Russische Medien: "Snowden plant ein neues Leben"

AP/ APTNRussland hat Edward Snowden Asyl gewährt - für zunächst ein Jahr. Doch welche Pläne hat der NSA-Enthüller? Und warum bekam er von Moskau nur befristet Unterschlupf? In russischen Medien wird heftig über die Gründe spekuliert.

Russische Medien spekulieren über Snowdens Zukunft - SPIEGEL ONLINE
  1. #1

    mach's gut!

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Russland hat Edward Snowden Asyl gewährt -
    Alles Gute, Eddie! Das Land ist groß, die Winter sind lang, das politische Klima ist rauh, und gut lebt sich's auf der Datscha in froher Dissidenten-Runde. Stänkern is' aber nich'. Sonst geht's ab in den Bau zu den Mädels von Pussy Riot, die auch schon den Aufstand geprobt haben. Mag Dein neuer Gastgeber gar nich'. Also bleib' auf der Hut, alter Schwede.
  2. #2

    ja

    da wird einem der putin ja sympatisch.
    weiter so ihr 'snowdens' dieser welt.
    wir sind das volk.
  3. #3

    Nur ein dummer Junge.

    Die USA würden ihn bestimmt nicht sehr hart bestrafen. Er könnte ruhig heimkehren.
  4. #4

    Das...

    Hr. Snowden nur fuer 1 Jahr Asyl in Russland bekommen hat, ist ein ganz normaler Vorgang! Jeder der in Russland um Asyl oder Daueraufenthalt anfragt, bekommt erst einmal Asyl oder Aufenthaltsrecht FUER 1 Jahr! 3 Monate vor Ablauf des Jahres muss man dann bei der Auslaenderbehoerde in Russland einen Neuen Antrag stellen, wenn man weiterhin in Russland bleiben moechte! Ingesamt kann man auf diese Weise fuer 3 Jahre Asyl oder Daueraufenthalt in Russland bekommen! Nach den 3 Jahren muss man sich dann entscheiden! Entweder man beantragt die Russische Staatsbuergerschaft oder man heiratet einen Russen/in! Dann bekommt man das Daueraufenthaltsrecht und im Falle von Snowden wuerde das bedeuten, das er ENTGUELTIG in Sicherheit waere! Denn Russland liefert KEINE EIGNEN Staatsbuerger aus, AN NIEMANDEN und in KEINEN FALL!!!
  5. #5

    Auch die Krim ist schön im Sommer :-)

    Ich wünsche Herrn Snowden viel Glück.
    Wir schulden ihm unseren Dank.
  6. #6

    Zitat von Argentiniengläubiger Beitrag anzeigen
    Die USA würden ihn bestimmt nicht sehr hart bestrafen. Er könnte ruhig heimkehren.
    Ja, deshalb hätten sie am liebsten auch die Präsidentenmaschine Kolumbiens abgeschossen.
  7. #7

    Leb wohl, Edward

    Da hast Du dir ja ein schoenes Land ausgesucht.
    Kleiner Tip: Mach bitte keine grossen Wellen falls Dir was nicht passt. Sonst landest Du wahrscheinlich auch im selben Arbeitslager wie die Maedel von "Pussy Riot"....
    Und im Gegensatz zu Hawaii soll Nowosibirsk ja auch ganz toll sein ;-)
  8. #8

    Nur ein Jahr?

    Ich möchte nicht pessimistisch sein oder gemein, aber länger wird er auch nicht mehr leben. Ein Verkehrsunfall oder eine Infektionskrankheit wird auf tragische Weise sein Leben ein Ende setzen. Nicht sofort, aber in ein paar Monaten ist es das wahrscheinlichste Szenario. Per Satellit wird er doch jetzt schon permanent observiert, eine Frage der Zeit. Schade, wir brauchen für Freiheit und Demokratie sehr viele Snowdens.
  9. #9

    Das sind doch endlich mal bessere Nachrichten. Russland lässt Snwoden für den Moment gewähren. Gut so! In den nächsten Monaten und Jahren wird es darum gehen, die Aushöhlungen der Grundrechte durch die Geheimdienste zu beenden und eine Politik einzufordern, die sich die Bezeichnung 'demokratisch' verdient. Danke Snowden! Danke Manning! Danke Assange!