Körpersprache: Warum Kiffen hungrig macht

DPAKiffen macht antriebslos? Nicht beim Essen. Salamipizza mit extra Belag, Schokolade gleich tafelweise - nach dem Joint kommt häufig das Schlemmen. Dass Marihuana gegen Appetitlosigkeit wirkt, wussten Ärzte schon im 19. Jahrhundert. Die Ursache blieb jedoch lange ein Rätsel.

http://www.spiegel.de/gesundheit/dia...-a-904972.html
  1. #1

    yo...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Kiffen macht antriebslos? Nicht beim Essen. Salamipizza mit extra Belag, Schokolade gleich tafelweise - nach dem Joint kommt häufig das Schlemmen. Dass Marihuana gegen Appetitlosigkeit wirkt, wussten Ärzte schon im 19. Jahrhundert. Die Ursache blieb jedoch lange ein Rätsel.

    THC: Warum Kiffen hungrig macht - SPIEGEL ONLINE
    ...aber dann bitte nur maßvoll kiffen, und ausreichend, aber auch nicht zuviel, Sport treiben. Dann bleibt alles im Gleichgewicht :D
  2. #2

    optional

    Und wieder einmal ein Fakt der äußerst Interessant ist! Für alle die es bis jetzt wussten=1. Es wird eine Pflanze geraucht keine Chemie. 2. Die Wirkung von THC ist schon im Körper vorhanden und wird durch den Konsum verstärkt.
    Begründung warum Gras illegal in Deutschland ist vom Bundesgerichtshof =" Mariuhana gehört nicht zur Deutschen Kultur"..Urteil aus den 60 igern... Na dann geht das natürlcih nicht. LOL
  3. #3

    .

    Zitat von Layer_8 Beitrag anzeigen
    ...aber dann bitte nur maßvoll kiffen, und ausreichend, aber auch nicht zuviel, Sport treiben. Dann bleibt alles im Gleichgewicht :D
    So läuft bei mir gerade die Diät. An 6 Tagen die Woche asketisch leben. Kein Weed, kein ungesundes Essen. Aber an einem Tag mache ich es mir (manchmal auch mit Freunden) gemütlich, paff mir war schönes und kaufe mir vorher allerlei Knabberzeugs ein oder koche was feines. Es gibt nichts besseres als nach einer Woche voller Entbehrungen und Fitness-Studio besuchen sich richtig gehen zu lassen. Mit dieser Methode habe ich innerhalb von 6 Monaten 22 Kg abgenommen. Das fokussieren auf diesen einen Tag der Sünde macht es mir wesentlich leichter, mit unter der Woche den Poppes aufzureissen.
  4. #4

    Warum nur gleich als Intro die

    Wohldosiert und im richtigen (frühen) Blütestadium genossen, hat Cannabis eine klare, den Geist anregende Wirkung.
    Heute abend in "3 nach 9" (NDR) wird Christian Rätsch wieder Rauschkunde in der Schule fordern - dringend und zu Recht.
  5. #5

    Bgh ?

    Zitat von xxbigj Beitrag anzeigen
    Und wieder einmal ein Fakt der äußerst Interessant ist! Für alle die es bis jetzt wussten=1. Es wird eine Pflanze geraucht keine Chemie. 2. Die Wirkung von THC ist schon im Körper vorhanden und wird durch den Konsum verstärkt.
    Begründung warum Gras illegal in Deutschland ist vom Bundesgerichtshof =" Mariuhana gehört nicht zur Deutschen Kultur"..Urteil aus den 60 igern... Na dann geht das natürlcih nicht. LOL
    Das BGH Zitat hoert sich an, wie bei Herrn Freisler. "Deutsche Leitkultur, Volksgesundheit, usw." Damals, in den 60 igern waren bekanntlich die Groefaz Juristen auf den Karrierehoehepunkt. Aber das sich in Bezug auf Cannabis nichts aendert? Ob der intellektuelle Stillstand identisch ist mit den ewig gleichen Aussitzblockparteien und deren staendiger Wiederwahl mangels Alternativen, wie in der DDR ?
  6. #6

