Prism-Skandal: Die scheinheilige Transparenz-Botschaft der Internetriesen

DPAApple, Facebook, Google, Microsoft: Die großen US-Onlinekonzerne fordern bei der NSA-Überwachung nun ein bisschen Transparenz. Das ist scheinheilig. Jahrelang haben die Firmen nicht geklagt, nicht lobbyiert, nicht informiert.

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzp...-a-911817.html
  1. #1

    Wird....

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Apple, Facebook, Google, Microsoft: Die großen US-Onlinekonzerne fordern bei der NSA-Überwachung nun ein bisschen Transparenz. Das ist scheinheilig. Jahrelang haben die Firmen nicht geklagt, nicht lobbyiert, nicht informiert.

    Prism: Scheinheilige Botschaft von Apple, Facebook, Google, Microsoft - SPIEGEL ONLINE
    ...nicht mehr gekauft, oder benutzt. AFGM hat sich für uns/ mich erledigt. Es gibt Alternativen.
  2. #2

    Da werden...

    google, yahoo, etc. sehr finanziell darunter leiden, weil kunden massenweise abwandern. geschiet denen recht.
  3. #3

    Zitat von Jonny_C Beitrag anzeigen
    ...nicht mehr gekauft, oder benutzt. AFGM hat sich für uns/ mich erledigt. Es gibt Alternativen.
    Wie sehen diese Alternativen denn aus?
  4. #4

    Die Kritik

    und das Hinterfragen in dem Kommentar find ich gut, aber dem Autor auf Facebook folgen mag ich nicht ;-)
  5. #5

    Die Kritik

    und das Hinterfragen in dem Kommentar find ich gut, aber dem Autor auf Facebook folgen mag ich nicht ;-)
  6. #6

    Die falschesten Freunde...

    ...sind mit Abstand die echtesten Feinde!
  7. #7

    Ich finde es geradezu peinlich....

    ....wie man hier hysterisch um sich schlägt. Unsere hiesigen Politiker und die Bürokratie wussten von dem Abhören oder hätten es juristisch gesehen wissen müssen. Wir profitierten davon. Es ist momentan nicht wichtig, was die Amis, sei es die NSA oder die Unternehmen taten. Was taten unsere Politiker und Beamten?

    Auch ist es kaum eine Ami Sache. Die Franzosen, Engländer und all die anderen Europäer spionierten auch in der Eu und in Deutschland. Unsere Politiker haben ihre Beamte ohne robuste Gesetzesgrundlage angewiesen Schweizer Geheimnisträger zu bestechen und haben Industriespionage betrieben.

    Was hier momentan abgeht ist dumm, gefährlich und unehrlich.
  8. #8

    Apropos "scheinheilig"

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Apple, Facebook, Google, Microsoft: Die großen US-Onlinekonzerne fordern bei der NSA-Überwachung nun ein bisschen Transparenz. Das ist scheinheilig.
    Wenn sich die SPON-Redaktion endlich auch dazu durchringen könnte, die Schnüffelei durch eingebundene Facebook-, Twitter- und Google+-IFRAMES zu unterbinden, wie es anderswo schon längst zum guten Ton gehört, dann wäre dieser Kommentar eine ganze Spur glaubwürdiger.
  9. #9

    Es gibt für alles Alternativen! Keiner muss dieses US-Zeugs nutzen!!
    Kein Datenschutz, kein Kunde...