Fashion Week Berlin: Schuften hinter dem Catwalk

Eva KopyttoOb Seater, Dresser oder Pusher - bei der Modewoche gibt es für jeden Job einen schönen Namen. Nur Geld verdienen lässt sich damit nicht. Trotzdem kommen auf jede unbezahlte Stelle knapp sechs Bewerber. Ein Blick hinter die Kulissen.

http://www.spiegel.de/karriere/beruf...-a-909712.html
  1. #1

    Falsche Prioritäten gesetzt Herr Wowereit, anstatt die IBA 2020 stattfinden zu lassen

    und die diversen Bauprojekte voranzubringen wird Geld und Zeit mit der Fashion-Week verschwendet um den Gelüsten einer Minderheit zu frönen. Infrastruktur wird dadurch nicht verbessert und ob diese Modebuden in Pasewalk oder Berlin sind ist vollkommen egal. Investoren lockt man so nicht nach Berlin und schafft auch keine Arbeitsplätze, aber darum geht es ja sowieso nicht, nicht wahr Herr REGIERENDER Bürgermeister ??? Weiterfeiern bis alle Kohle weg ist, musste man ja nicht erarbeiten !!!
  2. #2

    Fashion Week Berlin: - Warum?

    Könnte mir hier vielleicht wer erklären, warum die "Fashion Week Berlin" überhapt stattfindet.
    Ist es die Herbstkollektion, Winter- oder kommende Frühjahrsmode?
    Oder einfach nur "Irgendwas" im Sommerloch, Hauptsache Berlin.
    (Die Models, die's in den vergangenen Jahren in den Shows zu sehen gab waren meistens nur B bis C-Klasse. Wenn's hochkommt.
  3. #3

    Das Foto :-)

    Lustiges Foto, da könnte man auch was anderes denken :-)
  4. #4

    unbedeutende Show

    Selbstüberschätzung in deutscher Provinz, in der berlintypischen Reinkultur.
    "Wir sind die Besten; bei uns ist alles Hype und Mega-In; alle Künster (?) wollen nach Berlin; wir sind so furchtbar cool".
    Geht's noch, habt ihr mal die weltweite Rezeption der Fashion-Week beobachtet? Fehlanzeige !
    Eben so sieht's aus; weltweit steht Berlin für "Kalter Krieg"= huh, ist das gruselig; BER=Lachnummer etc.