkerung sind verarmt, es gibt auch Menschen, die unfassbar reich sind. Insofern ist es wahrscheinlich egal, ob die Weltmeisterschaft in Brasilien statt findet.
  8. #8

    Zitat von tangarra Beitrag anzeigen
    mitgearbeitet hat, weiß warum es nicht so funktioniert.
    Er weiß aber auch: Keine gescheiten Schulen, keine gescheite Gesundheitsversorgung, desolate Infrastruktur und viele Leute wohnen in erbärmlichen Bruchbuden, die eher an Tierställe erinnern, und dann Luxusstadien für die Reichen, an denen die korrupten Politiker und Funktionäre sich kräftig bereichern.

    Da fällt einem nur die berühmte Dacia-Werbung ein.
    Aber warum hat es dann aber Südafrika geschafft?
    Zumal Brasilien doch schon seit Jahren als sicherer Kandidat für den Übertritt vom Schwellen- zum Industrieland gehandelt worden ist?
  9. #9

    Auch noch nicht gemacht

    Zitat von Palisander Beitrag anzeigen
    aber für mich bleibt das der grösste Schwachsinn auf diesem Planeten was für ein Geld zum Fenster rausgeworfen wird für den Gott "Fussball".
    Egal ob das fertig wird oder nicht, es ist und bleibt nicht gerechtfertigt. Es handelt sich um ein Spiel. Es dient dem reinem Vergnügen. Klar, es bringt Menschen zusammen und so weiter bla bla bla. Das ist alles schön und gut, aber die Summen die hier tagtäglich für Spieler, Vereine, Stadien, Kampagnen ausgegeben werden könnten wahrlich für intelligentere Massnahmen investiert werden.
    Wie steht es eigentlich mit Diversity in Brasilien? Sind da schon die Hausaufgaben gemacht? Dürfen Fußballspieler schwul sein? Gibt es mehr Ballmädels oder -jungels. Diese Themen sind seit Rußland mehr als wichtig. Wer packt die bei uns an?