W-Lan-Daten: Google kopiert Passwörter unverschlüsselt auf eigene Server

Google / Connie ZhouDie Backup-Funktion von Googles Betriebssystem Android kopiert Passwörter für W-Lan-Netze auf Server des Konzerns - unverschlüsselt. Entwickler warnen seit Tagen vor dem Leck, Universitäten sind alarmiert, Google schweigt. Der Konzern könnte Millionen Kennwörter besitzen.

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzp...-a-911574.html
  1. #1

    Google ist eine Suchmaschine...

    und wird folglich als solche betrieben.
    Mit der Elektronik wurde das Briefgeheimnis abgeschafft!
  2. #2

    1 + 1 .. .

    Dann waren da ja noch die WLan-Aufzeichnungen auf Google-Maps .. .
  3. #3

    optional

    Wenn Friedrich im Lichte dieser enthüllung zu mehr Eigenverantwortung in Sachen Datenschutz aufruft, wirkt das umso lächerlicher.
    Oder will er damit zum Boykot von Android-Systemen aufrufen?
  4. #4

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Backup-Funktion von Googles Betriebssystem Android kopiert Passwörter für W-Lan-Netze auf Server des Konzerns - unverschlüsselt. Entwickler warnen seit Tagen vor dem Leck, Universitäten sind alarmiert, Google schweigt. Der Konzern könnte Millionen Kennwörter besitzen.

    W-Lan-Daten: Google kopiert Kennwörter unverschlüsselt auf US-Server - SPIEGEL ONLINE
    Sicher nur ein dummer Zufall, genauso wie das skimmen von WLan Netzen bei Streetview... Alles nur dumme Zufälle. Aber wer nichts zu verbergen hat, dem kann das ja egal sein...
  5. #5

    Die falsche Richtung

    Natürlich ist es nicht nur die NSA...da baut sich ein ganzes System auf das einfach falsch läuft und das man am ehesten als Techno-Faschismus bezeichnen kann. Mit allem was dazu gehört: Lückenlose Überwachung, Denunziation von Kritikern, Erpressung, Kontrollwahn. Es ist an der Zeit umzukehen. Wie man sieht sehen das viele so und verabreden sich auch schon für den 27.07. zu weltweiten Protesten: Presseerklärung #StopWatchingUs - Berliner Cluster "Coop" .2 - Pastebin.com
  6. #6

    Bugs

    Wie sieht das mit IOS und Windows aus?
  7. #7

    haha

    was soll das für ein leck sein? steht sogar in den einstellungen, dass das gemacht wird. manch einer denkt eben das sei praktisch
  8. #8

    mit System

    das ist mit Sicherheit kein Fehler und kein versehen. das ist google der nsa schuldig.
  9. #9

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Backup-Funktion von Googles Betriebssystem Android kopiert Passwörter für W-Lan-Netze auf Server des Konzerns - unverschlüsselt. Entwickler warnen seit Tagen vor dem Leck, Universitäten sind alarmiert, Google schweigt. Der Konzern könnte Millionen Kennwörter besitzen.
    Oft finder ich die geheuchelte Entrüstung über irgendwelche Pseudoskandale maßlos überzogen. Wenn sich diese Geschichte hier aber bewahrheitet, ist das ein mistestens ebenso großer Skandal wie PRISM oder Tempora. Hier ist dem Missbrauch Tür und Tor geöffnet. Ich kann mir lebhaft vorstellen wie sich Sicherheitsbehörden hier bediehnen und dieses Material verwenden. Hier kann sich ganz schnell illegales Material auf den Rechnern misliebiger Personen finden. Mich würde auch mal interessieren ob und wie sich das auf das Abmahnunwesen auswirkt, wenn ein unüberschaubarer Personenkreis Zugriff auf mein Netzwerk hat.
    Unglaublich das Ganze.