"Hart aber fair": Plasberg bleibt bei seinen Rentnern

Klaus Görgen / WDRWar da was? Statt die brisanten Enthüllungen um den NSA-Abhörskandal aufzugreifen, widmet sich nach Günther Jauch nun auch ARD-Talker Frank Plasberg mit "hart aber fair" einem eher zeitlosen Thema.

http://www.spiegel.de/kultur/tv/hart...-a-908861.html
  1. #1

    Pinguine

    Rentner und Schlaglöcher sind unsere deutschen Pinguine. Die TV-Medien hier sind nicht besser als in der Türkei.

    http://www.focus.de/politik/ausland/tid-31799/gewalt-und-alltag-in-istanbul-die-polizei-schoss-bis-nichts-mehr-zu-sehen-war-wie-der-pinguin-zum-symbol-der-proteste-wurde_aid_1012207.html
  2. #2

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    War da was? Statt die brisanten Enthüllungen um den NSA-Abhörskandal aufzugreifen, widmet sich nach Günther Jauch nun auch ARD-Talker Frank Plasberg mit "hart aber fair" einem eher zeitlosen Thema.

    "Hart aber fair": Plasberg bleibt beim Thema "Rente" - SPIEGEL ONLINE
    ich gehe mal davon aus das das auf weisung aus der politik so gehandhabt wird. Wer glaubt das die öffentlich rechtlihen TV anstallten frei sind der ist naiv.
  3. #3

    Wozu Rente ?

    ...werden sich viele Politiker wie der stets Rotzfreche Müntefering. Hat er doch im Bundestag gesagt, " wer nicht arbeitet, braucht auch nix zu essen". Eine Frechheit.

    Laut Statistik beträgt die Lebenserwartung eines Mannes 72 und einer Frau 74 Lebensjahre. Na, das haut doch fast hin.
  4. #4

    Wenn die WDR-Pressestelle tatsächlich geschrieben hat,
    "Die Redaktion ... hätte sehr gern den Lauschangriff in SEINER (statt in ihrer) heutigen
    Sendung thematisiert", dann wundert es mich nicht, das niemand in die Sendung kommen wollte. Wer als Journalist dergestalt kreativ mit der deutschen Sprache umgeht, dem ist auch inhaltlich nicht zu trauen ...
  5. #5

    Staatstragend

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    War da was? Statt die brisanten Enthüllungen um den NSA-Abhörskandal aufzugreifen, widmet sich nach Günther Jauch nun auch ARD-Talker Frank Plasberg mit "hart aber fair" einem eher zeitlosen Thema.

    "Hart aber fair": Plasberg bleibt beim Thema "Rente" - SPIEGEL ONLINE
    Dafür werden ARD und ZDF ja vom Staat bezahlt, dafür, das sie Staatstragend sind.
    Ach ja, der Gebührenzahler zahlt, aber auf politisch. Veranlassung.

    Vielleicht ist das Thema NSA Skandal schon politisch zu inkorrekt.

    Qualitätsjournalisten traut euch mal wieder was bei ARD/ZDF!

    Nicht immer nur dem Intendanten nach dem Mund.
  6. #6

    Kontrolle

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    War da was? Statt die brisanten Enthüllungen um den NSA-Abhörskandal aufzugreifen, widmet sich nach Günther Jauch nun auch ARD-Talker Frank Plasberg mit "hart aber fair" einem eher zeitlosen Thema.

    "Hart aber fair": Plasberg bleibt beim Thema "Rente" - SPIEGEL ONLINE
    Die Medien, insbesondere Fernsehen und Rundfunk, sind hier ebenso unter gewisser Kontrolle wie in der Türkei unter Endogan. Selbst wenn hier keine Direktive von oben kommen sollte, befolgen sie bereits vorausschauend den Willen der politisch Einflussreichen. Sollten sie nicht hinreichend einfühlsam sein, dann werden die Journalisten zwar nicht wie in der Türkei " aus dem Verkehr" gezogen, aber sie werden berufliche Probleme mit ihren Sendern bekommen. Das Schlimme aber ist, dass die Sender nach außen völlige Unabhängigkeit signalisieren, andere Länder an unserer "edlen" Demokratie messen, aber selbst nur "präpariertes" Material senden. Wo bleibt hier der investigative, spannende Journalismus? (SPON-Zensur schlägt wieder zu, ist anzunehmen)
  7. #7

    Schade, dass die Polit-Talksendungen die wirklich heißen Eisen meist vermeiden.

    Es gäbe sicher mehr Interesse an Themen wie Türkei, Syrien, Abhörskandal und Euro-Schwachsinn als an Fußball, Rente und Krankenversicherung.
  8. #8

    plasberg ist schon lange nicht mehr was er mal war

    er hat sich,möglicherweise aus finanziellen gründen,
    darein gefunden,sozusagen auftragsarbeit abzuliefern.
  9. #9

    ARD und ZDF sind anscheinend Teil des Systems !

    Denn wie kann es z.B. sein, dass ein nicht-staatliches Unternehmen wie die GEZ sämtliche Einwohnermeldedaten für den Datenabgleich erhält. Und was passiert wirklich mit den Einwohnermeldedaten bei der GEZ ? Wer hat da Einblick und wer kontrolliert ?
    Und schaut man in die Verwaltungsräte von ARD und ZDF dann wimmelt es von Politikern aller Parteien. Wenn das wohl kein "Zeichen" ist. Und somit sind ARD und ZDF, die jährlich fast 8 Milliarden Euro von den Bürgern erhalten, anscheinend nur dazu da das Volk zu verdummen. Denn warum gab und gibt es bis heute keine Sondersendung auf diesen Kanälen ? Genau, diese sind Teil des Systems und wollen wieder zur Tagesordnung mit Volksmusik und Wetten Dass übergehen. Orwell's 1984 lässt grüßen.