Beschlüsse des Bundesrates: Das ändert sich für Autofahrer

Getty ImagesDer Bundesrat hat am Freitag zahlreiche Neuregelungen für Autofahrer beschlossen. Neben der umstrittenen Punktereform hat das Gremium die Mitnahme des Nummernschildes bei einem Umzug abgesegnet. Außerdem sollen sich Fahrzeuge künftig online abmelden lassen - wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind.

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/b...-a-909038.html
  1. #1

    (°_*)

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Der Bundesrat hat am Freitag zahlreiche Neuregelungen für Autofahrer beschlossen. Neben der umstrittenen Punktereform hat das Gremium die Mitnahme des Nummernschildes bei einem Umzug abgesegnet. Außerdem sollen sich Fahrzeuge künftig online abmelden lassen - wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind.
    ... und analog zu "Hartz4" und der "Riesterrente" gibt's künftig keine Punkte mehr, sondern 1, 2 oder 3 "Ramsau"en.


    Wenn Du ein Denkmal suchst, sieh Dich um ...
  2. #2

    Bitte kein Tatütata

    Die Tonfolge der Cops aus amerikanischen Fernsehserien haben sich hier in der Umgebung einige Vögelchen perfekt angeeignet. Die sind schon nervig genug. Wenn sie jetzt noch die Lernvorlage dauernd auf den Straßen geliefert bekommen, wird es wohl bald unerträglich.
    Man denke an die Staren-Pfeif-Plage der 60er Jahre im Schwarzwald, wo einem aus jedem stillen Tal ein (anfänglich) besonders populärer Schlager entgegenschlug.
  3. #3

    Schnell mal eben

    Konnte man nicht mal eben schnell noch neben diesen völlig unnötigen Reformen noch die Amtszeit des Bundeskanzlers/in auf 2 (zwei) Legislaturperioden begrenzen?

    Ich glaube nämlich dass die Abgeordneten zu solch einem Zeitpunkt jeden Blödsinn absegnen.
  4. #4

    Ohne

    Die Flachpfeife Ramsauer musste ja nach vier Jahren Untergrund auch mal was sagen. Diese ganzen Dinge sind hochgradiger Blödsinn, von der Warnweste mal abgesehen. Für alle anderen Beschlüsse gibt es keinen Grund oder Anlass. Das ist blinder Aktionismus. Denn wenn diese Beschlüsse nicht abgesegnet geworden wären, kann sich bald niemand mehr an Ramsauer erinnern. Und wirklich: man könnte den Eindruck gewinnen, dass unsere Politiker kurz vor Ende der Legislaturperiode auch jeden Hirnpuups absegnen.
  5. #5

    ...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Der Bundesrat hat am Freitag zahlreiche Neuregelungen für Autofahrer beschlossen. Neben der umstrittenen Punktereform hat das Gremium die Mitnahme des Nummernschildes bei einem Umzug abgesegnet. Außerdem sollen sich Fahrzeuge künftig online abmelden lassen - wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind.

    Bundesrat segnet Punktereform ab - SPIEGEL ONLINE
    Da ist man in Schweden mal wieder weiter!
    Alles ums Auto kann man online machen!
    Ich bekomme eine e-mail da ist ein Zeitfenster angegeben (3Monate) in dem ich den Wagen beim TÜV vorführen muss. Ich logge mich mit meinem Kennzeichen entsprechend ein, bekomme freie Termine angezeigt, buche den mir passenden Termin, fahre dann dorthin und präzise zu der gebuchtenZeit bin ich dran, bezahlt wird natürlich auch online! Praktisch und bequem!
    Ab und ummelden bei Verkauf natürlich auch online, da die Autonummer ans Auto gebunden und nicht Ortsgebunden ist.
  6. #6

    Ach ja, eine Warnweste...

    .....damit die notleidende deutsche Kleidungsindustrie einen Verkaufsschub erhält für Sinnloses.

    Nach dem Emblem für Feinstaubklassen, das brav zu bezahlen ist, kommt bald der Bewegungsmelder und das On-Board-Unit für PKW-Autobahngebühren nach der Wahl.

    Der Müllermeister Ramsauer ist nochmal aktiv geworden, um den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen.

    Die einzige Konsequenz sollte sein, wenn man in Großstädten einen ÖPNV hat, auf überflüssigen Autobesitz zu verzichten.

    Soll doch die deutsche Automobilwirtschaft sehen, wo sie in Zeiten der Krise ihre Autos los wird.
  7. #7

    Die Karre

    Zitat von jujo Beitrag anzeigen
    Da ist man in Schweden mal wieder weiter!
    Alles ums Auto kann man online machen!
    Ich bekomme eine e-mail da ist ein Zeitfenster angegeben (3Monate) in dem ich den Wagen beim TÜV vorführen muss. Ich logge mich mit meinem Kennzeichen entsprechend ein, bekomme freie Termine angezeigt, buche den mir passenden Termin, fahre dann dorthin und präzise zu der gebuchtenZeit bin ich dran, bezahlt wird natürlich auch online! Praktisch und bequem!
    Ab und ummelden bei Verkauf natürlich auch online, da die Autonummer ans Auto gebunden und nicht Ortsgebunden ist.
    Und können Sie mit Ihrer Karre auch online durch die Fahrzeuguntersuchung rasseln?
  8. #8

    Mehr Gerechtigkeit im Strafrecht...

    es gibt nur noch 5 oder 10 Jahre Knast...

    So in etwa war doch die Argumentation für die Umstellung auf das 1, 2, 3 System?
  9. #9

    Warnweste ja, der Rest ist Quark. So hat die Ramsau seine Daseinsberechtigung und ist gleichzeitig völlig fehl am Platz.