Papst Franziskus als Reformer: Katastrophe für die Eminzenzen

DPADer Papst macht ernst: Franziskus will die katholische Kirche tatsächlich umkrempeln, nicht nur in reinen Stilfragen. Mit der skandalträchtigen Vatikanbank fängt er an. Geradezu demonstrativ umgeht er den alten Apparat, wo immer es geht. Das Establishment ist entsetzt.

http://www.spiegel.de/panorama/justi...-a-909104.html
  1. #1

    Snowden?

    Vvielleicht sollte der Papst als erstes dem Herrn Snowden Asyl gewaehren.
  2. #2

    Ich mag diesen Mann

    Hätte niemals gedacht sowas mal über einen Papst sagen zu können.
    Weiter so!!!
  3. #3

    man kann dem neuen papst nur gute gesundheit wünschen bei all seinen vorhaben
    toller typ
  4. #4

    Zuviel Reform

    Ab jetzt muss man Angst um ihn haben! Nachzulesen in den Verschwörungstheorien um das Ableben von Papst Johannes Paul I., dessen Pontifikat ganze 33 Tage dauerte!
  5. #5

    Klasse der Mann!

    Möge er möglichst lange leben!
  6. #6

    Hab aufgehoert zu lesen bei "er verdient nur 3000, dabei ist das Leben in Rom teuer". Ist ja nicht so ob nicht alles, aber auch alle Unkosten von der Kirche getragen werden.

    Natuerlich ist 3000€ nicht viel, aber ein Artikel der mit so einem schwachsinn anfaengt ist wohl nur was fuer Papst fans.
  7. #7

    Long live Francis

    Zitat von hermes69 Beitrag anzeigen
    Hätte niemals gedacht sowas mal über einen Papst sagen zu können.
    Weiter so!!!
    Ja, hoffen wir, dass er lange genug lebt, um ordentlich auszumisten!!
  8. #8

    Gute Gesundheit

    Zitat von irrsinn Beitrag anzeigen
    man kann dem neuen papst nur gute gesundheit wünschen bei all seinen vorhaben
    toller typ
    Ich hoffe, dass die besten Wünsche für Gesundheit und ein langes Leben wirken.

    Die Maßnahmen des jetzigen Papstes können durchaus lebensverkürzend wirken.
  9. #9

    Es wurde...

    ...langsam Zeit für so einen Papst.
    Einen echten.
    Bin begeistert.