Kampf um den Gezi-Park: Erdogan rächt sich an aufsässiger Architektenkammer

AP/dpaDie türkische Architektenkammer gehört zu den größten Kritikern der Baupläne für den Gezi-Park in Istanbul. Jetzt folgt die Bestrafung durch die Regierung Erdogans: Das Parlament hat ein Gesetz verabschiedet, das dem Berufsverband die Mitsprache an Bauprojekten künftig untersagt.

AKP bestraft Architektenkammer für Kritik an Plänen für Gezi-Park - SPIEGEL ONLINE
  1. #1

    Demokratie

    ist überall. Und wenn ihr nicht macht was ich sagt dann dürft ihr eben nicht mehr mitspielen...
  2. #2

    Ein Diktator halt

    er versucht es mittlerweile fast nicht mehr dies zu kaschieren
  3. #3

    so kann man es auch machen

    Erdogan möchte wie Musri immer mehr alleine herrschen und das passt den Türken nicht mehr so! Auch seine Positionierung zum Syrien Konflikt macht ihn nicht gerade sehr populär!
  4. #4

    Und wieder ein...

    ...Beweis mehr dass die Türkei noch nicht bereit ist für Europa. Und nach der Rede des Mitglieds der AKP auf der Demonstration in Düsseldorf sollten solche Auftritte in Zukunft untersagt werden!
  5. #5

    Nichts kapiert

    Na klar ist das Hexenjagd und Rache. Ich hoffe nur, dass dies der türkischen Öffentlichkeit auch vermittelt werden kann - und da habe ich dank des staatlichen Zugriffs auf die Medien so meine Zweifel. Es darf halt nicht vergessen werden: die Türkei ist nicht nur Istanbul und Ankara, es ist vor allem ein riesiges, ländlich geprägtes Land. Da haben Erdogan und seine islamistisch-konservativen Gefolgsleute starken Rückhalt. Die nächste Wahl wird definitiv eine Richtungswahl: entweder Erdogan und Konsorten werden für ihr autoritäres Gebahren abgestraft oder im Fall einen Wahlsiegs sehen sie sich darin genau bestätigt und machen damit dann erst recht weiter.
  6. #6

    selektiert

    wenn man so viel über Erdogan schreibt, sollte man vielleicht auch mal darüber schreiben warum man ihn so sehr verehrt in der Türkei. Hier wird immer einseitig berichtet. Das fehlt mir beim Spiegel.
  7. #7

    optional

    Auch der letzte Informierte muss jetzt von der Bösartigkeit Erdogans ausgehen.

    Erdogans Chance ist, die Medien unter Kontrolle zu halten und nur ihm genehme Ansichten und Lügen zu verbreiten
  8. #8

    Zitat von boingdil Beitrag anzeigen
    Na klar ist das Hexenjagd und Rache. Ich hoffe nur, dass dies der türkischen Öffentlichkeit auch vermittelt werden kann - und da habe ich dank des staatlichen Zugriffs auf die Medien so meine Zweifel. Es darf halt nicht vergessen werden: die Türkei ist nicht nur Istanbul.....
    Kann man nur hoffen. Mit einer immer weiter ins religiöse Mittelalter schlitternde Türkei kann kein Staat bzw. Union gemacht werden.
    Wäre mal ein Ausdruck von politischer Courage, wenn die EU Herrn Erdowahn kurz mitteilt, dass die Diskussion um eine EU Mitgliedschaft bis auf weiteres auf Eis liegt.
    Die USA können nicht mehr als verbündete oder sogar befreundete Nation eingestuft werden, wenn sie den Beitritt der Türkei zur EU weiter betreiben. Thoug this be madness, yet there is method in it?
  9. #9

    optional

    Ach, das mit der Wahl hatten wir doch in Russland auch schon. Wer manipulieren will, schafft das auch. Ich glaub nicht dran, dass es dort mit rechten Dingen zugehen wird.
    Erdogan ist ein Diktator. Wehret den Anfängen!!