Stabhochspringerin Issinbajewa: Erst Baby, dann Olympia

DPANach dem WM-Titel ist noch lange nicht Schluss: Russlands Stabhochsprung-Star Jelena Issinbajewa wird ihre Karriere fortsetzen. Sie will eine Babypause einlegen - und bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio wieder dabei sein.

http://www.spiegel.de/sport/sonst/je...-a-916472.html
  1. #1

    oha

    Da kann man nur hoffen, dass sie so schnell schwanger wird, wie sie sich das vorstellt. Könnte mir gut vorstellen, dass der weibliche Zyklus im Leistungssport etwas aus der Rolle gerät und wenn dann evtl noch mit "Vitaminpräparaten" nachgeholfen wurde...
    Dann wünsche ich ihr viel Glück, für ihr Vorhaben.
  2. #2

    issinbajewa

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Nach dem WM-Titel ist noch lange nicht Schluss: Russlands Stabhochsprung-Star Jelena Issinbajewa wird ihre Karriere fortsetzen. Sie will eine Babypause einlegen - und bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio wieder dabei sein.

    Jelena Issinbajewa will nicht zurücktreten - SPIEGEL ONLINE
    So so. Spiegel hat gestern geschrieben "Putin hat Sie überredet zur Weltmeisterschaft mit zuspringen"
    Nun hat er Sie wieder überredet zur Olympiade nochmals anzutreten.
    Also dieser Putin ein Überreder!!!!
  3. #3

    optional

    Andere (Hochleistungs-)Sportlerinnen sind auch schon schwanger geworden.
  4. #4

    Hat jemand der Foristen eine Ahnung, was für ein Zeug dieser schwarze "Kleber" an Issinbajewas rechter Hand ist?