Salzburger Festspiele/ ForsterAuch in Salzburg ist die Globalisierung angekommen: Zum ersten Mal inszenieren ein Brite und ein US-Amerikaner den legendären "Jedermann". Wenn die Sprachbarriere die Regie behinderte, mussten die Schauspieler ran und erklären, wie sie das Stück verstehen.

http://www.spiegel.de/kultur/gesells...-a-911448.html