Kristalle im Ohr: Verirrte Steinchen erzeugen Schwindel

MPI/ CPFSUnd plötzlich dreht sich alles: Schwindel kann harmlos sein, doch es gibt auch hartnäckigere Fälle. Forscher sind einer möglichen Ursache jetzt auf die Spur gekommen.

http://www.spiegel.de/gesundheit/dia...-a-910283.html
  1. #1

    Kalter Kaffee!!!

    Hatte ich letzten Sommer während eines Aufenthaltes in Berlin. Die Medizinmänner am Klinikum Friedrichshain haben das gleich richtig diagnostiziert und behandelt. Also, neu ist das Wissen darüber nun nicht gerade, auch wenn Spon es erst kürzlich erfahren haben sollte ("Forscher sind ... jetzt.....").
    Danke an dieser Stelle nochmal den Berliner Medizinmännern.
  2. #2

    Zitat von Daniel 1956 Beitrag anzeigen
    Hatte ich letzten Sommer während eines Aufenthaltes in Berlin. Die Medizinmänner am Klinikum Friedrichshain haben das gleich richtig diagnostiziert und behandelt. Also, neu ist das Wissen darüber nun nicht gerade, auch wenn Spon es erst kürzlich erfahren haben sollte ("Forscher sind ... jetzt.....").
    Danke an dieser Stelle nochmal den Berliner Medizinmännern.
    Lesen Sie überhaupt den Artikel, bevor Sie hier schreiben? Das Problem ist lange bekannt, aber die Ursache nicht und hier kommen dann die Forscher ins Spiel.
  3. #3

    Epley

    Warum so kompliziert? Siehe "Epley Manöver" auf Wikipedia und /oder YouTube!
  4. #4

    Nachtrag

    Zitat von caffecorretto Beitrag anzeigen
    Warum so kompliziert? Siehe "Epley Manöver" auf Wikipedia und /oder YouTube!
    Na gut, manchmal hilft es nicht, den Forschern also viel Erfolg
  5. #5

    Meine Mutter

    ist im Krankenhaus mit starken Antibiotika behandelt worden, weil sie eine Entzuendung der Herzklappe gehabt hat. Seit dem ist ihr permanent schwindelig. Als sie die ersten Anzeichen spuerte, hatte sie einer Krankenschwester Bescheid gesagt, aber niemand hat darauf reagiert.
    Im Alter von 83 Jahren ist ihre Lebensqualitaet damit ziemlich verringert worden.
  6. #6

    "Bei den Forschungen dazu, stieß er auf die Ohrsteinchen. [...] Erste Experimente dazu seien bereits am Laufen." Sind also, am Laufen dran tun... Das Lesen von Artikeln (nicht nur SPON) führt zunehmend
    zu Schmerzen im Sprachzentrum.
  7. #7

    Zu kompliziert

    Interessantes Thema, aber eine Infografik wäre hilfreich. Kissen? Fibrillen? Härchen? Verdickte Schäfte? Hä? Ich bin studierter Biologe und selbst Wissenschaftsredakteur, aber ich muesste jetzt meine alten Lehrbuecher hervorkramen, um mir den Aufbau dieser Sinnesorgane vorstellen zu koennen.
  8. #8

    Ein Haufen Erklaerungen wird nun moeglich

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Und plötzlich dreht sich alles: Schwindel kann harmlos sein, doch es gibt auch hartnäckigere Fälle. Forscher sind einer möglichen Ursache jetzt auf die Spur gekommen.

    Otokonien: Verirrte Kristalle im Ohr erzeugen Schwindel im Gehirn - SPIEGEL ONLINE
    Koennte ja eine Erklaerung mehr sein zum individuell meist kaum vorhersahbarem Auftreten von Seekrankheit und Effekten bei Jahrmarktseinrichtungen, in Zuegen und Flugzeugen, als Automitfahrer.
  9. #9

    viele glauben nicht

    dass viele Krankheiten mit dem Essen zu tun haben. Der Hinweis auf den ph-Wert legt das in diesem Fall auch nahe. Z.B. viel Fleisch und Suesses uebersauert den Koerper. Das auf Dauer koennte auch eine (die?) Ursache sein. Das die Verbindung von Krankheiten mit dem Essen oft so schwer faellt liegt daran, dass es viele Jahre, oft ein halbes Leben dauert, bis innere Krankheiten festgestellt werden. Es waere mal interessant zu sehen inwiefern Essensgewohnheiten mit der Aufloesung der Ohrsteinchen korrelieren, wenn man von extremen Faellen der Behandlung anderer Krankheiten (z.B. starke Antibiotika) absieht.