Zweites Tour-Zeitfahren: "Dägänkooolp! Allez, allez, allez!"

SPIEGEL ONLINEIm Auto hinter einem Radprofi herfahren, während der sich über die Berge quält: Das muss sich entspannt anfühlen! Und dann erlebst du die heftigste Achterbahnfahrt deines Lebens - immer hinter John Degenkolb her.

http://www.spiegel.de/sport/sonst/to...-a-911700.html
  1. #1

    nein

    Ist der Reporter bisher nur Mofa gefahren? 76 Stundenkilometer in einem Auto, pardon: Skoda-Kombi.

    Vielleicht sollte er erstmal in einem Renntaxi über die Nordschleife heizen, um zu realisieren, was für einen Käse er da schreibt...
  2. #2

    Zitat von RainerCologne Beitrag anzeigen
    Ist der Reporter (...) was für einen Käse er da schreibt...
    "Aus Chorges berichtet Sara Peschke"

    Wer schreibt hier nochmal Käse?
    :P
  3. #3

    Zitat von RainerCologne Beitrag anzeigen
    Ist der Reporter bisher nur Mofa gefahren? 76 Stundenkilometer in einem Auto, pardon: Skoda-Kombi.

    Vielleicht sollte er erstmal in einem Renntaxi über die Nordschleife heizen, um zu realisieren, was für einen Käse er da schreibt...
    Vielleicht begibt der Herr sich mit seinem Renntaxi mal in die Seealpen und schaut, was er da so rausholt. Vorsicht, keine Leitplanken, allenfalls Granitquader und ab und zu 2-300m freier Fall im Versagensfalle.
    Nicht wundern, wenn Radler überholen.
  4. #4

    Re: nein

    76km/h ist in der Tat nicht so schnell im Auto... es sei denn man fährt im Kombi Haarnadelkurven den Berg hinab.
  5. #5

    Na ja,...

    Zitat von RainerCologne Beitrag anzeigen
    Ist der Reporter bisher nur Mofa gefahren? 76 Stundenkilometer in einem Auto, pardon: Skoda-Kombi.

    Vielleicht sollte er erstmal in einem Renntaxi über die Nordschleife heizen, um zu realisieren, was für einen Käse er da schreibt...
    ...kann ja schließlich nicht jeder so ein toller Hecht sein wie Sie und sich mit ´nem Renntaxi über die Nordschleife *chauffieren* lassen.
  6. #6

    ...

    Ich bin mir sicher, Sara ist eine Reporterin. Und bergab auf einer kurvigen Kreisstraße im Kombi ist auch was anderes, als im Renntaxi auf der breiten Rennstrecke, auch wenn das Renntaxi schneller ist.
  7. #7

    Mit 17 km/h den Berg hochschleichen...

    Mit dem Auto ist das langsam, aber mit dem Rad ist das immer noch ziemlich schnell! Der "Normal"-Radfahrer fährt 7-8 % Steigung meist mit einer Geschwindigkeit von 11 oder 12 km/h, manchmal auch nur mit 8-10 km/h hoch.
  8. #8

    Sehr schöner Artikel

    Super! Ich hätte gerne mehr solcher Artikel! Weiter so! (Schade, dass der erste Post wieder von nem Idioxen stammt)
  9. #9

    @RainerCologne: Offensichtlich sind ...

    ...Sie noch nie einen Alpenpass auf dem Rennrad bergab gefahren. Sollten Sie trainiert sein und etwas Mut besitzen, sollten Sie dies einmal machen und einen Dritten auffordern, Ihnen mit dem Auto zu folgen. Mal sehen, was er danach sagt. Oder noch besser: Sie fahren mit dem Auto auf einen Alpenpass, warten auf trainierte Rennradler und versuchen, diesen bergab zu folgen. Sie werden Ihr blaues Wunder erleben! :-)