Quartalszahlen: Apple macht 22 Prozent weniger Gewinn

REUTERS22 Prozent weniger: Zum zweiten Mal in Folge verzeichnet der US-Konzern Apple einen Gewinnrückgang. Der Umsatz stagnierte im dritten Quartal. Die Anleger waren dennoch erleichtert - sie hatten mit einem noch schlechteren Ergebnis gerechnet.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unt...-a-912652.html
  1. #1

    optional

    Wo haben die den "die Welt verändert"? Stalin und Hitler haben die Welt sicher verändert, Franz von Assisi vielleicht, Karl der Große wahrscheinlich, von mir aus auch Bayer (eher mit Heroin als mit Aspirin ;) ), Graham Bell wäre ein Kandidat, Werner von Siemens - aber Apple? Bitte....
  2. #2

    Das war ab zu sehen...

    ...dazu muss man in der CE nur ein bisschen die Augen und Ohren offen halten!
  3. #3

    Zitat von einem ehemalig treuen Applenutzer:
    "Apple verkauft keine Computer mehr sondern Lifestyle."

    Verschiedenen Quellen (Mitarbeiter von Telkom-Filialen) zu Folge gibt es bei den iPhones Rücklaufquoten und Garantiefälle von 5%, einer sprach sogar von bis zu 20%.

    Es gibt des weiteren das nicht immer sehr kundenorientierte Verhalten der Mitarbeiter bei Applevertragshändlern - manche vermitteln einem das Gefühl dass es eine Gnade sei wenn man ein Appleprodukt kaufen darf. So etwas merken sich die Kunden.
    Wenn man ein Appleprodukt kauft dann möchte man auch dass es einem selbst gehört und nicht dass Apple einem vorschreibt welche Software man darauf installieren darf so wie dies bei iPhone oder iPad der Fall ist.
    Und dann gibt es auch immer noch das Trauerspiel mit den blendfreien Monitoren, die Apple trotz aller Nutzeranfragen nicht mehr anbietet und die es bei den Klapprechner nur als Option für ein Modell gibt. Klapprechner mit 17"-Schirm gibt es gar nicht mehr.
    Schade.
  4. #4

    wie wäre Ashton Kutcher als neue Lichtgestalt ?

    oder Mark Zuckerberg, der wurde doch aus Wunderkind in den Himmel gehoben? So lange ein Smartphone über 500 € und nicht 200€ kostet, ist es eine elitäre Veranstaltung. Digitale Revolution ? Wir sind noch lange nicht soweit. Typischer Kapitalismus: überteuert, zu viel Werbung, immer mehr, fetter, hungriger, größer, Ausbeutung von Ressourcen und Arbeitern. Bald braucht IOS8 eine 8 Core CPU, damit es funktioniert und wir die alten Geräte wegwerfen müssen. Apple ist Kapitalismus. Wir haben nichts dazugelernt.
  5. #5

    Apple wird einen neuen Stern am Horizont erschaffen

    Ein iMac , Ein Ultra Slim TV mit integriertem Telephone mit Receiver Apps und mehrphasenbildschirm und allem was das digitale Zeitalter zu bieten hat. Ein Multigeniales Kunstwerk an Design,Bildschirmschärfe und atemberaubender Bediener-Faszination! Daran glauben wir Apple-Jünger und wer daran zweifelt möchte die Doku "The Rise and Fall of Apple" sehen.... Und alle Kritiker werden mit offenen Mündern verblassen.
    Ein Apple-Anbeter.
  6. #6

    I-klo wird die Wende bringen !

    40 % Bilanzverlust who cares, die Light Version vom Iphone 5S soll in Afrika für unter $300 an die Touaregs
    verdischt werden. Wer braucht sonst noch ein Smartphone.

    Für das Weihnachtsgeschäfts wird das SIRI gesteuerte "I-Klo" erwartet. Nachteil auf den Befehl "Saubermachen" zieht die NSA eine biometrische Probe.
  7. #7

    Na sowas...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    22 Prozent weniger: Zum zweiten Mal in Folge verzeichnet der US-Konzern Apple einen Gewinnrückgang. Der Umsatz stagnierte im dritten Quartal. Die Anleger waren dennoch erleichtert - sie hatten mit einem noch schlechteren Ergebnis gerechnet.

    Quartalszahlen: Apple macht 22 Prozent weniger Gewinn - SPIEGEL ONLINE
    Mal davon abgesehen, dass ich persönlich die Quartalszahlen von Daimler, BMW, VW und Co. interessanter fände: Je nu', so ist das Leben. Für den Apple-Fanboy hier, der in der IT-Redaktion beschäftigt wird und sein iPhone scheinbar zum persönlichen Vergleichsmaßstab aller Dinge erhöben hat, mögen u.U. harte Zeiten anbrechen, wenn dieser abhanden kommt. Aber so ist das Leben. Nichts währt ewig, und Nokia docet.
    P.S: wie wäre es eigentlich mal mit Wasserstandsmeldungen zu Microsoft? Anlagetechnisch zumindest ja nicht so uninteressant.
  8. #8

    @Claudia_D

    ...na klar, ein Unternehmen das pro Tag rund 65 Millionen Euro Gewinn in einem "traditionell schwächeren Quartal" erwirtschaftet wird also in kürze abhanden kommen. Auf welchem Mond leben Sie denn?
  9. #9

    Na ja...

    ...für die Steuererleichterungen baut Apple ja auch die neuste Spionagesoftware ins iPhone ein. Da ist die Aufregung seitens der US Behörden doch eher gespielt...