Lisickis Finale : ARD verhandelt weiter um Wimbledon-Finale

DPATennisfans dürfen noch hoffen: Offenbar verhandelt die ARD nach der ersten Absage weiterhin mit Sky, um das Wimbledon-Finale der Frauen übertragen zu dürfen. Das erste Angebot hatte der Bezahlsender abgelehnt. Eine Entscheidung steht demnach am Abend an.

http://www.spiegel.de/sport/sonst/ar...-a-909638.html
  1. #1

    Trittbrettfahrer

    Da will die ARD wieder Gebühren zum Fenster rausschmeißen. Zweitverwertung reicht völlig aus. Wenn ich sky-Abonnent wäre, würde ich mich ärgern, wenn's dann im ÖR-TV kostenlos zu sehen wäre und ggf. eine Kündigung in Erwägung ziehen.
  2. #2

    Grundsicherung

    Auch wenns millionen kostet und ich hoffe doch das die ARD dazu bereit denn es geht hier um meine grundsicherung.
  3. #3

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Tennisfans dürfen noch hoffen: Offenbar verhandelt die ARD nach der ersten Absage weiterhin mit Sky, um das Wimbledon-Finale der Frauen übertragen zu dürfen. Das erste Angebot hatte der Bezahlsender abgelehnt. Eine Entscheidung steht demnach am Abend an.

    ARD möchte Sky weiteres Angebot machen - SPIEGEL ONLINE
    na toll, da interessieren sich die öffentlich rechtlichen seit 2 Jahrzehnten nicht für Tennis und nun, wo auf einmal eine Deutsche wieder im Finale eines Grand Slam steht, dann antichambriert man gleich wieder....egal, in UK wird es auf der BBC ohne Werbung übertragen.
  4. #4

    Hoffentlich

    lehnt Sky alle weiteren Angebote ebenfalls ab.
  5. #5

    sososo

    Da merkt man wieder wo die Zwangsabgabe hingeht, jedenfalls nicht für ein Programm welches Interessen der Mehrheit wiederspiegelt sondern eher der ARD, mit der sie dann zu höheren Werbeeinnahmen kommt!

    Macht es doch einfach wie Sky, verschlüsselt die öffentlich rechtlichen, und wer die sehen will der soll halt zahlen. MIt unabhängiger und volksversorgenden Informationan haben die beiden Staatsfernsehanstalten genauso wenig zu schaffen wie eine Maus mit Fallschirmspringen!!
  6. #6

    Freiempfaenglich?

    Ich zahle ueber200 Eur dafuer im Jahr. Von wegen frei.
  7. #7

    Gut so..

    Endlich einen Grund für das Geld rausschmeißen! Nein, Nein, Nein - Ich will kein Tennis schauen und ich WILL keine GEZ Gebühren bezahlen! HABT ihr das verstanden - auch wenn jetzt wieder eine Heldin gibt! Nein, Nein, Nein!!! Ich habe keine LUST auf HELDEN! Und ich will nicht dafür bezahlen! NEIN!
  8. #8

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Tennisfans dürfen noch hoffen: Offenbar verhandelt die ARD nach der ersten Absage weiterhin mit Sky, um das Wimbledon-Finale der Frauen übertragen zu dürfen. Das erste Angebot hatte der Bezahlsender abgelehnt. Eine Entscheidung steht demnach am Abend an.

    ARD möchte Sky weiteres Angebot machen - SPIEGEL ONLINE
    Will das jemand sehen? Ich meine, so wirklich? Warum dürfen Zwangsabgaben Zahlende nicht mitentscheiden?
  9. #9

    Na ja, Grundsicherung,

    das ist ein sehr gewagter Begriff, den Sie da verwenden.
    Ich weiss nicht, ob ein deutsches Finale in Wimbledon
    eine Grundsicherung darstellt. Ich denke für die Allgemeinheit eher nicht.
    Man kann es ohne Probleme im Internetstream sehen, zb. fromsport oder usagoals ! So mache ich das mit nur einer 2 MB-Leitung ohne Probleme !