Williams-Bezwingerin Lisicki: Fräulein Furchtlos

REUTERSSie war Top-Favoritin, Titelverteidigerin - nun ist Serena Williams in Wimbledon ausgeschieden. Gescheitert an Sabine Lisicki, die eines der größten Matches ihrer Karriere zeigte. Die Deutsche und der heilige Rasen, das passt einfach. Nun scheint sogar der ganz große Triumph möglich.

http://www.spiegel.de/sport/sonst/te...-a-908872.html
  1. #1

    .

    Alles Gute für Sabine!
  2. #2

    Super

    Leider nur im Pay-TV zu sehen. Befürchte aber, dass ihr die Konstanz fehlt.
  3. #3

    Bescheidenheit ist angesagt

    "Nun scheint sogar der ganz große Triumph möglich." --- Kaum hat eine deutsche Spielerin mal ein grandioses Match gegen eine Favoritin gewonnen, werden schon die Erwartungen ins Unermessliche hochgeschraubt. Lisicki ist weder Favoritin noch Geheimfavoritin. Sie hat einfach nur mal gut gespielt. Möge sie so weitermachen. Aber oft trügt der Schein eben nur.
  4. #4

    klasse

    Eine tolle Frau und Sportlerin. Ich gönne ihr den Erfolg.
  5. #5

    Zitat von noalk Beitrag anzeigen
    "Nun scheint sogar der ganz große Triumph möglich." --- Kaum hat eine deutsche Spielerin mal ein grandioses Match gegen eine Favoritin gewonnen, werden schon die Erwartungen ins Unermessliche hochgeschraubt. Lisicki ist weder Favoritin noch Geheimfavoritin. Sie hat einfach nur mal gut gespielt. Möge sie so weitermachen. Aber oft trügt der Schein eben nur.
    Auch wenn ich dem Tenor Ihres Beitrages zustimme, was die Bescheidenheit angeht.Das liegt aber daran, dass mit Radwanska und Li Na zumindest noch zwei Spielerinnen im Turnier sind, die man etwas stärker einschätzen muss als Lisicki. Das sehe ich jedenfalls selbst als Lisicki-Fan so.Und Ex-Wimbledonsiegerin Kvitova, die so wirkt, als hätte sie momentan ein paar Kilos zu viel auf den Rippen ist eine absolute "Wundertüte". Gegen jede Andere ist "Biene" für mich klare Favoritin

    Lisicki hat übrigens schon mehr als ein grandioses Match gespielt. Sie war 2011 im Halbfinale und hat letzte Saison Sharapova geschlagen. Und Kerber war auch schon in zwei GS-Halbfinals, das deutsche Frauentennis erlebt seit Jahren einen Aufschwung, außer Kerber fehlt den Anderen aber leider die Konstanz.
  6. #6

    Einfach nur mal gut gespielt?

    Natürlich soll man die sympatische Tennisspielerin jetzt nicht gleich zur Favoritin ausrufen. Festzuhalten bleibt aber, dass sie nun schon vier hervorragende Matches gespielt und sich von Match zu Match gesteigert hat. Das Match nach einem ganz großen Erfolg ist allerdings immer das schwerste. Nun wird sie die Favoritin sein. Erst, wenn sie auch damit umgehen kann, ist sie eine eine ganz Große.
    Ich wünsche es ihr, sie ist sowohl von der Spielanlage wie auch von ihrer Freude am Spiel eine große Bereicherung des Tenniszirkus.
  7. #7

    immer an den Sieg geglaubt

    So wie auch dei Redaktion von SPON. hier noch derLink zum Artikel, wie er nach Spielschluss online war "http://www.spiegel.de/sport/sonst/wimbledon-lisicki-scheitert-an-top-favoritin-williams-a-908809.html". Vorbereitung ist das ganze Leben vs. Expect the unexpected.
  8. #8

    Wachablösung...

    Hoffentlich hält Sabine durch und fegt noch mehr Denkmäler vom Sockel. Es wird Zeit für eine Wachablösung im Damentennis. Weg von geschliffener Athletik hin zu schönem Spiel.
  9. #9

    Zitat von zensorsliebling Beitrag anzeigen
    Hoffentlich hält Sabine durch und fegt noch mehr Denkmäler vom Sockel. Es wird Zeit für eine Wachablösung im Damentennis. Weg von geschliffener Athletik hin zu schönem Spiel.
    Also von der Athletik her gibt es außer Williams kaum eine Spielerin, die athletischer ist als Lisicki. Lisicki hat einen Wahnsinnsaufschlag und eine extrem starke Vorhand.Sie kommt fast ausschließlich über ihre Power zum Punktgewinn und daher ist Rasentennis wie für sie geschaffen.

    Wenn Sie Fan des "schönen Spiels" sind sollten Sie sich lieber die Spiele von Agnieska Radwanska anschauen, die meiner Meinung nach zu recht schon öfters ob ihres überlegten Spiels als "Schachspielerin" bezeichnet wurde.