Satellitenbilder aus Syrien: Aleppo in Trümmern

Amnesty InternationalDer Krieg ruiniert Syriens historische Perle Aleppo. Ganze Viertel sind zerstört, wer auf die Straße geht, riskiert sein Leben. Satellitenbilder von Amnesty International zeigen das ganze Ausmaß der Verwüstung, eine untergehende Metropole im Vorher-Nachher-Vergleich.

Amnesty International: Satellitenbilder zeigen Zerstörung in Aleppo - SPIEGEL ONLINE
  1. #1

    optional

    Man sollte immer beachten, dass es die Rebellen sind, welche den Krieg in die Städte brachten, indem sie sich in Stadteilen eingraben... . In Aleppo z.B. waren es die Rebellen, die eine Offensive im Spätsommer 2012 in das Stadtgebiet begonnen hatten und sich nun im Straßenkrieg verzettelt haben.
  2. #2

    Da fehlt etwas

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Der Krieg ruiniert Syriens historische Perle Aleppo. Ganze Viertel sind zerstört, wer auf die Straße geht, riskiert sein Leben. Satellitenbilder von Amnesty International zeigen das ganze Ausmaß der Verwüstung, eine untergehende Metropole im Vorher-Nachher-Vergleich.

    Amnesty International: Satellitenbilder zeigen Zerstörung in Aleppo - SPIEGEL ONLINE
    Lustig. AI USA veröffentlicht Satellitenbilder (woher hat AI die Bilder? Welche Gegenleistung hat AI für die Veröffentlichung erhalten? Warum veröffentlichen Pentagon und Weißes Haus die Bilder nicht selber?) und der Spiegel "vergisst" zu erwähnen dass es nicht AI (Sitz: London) ist sondern AI USA, die hier "veröffentlicht".
  3. #3

    Ein trauriges Bild

    Das war sicher weder der Wille Assads, noch des Syrischen Volkes.
  4. #4

    Zitat von TMS90 Beitrag anzeigen
    Man sollte immer beachten, dass es die Rebellen sind, welche den Krieg in die Städte brachten, indem sie sich in Stadteilen eingraben... . In Aleppo z.B. waren es die Rebellen, die eine Offensive im Spätsommer 2012 in das Stadtgebiet begonnen hatten und sich nun im Straßenkrieg verzettelt haben.
    Selbstverständlich sind die Rebellen Schuld und haben dien Krieg in die Stadt gebracht.
    Assad und seine Truppen trifft da gar keine Schuld. Es ist ganz normal seine eigene Bevölkerung zu bombardieren.
  5. #5

    Assad...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Der Krieg ruiniert Syriens historische Perle Aleppo. Ganze Viertel sind zerstört, wer auf die Straße geht, riskiert sein Leben. Satellitenbilder von Amnesty International zeigen das ganze Ausmaß der Verwüstung, eine untergehende Metropole im Vorher-Nachher-Vergleich.

    Amnesty International: Satellitenbilder zeigen Zerstörung in Aleppo - SPIEGEL ONLINE
    ...ist kein Verbrechen zu schade, es geht ausschließlich um die Macht seines Clans. Er und seine Leute sind die wahren Terroristen, die vor 2 Jahren anfingen, auf friendliche Demonstranten mit Scharfschützen schießen zu lassen. Und wie alle derartigen Mafapaten hat er keine Überlebenschance. Man kann heute nicht mehr das eigene Volk mit Granaten und der Luftwaffe niederhalten.
  6. #6

    Wenn sich der Feind in die historische Stadt

    verschanzt und die Bevölkerung rundherum als potenzielle Geiseln nimmt, dann hat die syrische Armee keine Wahl.
  7. #7

    Es ist menschenverachtend, wie sich diese Terroristen in Wohngebieten verschanzen und die Zivilsiten daran hindern die Flucht zu ergreifen. Es gibt Checkpoints der Terroristen, die keine Leute rauslassen und alle Lebensmittellieferungen der Regierung stoppen. Die Regierung ist gezwungen Güter per Helikopter abzuwerfen.

    Die regierung versucht immer wieder Fluchtkorridore einzurichten und fordert die Bevölkerung auf, die gebiete zu verlassen. Leider werden die Menschen von die Gotteskriegern daran gehindert
  8. #8

    Assad ist leider so schlimm wie Hitler

    beide gingen zum Schluss davon aus, daß sein Volk es nicht anders verdient habe, als unter zu gehen. Das ist von Hitler klar ausgesprochen worden und Assad sagt im Grund nichts anderes. Wie das erste ausgegangen ist, weiss man ja. Bleibt abzuwarten, wie das bei Assad ausgeht, denn die sogenannten Rebellen haben ja immer noch keine vernünftige Hilfe von aussen. Und Hitler hat auch die Zerstörung der Städte bewusst zugelassen.
  9. #9

    Zitat von yellowsnake Beitrag anzeigen
    ...ist kein Verbrechen zu schade, es geht ausschließlich um die Macht seines Clans. Er und seine Leute sind die wahren Terroristen, die vor 2 Jahren anfingen, auf friendliche Demonstranten mit Scharfschützen schießen zu lassen. Und wie alle derartigen Mafapaten hat er keine Überlebenschance. Man kann heute nicht mehr das eigene Volk mit Granaten und der Luftwaffe niederhalten.
    Selbst wenn diese immer zitierte schwarz-weiss Leier der Wahrheit entsprechen würde - wo ist der erkennbare Wille der "Opposition" an einer politischen Lösung? Denken Sie, die Extremisten setzen sich an einen Tisch und verhandeln über Wahlen? Und nur diese sind tatsächlich in diesem Krieg nennenswert aktiv. Sehen Sie sich die Videos an. Sämtliche militärischen Erfolge der letzten Monate (Taftanaz, Khan-al Assal, Mingh) fanden unter wessen Führung statt? Richtig.
    Was also würde wohl nach einem Fall Assads kommen?