Ranking bestverdienender Hollywood-Stars: Reich, reicher, Robert

AP/dpa/Disney, Marvel StudiosDas "Forbes"-Magazin hat die Hollywood-Schauspieler gekürt, die am meisten Geld verdienen, darunter sind Hugh Jackman und Channing Tatum. Auf Platz eins landete ein Schauspieler, dessen Karriere noch vor ein paar Jahren als erledigt galt.

http://www.spiegel.de/panorama/leute...-a-911528.html
  1. #1

    Schmunzel

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Das "Forbes"-Magazin hat die Hollywood-Schauspieler gekürt, die am meisten Geld verdienen, darunter sind Hugh Jackman und Channing Tatum. Auf Platz eins landete ein Schauspieler, dessen Karriere noch vor ein paar Jahren als erledigt galt.

    Robert Downey Jr.: "Forbes"-Liste kürt bestverdienender Hollywoodstars - SPIEGEL ONLINE
    Also ich mochte Robert schon vor Iron Man.....
    Sein Auftritt in Staffel 4 von Ally McBeal ist legendär....

    Aber diese Liste sagt doch nun wirklich nichts aus.
    Zunächst mal hat Robert Downey Jr. keinen einzigen Film über 100 Millionen vorzuweisen der nicht im Marvel Universum spielt.
    Er hatte das Glück gut gecastet zu werden und eine relativ simple Rolle mit seinen persönlichen Characterzügen gut ausfüllen zu können.

    Im Grunde müssten 70% seiner Gage an die Iron Man Stiftung gehen.

    Das wäre dann gerecht.....
  2. #2

    Schön, dass er die Kurve...

    ...gekriegt hat. Seine Filme sind natürlich Geschmackssache aber ich fühle mich gut unterhalten. Weiterhin alles Gute und Finger weg von den Drogen :-)
  3. #3

    verdient?

    liegt der kommerzielle erfolg jetzt an mr downey oder an den heerscharen von cgi-programmierern? wenn robbie $500.000.000 mit einem film einspielt, der ohne computergraphik und monatelanges marketing-tam-tam auskommt, bin ich überzeugt.
  4. #4

    hmmm

    Also ich fand die Marvel Comics als Trickfilme im Kindesalter irgendwie cooler. Letztendlich zeigt es nur den Trend des Hollywood Kinos - Kinderfilme bzw. Familienfilme mit wirklich dem absolut kleinstmöglichen Nenner. Hab nach Spiderman 1-2 und X-Men 1, Iron Man 1, Hellboy 1 irgendwie aufgehört das weiter zu verfolgen. Mal abgesehen von Batman, Spawn, Daredevil wirds mir langsam zu bunt.
  5. #5

    Was sagt mir das ?

    Die Ironman Reihe ist cineatisch gesehen keine Offenbarung, aber sind finanziell mit am erfolgreichsten. Von daher sei den Darstellern und der Crew das Geld gegönnt. Ist aber ein Armutszeugnis für unsere Gesellschaften.
  6. #6

    Sherlock Holmes

    der erste Teil von Sherlock Holmes spielte $524,028,679 und der zweite $545,448,418 weltweit ein. Stichtag und Tropic Thunder spielten allein in den USA über $100,000,000 ein. Geht also auch ohne Marvel...
  7. #7

    hollywood

    Ich finde die Iron-Man-Trilogie - bei allem technischen Aufwand - relativ witzig und sehr unterhaltsam. Kein reines Technikfeuerwerk, sondern auch lustige Dialoge und recht viel Selbstironie. Kann man sich gut anschauen.
  8. #8

    Nicht nur Iron Man

    Robert hat auch in zwei Sherlock Holmes Fimen mitgespielt. Auch da wird der Film hauptsächlich von seinem Charisma getragen.
  9. #9

    Zitat von VoiceOfReason Beitrag anzeigen
    liegt der kommerzielle erfolg jetzt an mr downey oder an den heerscharen von cgi-programmierern? wenn robbie $500.000.000 mit einem film einspielt, der ohne computergraphik und monatelanges marketing-tam-tam auskommt, bin ich überzeugt.
    Der Erfolg liegt natürlich nicht nur am Hauptdarsteller, aber trägt sicher seinen Teil dazu bei. Als Tony Stark ist er wirklich gut und hebt die Iron-Man-Filme über den Superheldendurchschnitt an.