Insolvente Baumarktkette: Praktiker erliegt der Rabattsucht

REUTERSDie Baumarktkette Praktiker ist pleite. Hauptgrund für den Niedergang ist die fehlgeschlagene Rabattstrategie. Sie brachte dem Unternehmen ein Billig-Image, beschädigte die Marke und fraß schließlich die Gewinne auf.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unt...-a-910641.html
  1. #1

    Geiz ist geil?
  2. #2

    Billigpreise

    "Weil die Angebote oft unter den Einkaufspreisen lagen"

    Das stimmt so sicher nicht, denn die Preise waren bei Praktiker immer relativ hoch.
  3. #3

    Das gleiche gilt für McDonalds und die Gutscheinaktionen, nur dass hier die Margen so extrem hoch sind, dass die sehr wahrscheinlich noch bei 10% des Verkaufspreises Gewinn machen würden.
  4. #4

    Tiernahrung

    wird es jetzt wohl auch nicht mehr geben, obwohl es darauf nie Rabatt gab...
  5. #5

    Niedergang allerorten

    Den Deutschen ist es doch jahrzehntelang gut gegangen. Ersturlaub, Zweiturlaub, dicke Autos und eine große Klappe - so kennt man sie in Europa.

    Nun kommen die Pleiten näher - und das ist auch gut so.
  6. #6

    Zustimmung

    Ziemlich gute Analyse für ein Boulevard Magazin.
    Bleibt nur noch die Frage, wie lange dauert es bei Max Bahr noch?
  7. #7

    Praktikermärkte

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Baumarktkette Praktiker ist pleite. Hauptgrund für den Niedergang ist die fehlgeschlagene Rabattstrategie. Sie brachte dem Unternehmen ein Billig-Image, beschädigte die Marke und fraß schließlich die Gewinne auf.

    Baumarktkette Praktiker: Mit Billig-Image in die Insolvenz - SPIEGEL ONLINE
    Das Betriebskonzept war einfach nur eine Katastrophe und somit musste es auch zur Pleite kommen, es war schon lange vorher absehbar.
  8. #8

    Qualität...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Baumarktkette Praktiker ist pleite. Hauptgrund für den Niedergang ist die fehlgeschlagene Rabattstrategie. Sie brachte dem Unternehmen ein Billig-Image, beschädigte die Marke und fraß schließlich die Gewinne auf.

    Baumarktkette Praktiker: Mit Billig-Image in die Insolvenz - SPIEGEL ONLINE
    Wer schon mal eine Maschine bei Praktiker gekauft hat,wird das kein zweites mal tun.Die Haltbarkeit beschränkte sich meist auf einmal benutzen.Service und Qualität hinkten den Ansprüchen des gewünschten weit hinterher.Das schlechte Wetter hat mit dem Niedergang von Praktiker nichts zu tun.
  9. #9

    Tatsächlich selbst schuld

    Die 20% wurden sogar auf Bestellware gewährt, die in benötigter Menge oder Qualität nicht am Lager war.
    Und auch nach offizieller Beendigung der 20% Kampagne haben wir als Besitzer der "Praktiker-Card" regelmässig Post mit 20% Angeboten erhalten. Wenn dann der Kellerausbau ansteht ist die Entscheidung ganz einfach; wartet man eben noch bis zur nächsten Aktion oder bestellt die (nicht vorrätigen) Fliesen auf Termin. Inkl. 20% Nachlass.
    Man hat versäumt, rechtzeitig aus der Nummer raus zu kommen.