Anzeige gegen Minister Backhaus: Showdown am Driftenweg

DPAEin 69-Jähriger hat den Landwirtschaftsminister von Mecklenburg-Vorpommern wegen angeblicher Körperverletzung angezeigt. Till Backhaus habe ihm ins Gesicht geschlagen, so Bernd S. Der SPD-Politiker weist die Vorwürfe zurück: Er sei das Opfer.

http://www.spiegel.de/politik/deutsc...-a-915300.html
  1. #1

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Der Rentner mutmaßt, das sei auf die einflussreiche Position seines Kontrahenten zurückzuführen.
    Dafür spricht auch folgendes; Zitat: " Anders als in derartigen Fällen üblich, wurden die Verletzungen des Ministers von einem Rechtsmediziner begutachtet und auch die Staatsanwaltschaft eingeschaltet. "
  2. #2

    ohne Herrn Backhaus zu kennen...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Ein 69-Jähriger hat den Landwirtschaftsminister von Mecklenburg-Vorpommern wegen angeblicher Körperverletzung angezeigt. Till Backhaus habe ihm ins Gesicht geschlagen, so Bernd S. Der SPD-Politiker weist die Vorwürfe zurück: Er sei das Opfer.
    ..glaube ich jetzt auch dass Dr.Backhaus ausgerastet ist und den Mann geschlagen hat. Das passt genau zur arroganten und überheblichen Art in der sich manche Politiker in der Öffentlichkeit bewegen weil sie sich für etwas beseres halten......das Opfer das Dr.Backhaus nicht kannte hat es sicherlich an der nötigen Ehrerbietung fehlen lassen. Zu DDR-Zeiten wäre er vermutlich für einen Angriff auf einen Parteibonzen für Jahre in Bautzen verschwunden......
  3. #3

    Wenn zwei Choleriker

    aufeinander treffen kommt selten etwas gutes dabei heraus...
  4. #4

    Abwarten....

    ... was dabei rauskommt.

    Der Satz "Ich bin Dr. Backhaus und rufe jetzt die Polizei." - sollte er denn so gesagt worden sein - ist jedenfalls ganz großes Kino und hätte von Loriot auch nicht besser formuliert werden können.

    Frei nach "Mein Name ist Lohse, ich kaufe hier ein."
  5. #5

    Der ...

    ..arme Herr Backhaus. Und der böse Rentner. Klar, wer Recht bekommt. Oder?
  6. #6

    Der Rentner wäre aber auch nicht der Erste...

    der überreagiert, weil sich ein Radler über die Nichteinhaltung des Sicherheitsabstands hörbar beschwert. Er scheint jedenfalls der zweite Choleriker bei dem Schauspiel gewesen zu sein, wenn er sowas zum Anlass nimmt zu wenden und den Radler zur Rede zu stellen.
  7. #7

    Bemerkenswert

    Zitat von spon-facebook-10000140154 Beitrag anzeigen
    ..glaube ich jetzt auch dass Dr.Backhaus ausgerastet ist und den Mann geschlagen hat. Das passt genau zur arroganten und überheblichen Art in der sich manche Politiker in der Öffentlichkeit bewegen weil sie sich für etwas beseres halten......das Opfer das Dr.Backhaus nicht kannte hat es sicherlich an der nötigen Ehrerbietung fehlen lassen. Zu DDR-Zeiten wäre er vermutlich für einen Angriff auf einen Parteibonzen für Jahre in Bautzen verschwunden......
    wie Sie sich hier zu einer eher wenig fundierten Meinung durchringen können. Sie kennen ja weder den Politiker, noch den Kontrahenten, noch die Causa aus objektiver Sicht, meinen aber aufgrund eines eher difusen Bildes "des Politikers in der Öffentlichkeit" hier urteilen zu können. Wie gesagt, bemerkenswert.

    Für mich sind hier einige Sachverhalte unklar, wieso überholt der Autofahrer wenn nicht genug Platz ist und wieso wendet er nachdem er erst die Radfahrer überholen musste?

    In aller Regel gehen derartige Bagatellen aus wie das Hornberger Schießen, aber eines muss klar sein, ein Radfahrer, insbesondere mit Kinderanhänger, ist eindeutig der schwächere Verkehrsteilnehmer und insofern hat der Autofahrer hier Rücksicht und Vorsicht walten zu lassen.
  8. #8

    Der Rentner wäre aber auch nicht der Erste...

    der überreagiert, weil sich ein Radler über die Nichteinhaltung des Sicherheitsabstands hörbar beschwert. Er scheint jedenfalls der zweite Choleriker bei dem Schauspiel gewesen zu sein, wenn er sowas zum Anlass nimmt zu wenden und den Radler zur Rede zu stellen.
  9. #9

    Der Rentner wäre aber auch nicht der Erste...

    der überreagiert, weil sich ein Radler über die Nichteinhaltung des Sicherheitsabstands hörbar beschwert. Er scheint jedenfalls der zweite Choleriker bei dem Schauspiel gewesen zu sein, wenn er sowas zum Anlass nimmt zu wenden und den Radler zur Rede zu stellen.