Nigeria: Islamisten töten 29 Internats-Kinder

Die Angreifer kamen im Morgengrauen mit Brandsätzen und Gewehren: Im Nordosten Nigerias sind bei einer Attacke auf ein Internat 29 Kinder und ein Lehrer getötet worden. In der Gegend gibt es immer wieder Übergriffe durch die Terrorsekte Boko Haram.

Nigeria: Viele Tote Kinder bei Angriff auf Schule in Potiskum - SPIEGEL ONLINE
  1. #1

    was fuer eine abscheuliche tat, und das rechtfertigen diese schrewcklichen menschen dann mit ihrer religion. ekelhaft.
  2. #2

    optional

    Ist das noch Journalismus? Eine unglaubliche Frechheit!!! Es ist noch unklar wer es war, aber im Titel wird der mutmaßliche Täter schon genannt!
  3. #3

    ja, und?

    Zitat von thomas_gr Beitrag anzeigen
    Ist das noch Journalismus? Eine unglaubliche Frechheit!!! Es ist noch unklar wer es war, aber im Titel wird der mutmaßliche Täter schon genannt!
    was ist daran jetzt so verkehrt?
  4. #4

    34567

    Zitat von thomas_gr Beitrag anzeigen
    Ist das noch Journalismus? Eine unglaubliche Frechheit!!! Es ist noch unklar wer es war, aber im Titel wird der mutmaßliche Täter schon genannt!
    welcher Verein genau ist natürlich noch nicht klar. Aber das ist sicher kein Raubmord oder oder eine Clanstreitigkeit. Für so etwas braucht man eine Religion (wahlweise Weltanschauung), man muß schon an was ziemlich großes Glauben, um so etwas vor sich selbst zu rechtfertigen. Und da ist in der Region der Islam die naheliegendste Erklärung.
  5. #5

    Zitat von thomas_gr Beitrag anzeigen
    Ist das noch Journalismus? Eine unglaubliche Frechheit!!! Es ist noch unklar wer es war, aber im Titel wird der mutmaßliche Täter schon genannt!
    Generell gebe ich Ihnen Recht. Solange keine Beweise vorliegen oder sich jemand zu dieser verabscheuungswürdigen Tat bekennt, sollten solche Formulierungen in einer seriösen Berichtserstattung nicht vorkommen.
    Rein logisch betrachtet kann man sich aber schon die Frage stellen, wer sonst dafür in Frage käme...
    Wer sonst hätte ein Interesse daran nachts ein Internat mit Kindern anzugreifen und in Brand zu stecken? Das zeugt von maximaler Hinterlist und dem Willen möglichst großen Schaden anzurichten, um Angst und Schrecken zu verbreiten und damit ein Zeichen zu setzen, dass Bildung in dieser Form, wie sie im Internat gelehrt wurde, nicht erwünscht ist.
    Wer könnte so etwas wollen?
    Haben Sie darauf eine Antwort?
  6. #6

    Zitat von thomas_gr Beitrag anzeigen
    Ist das noch Journalismus? Eine unglaubliche Frechheit!!! Es ist noch unklar wer es war, aber im Titel wird der mutmaßliche Täter schon genannt!
    1) wenn Sie sich so darüber aufregen, dann lesen Sie's doch nicht

    2) faktisch handelt es sich ohnehin nicht um eine Frechheit, wie Sie es bezeichnen, sondern um Realitätssinn

    Ich hätte verstanden, wenn Sie geschrieben hätten, daß es eine Frechheit sei zu schreiben, daß sich die Kinder in den nahegelegenen Urwald geflüchtet hätten. Denn die Gegend, in der die Islamisten mal wieder ihrem Blutdurst nachgegeben haben und über die der SpOn hier berichtet, liegt fast in der Wüste und ist mindestens mehrere 100 km von jeglichem Urwald entfernt.
  7. #7

    Wenn es einen Gott geben würde, hätte dieser dafür gesorgt das diese Schlächter sofort bei lebendigem Leibe verbrennen. So eine abscheuliche Tat mit irgendeiner Religion zu rechtfertigen ist mehr als krank. Das sind keine Menschen.
  8. #8

    @thomas_gr

    29 Kinder wurden brutal ermordet, aber die Sorge gilt den unter Umständen falsch genannten extremistischen Mördern der aktivsten Terrororganisation in der Region denen keine Gräueltat fremd ist. Sonst geht es aber gut?
  9. #9

    Pfui Teufel

    Zitat von thomas_gr Beitrag anzeigen
    Ist das noch Journalismus? Eine unglaubliche Frechheit!!! Es ist noch unklar wer es war, aber im Titel wird der mutmaßliche Täter schon genannt!
    Ein selten dämlicher Kommentar. Es waren offenbar mehrere Angreifer mit mehreren Benzinkanistern, es handelte sich also um ein kaltblütig geplantes Massaker an schlafenden Kindern - das ist unfassbar widerwärtig. Natürlich waren es diese perversen Fanatiker von der Boko Haram. Terror an Kindern, pfui Teufel... möge Allah in seiner unendlichen Weisheit die Vollidioten durch die himmlische Wurstmaschine drehen und den Schweinen zum Fraß vorwerfen.