Rotterdamer Kunstdiebstahl: Meisterwerke von Picasso, Monet und Matisse in Ofen verbr

DPADie schlimmsten Befürchtungen sind wahr geworden: Die Gemälde, die im Oktober 2012 aus der Rotterdamer Kunsthalle gestohlen worden sind, wurden tatsächlich verbrannt. Die Mutter eines der mutmaßlichen Täter soll sie in den Ofen gesteckt haben.

http://www.spiegel.de/kultur/gesells...-a-911744.html
  1. #1

    Traurig

    Aber auch die Tatsache das Millionen für solche Bilder bezahlt werden und 'aktuelle' Künstler bettelarm sind und von ihrer Kunst nicht leben können. Viele davon machen weit schönere Bilder als die alten Meister.

    Liebe Grüsse
    Snuups
  2. #2

    Wurden wirklich die Originale verbrannt? Oder wurden gute Fälschungen oder irgendwelche anderen Bilder verbrannt und die Originale hängen jetzt bei einem irren Sammler daheim an der Wand?
  3. #3

    Nun ja,

    wenn es wirklich unwiederbringliche und wertvolle Werke gewesen sind (was ich durchaus glaube) warum hat man die nicht ordentlich gesichert/beschützt?
  4. #4

    Schuld und Sühne

    Wer trägt denn nun die Schuld an der Vernichtung der 100 Millionen? Die Täter, die zum Verbleib geschwiegen hatten? Die Mutter, die sich und Ihre Angehörigen schützen wollte und das Diebesgut als Beweismittel vernichten wollte oder die Polizei, die diese nicht rechtzeitig sichergestellt hat? Man darf doch Beweise vernichten, die gegen einen verwendet werden können. Das ist doch legal und jedermanns Recht. Oder irre ich mich? Wie ist denn die ähnliche Geschichte ausgegangen mit der Mutter eines Kunstdiebes, die Millionenwerte über eine Brücke in einen Fluss geworfen hatte um ihren Sohn zu schützen? Musste diese dann Schadensersatz leisten? Liegt die Verantwortung nicht alleine bei der Polizei, die auf jede erdenkliche Tat schnellstmöglich unter Nutzung aller rechtsstaatlichen Mittel die Beweise sicherstellen muss? Diese muss doch nun für den Schaden haften. Wenn ein Angehöriger von mir einer schweren Straftat verdächtigt wird, kann ich doch auch Beweise unterdrücken. Oder liege ich da falsch?
  5. #5

    Unverkäuflich ...

    Da die Bilder unverkäuflich sind, sind sie keine 50-100 Mio. wert, sondern haben, wie ein Vorredner hier schon schrieb, lediglich Heizwert. Hoffentlich wurden im Übrigen umweltfreundliche Fragen verwendet und durch die Einäscherung die Umwelt nicht belastet.
  6. #6

    failed

    Na,um die Kunst geht es Sammlern solcher Bilder eh nicht,die Versicherungen werden die Besitzer schön auszahlen und alle sind wieder gut drauf.Es geht in diesen Sammlerkreisen nur um Kohle,die Ästhetik und Technik sind völlig egal.
  7. #7

    Sehr subjektiv

    Zitat von Snuups Beitrag anzeigen
    Aber auch die Tatsache das Millionen für solche Bilder bezahlt werden und 'aktuelle' Künstler bettelarm sind und von ihrer Kunst nicht leben können. Viele davon machen weit schönere Bilder als die alten Meister.

    Liebe Grüsse
    Snuups
    Kunst hat mit "schön" gar nichts zu tun, machen Sie sich sachkundig.
    Und - wenn Sie "alte Meister" nicht so toll finden, hat das wenig Relevanz für den tatsächlichen kulturellen Wert dieser leider verlorenene Schätze der abendländishcen Kultur.
    Zu anderen Zeiten hat man Leute wie Sie als "Banause" bezeichnet.
  8. #8

    Keine Ahnung

    Zitat von Pinsel Beitrag anzeigen
    Da die Bilder unverkäuflich sind, sind sie keine 50-100 Mio. wert, sondern haben, wie ein Vorredner hier schon schrieb, lediglich Heizwert. Hoffentlich wurden im Übrigen umweltfreundliche Fragen verwendet und durch die Einäscherung die Umwelt nicht belastet.
    haben Sie und geben hier auch noch freiwillig Ihre durchaus überschaubrane Denkstrukturen preis:
    diese Kunstwerke waren unverkäuflich weil gestohlen.
    Wären Sie legal aus Privatbesitz auf einer Auktion angeboten worden, hätten sie die genannten Preise leicht erreicht.
    Der Hinweis auf den Wert ist ein Hinweis auf die Bedeutung dieser Werke für unsere Kunstgeschichte.
    Aber vielleicht sollte man solche Posts gar nicht beantworten.
  9. #9

    Das müssen echt die dümmsten Menschen auf dem Planeten sein. Klauen erst weltberühmte Gemälde im Wert von fast 100 Millionen Euro und wundern sich dann, dass sie für solche Ware keinen Käufer finden. Und dann verbrennen sie die Bilder auch noch im Ofen, um sich zu schützen, lassen aber die Mutter ein paar Tage drauf trotzdem im rumänischen Fernsehen plaudern, dass sie ja die Bilder hatten und dann in den Ofen geschmissen haben. Ich hoffe, die Mutter kommt nie wieder aus dem Knast ... und die Räuber natürlich auch nicht. So viel Dummheit ist gefährlich. Sowas sollte man nicht frei rumlaufen lassen und auf die Menschheit loslassen.