    Zitat von frubi Beitrag anzeigen
    So läuft bei mir gerade die Diät. An 6 Tagen die Woche asketisch leben. Kein Weed, kein ungesundes Essen. Aber an einem Tag mache ich es mir (manchmal auch mit Freunden) gemütlich, paff mir war schönes und kaufe mir vorher allerlei Knabberzeugs ein oder koche was feines. Es gibt nichts besseres als nach einer Woche voller Entbehrungen und Fitness-Studio besuchen sich richtig gehen zu lassen. Mit dieser Methode habe ich innerhalb von 6 Monaten 22 Kg abgenommen. Das fokussieren auf diesen einen Tag der Sünde macht es mir wesentlich leichter, mit unter der Woche den Poppes aufzureissen.
    Sie rauchen nur an einem Tag in der Woche?
    Und an 6 Tagen dann NR? Klingt seltsam.

    Weil wenn sie an 7 Tagen rauchen (Zigaretten), kann von asketisch leben ja wohl nicht die Rede sein.
  7. #7

    Nicht rauchen, ESSEN.

    Liebe Leute, lasst doch bitte die Finger von der Raucherei.
    Das macht nur den Körper kaputt. Wenn Dope konsumieren, dann aber bitte richtig, und zwar über den Magen.

    Kommt viel besser. Da THC fettlöslich ist, einfach z.B. etwas Butter warm machen, rein damit und kreativ weiter verarbeiten bzw. rein damit.

    Ich bin jetzt zwar schon ewig weg vom Cannabis und vom Rauchen sowieso, aber als langjähriger Konsument weiß ich wovon ich rede.
  8. #8

    So irgendwie

    Zitat von xxbigj Beitrag anzeigen
    Und wieder einmal ein Fakt der äußerst Interessant ist! Für alle die es bis jetzt wussten=1. Es wird eine Pflanze geraucht keine Chemie. 2. Die Wirkung von THC ist schon im Körper vorhanden und wird durch den Konsum verstärkt.
    Begründung warum Gras illegal in Deutschland ist vom Bundesgerichtshof =" Mariuhana gehört nicht zur Deutschen Kultur"..Urteil aus den 60 igern... Na dann geht das natürlcih nicht. LOL
    1. Warum etwas keine Chemie ist, wenn die Synthese in einer Pflanzenzelle stattfindet bedarf der Erläuterung.

    2. Gilt auch für Opiate, Cortison, Histamin und viele viele Dinge, die der Forist lieber nicht rauchen sollte.
  9. #9

    Reflexion und Reaktion

    Zitat von kugelsicher Beitrag anzeigen
    Liebe Leute, lasst doch bitte die Finger von der Raucherei.
    Das macht nur den Körper kaputt. Wenn Dope konsumieren, dann aber bitte richtig, und zwar über den Magen.

    Kommt viel besser. Da THC fettlöslich ist, einfach z.B. etwas Butter warm machen, rein damit und kreativ weiter verarbeiten bzw. rein damit.

    Ich bin jetzt zwar schon ewig weg vom Cannabis und vom Rauchen sowieso, aber als langjähriger Konsument weiß ich wovon ich rede.
    Leider mindert das aber nicht die Nebenwirkungen, die sich bei mir in einer so nachhaltigen Beeinträchtigung des Kurzzeitgedächtnisses bemerkbar machten, dass ich es schon während des Studiums aus meinem Leben verbannen musste. Auch, weil es sich aber so garnicht mit meinen Sport vereinbaren lässt.

    Unerwähnt bleibt in dem Artikel übrigens die Tatsache, dass das Endocannabinoidsystem eine sehr große Rolle bei der Entstehung von Adipositas spielt. Guten Appetit ;)!