Transfer-Theater: Lewandowski akzeptiert Verbleib beim BVB

AP/DPANach dem monatelangen Hin und Her scheint nun endlich Ruhe in der Causa Lewandowski einzukehren. Der polnische Stürmerstar hat sich mit dem Verbleib bei Borussia Dortmund abgefunden. Probleme bereitet dagegen ein anderer Star: Neuverpflichtung Henrich Mchitarjan hat sich verletzt.

Lewandowski akzeptiert Verbleib bei Borussia Dortmund - SPIEGEL ONLINE
  1. #1

    Pacta sunt servanda.
  2. #2

    Berater

    Lewandowski hat die schlechtesten Berater der Welt. Die sind total unfähig.
  3. #3

    OK nennen wir es mal er akzeptiert

    Lewandowski: „Ich habe in der Rückrunde alles für den BVB gegeben. Ich spielte und traf in dem Wissen, dass ich im Sommer wechseln darf. Ich war mir nach den Gesprächen auch sicher, dass ich eine freie Entscheidung treffen darf. Nun sollte plötzlich alles anders sein. Leider ist es jetzt so, dass ich hierbleiben muss.“
  4. #4

    Wenn es stimmt, was man die letzten Tage über Guardiolas Taktik so gehört hat, wird Lewandowski sowieso nicht mehr in München gebraucht. Was will er noch da, die spielen künftig eh ohne Stürmer.
  5. #5

    Lewandowski hat gut gespielt

    weil er dafür bezahlt wurde. Sein Berater taugt nichts, in München wird er nicht mehr gebraucht.
  6. #6

    So ändert sich das ...

    Zitat von tuffgong Beitrag anzeigen
    Wenn es stimmt, was man die letzten Tage über Guardiolas Taktik so gehört hat, wird Lewandowski sowieso nicht mehr in München gebraucht. Was will er noch da, die spielen künftig eh ohne Stürmer.
    Vermutlich ärgert sich Lewandowski inzwischen, dass sein Wechsel zum FCB im Sommer 2014 dem Vernehmen nach bereits per Vorvertrag vereinbart wurde.
    Bei einem solchen Wechsel droht ihm beim FCB jetzt das Schicksal von Gomez.
  7. #7

    na endlich,

    kehrt da Ruhe ein...als wenn das Glück der Vereine von einem Spieler abhängt. Soll zusehen sich in Dortmund weiter zu verbessern...da hängen die Trauben nämlich etwas höher, als die Vorschusslorbeeren...
  8. #8

    Saison

    Bayern ist haushoher Favorit - mehr geht nicht. Sogar so sehr das ich gar keine Lust hab mir die nächste Saison anzusehen. Vielleicht die erste Zeit aber wenn Bayern dann nach 15 Spieltagen 20 Punkte führt werd ich wohl bei der 2. Liga bleiben.
    Dortmund wird mit 2 neuen und einem unmotivierten Lewandowski wohl erstmal Platz 2 oder 3 (Wenn Leverkusen, Wolfsburg, Schalke vielleicht dochmal überrascht)
  9. #9

    Eigentor

    Der Spieler und seine Berater sollten gelernt haben, sich auf vermeintliche mündliche Zusagen künftig nicht mehr zu verlassen. Wer schreibt - der bleibt... Man darf gespannt sein, wie das sensible Dortmunder Publikum mit Lewa umgeht. "Echte Liebe" ist aus Lewandowskis Akzeptanz zum notgedrungenen Verbleib in Dortmund nicht herauszuhören. In einem Jahr kann soviel geschehen. Ich glaube nicht an einen Wechsel nach München. Pep hat da sicher andere Pläne.