Wandern in den Berchtesgadener Alpen: Balduins Bibberbad

TMNFünf Seen, fünf Adlerpaare und mehr als 50 Orchideenarten: Der Nationalpark Berchtesgaden lockt Wanderer mit einer prachtvollen Landschaft. Den Schweiß waschen sie sich beim Sprung ins Waser abs - und erschaudern. Denn dies ist Deutschlands kältester Ort.

http://www.spiegel.de/reise/fernweh/...-a-910419.html
  1. #1

    Na Bravo!

    Da hat Kachelmann wirklich ganze Arbeit geleistet. Das Kaltluftsammelgebiet des Funtensees ist ein kleinklimatisches Phänomen, die kalten Luftschichten haben eine Mächtigkeit von wenigen Dekametern, oberhalb dieser geringmächtigen Schicht liegen die Temperaturen gleich um ca. 20ºC höher. Vielleicht findet der Typ ja noch einen Gletschertopf, in dem es auf noch kleinerem Raum noch kälter ist. Die Bezeichnung "Kältepol" ist daher ein wenig übertrieben. Es ging ja auch weniger darum, den Bekanntheitsgrad des Funtensees zu steigern, als den von Kachelmann. Ungeachtet dessen ist der NP Berchtesgadener Land eine der schönsten Gebiete der Republik, insgesamt sind nur wenige Ecken überfrequentiert, die meisten Menschen sind ja nun einmal etwas faul.