Schlagloch-Talk bei Jauch: Freie Fahrt für den Verkehrsminister

DPAMarode Brücken? Schlaglöcher? Zu wenig Geld für Straße und Schiene? Alles kein Problem, findet Peter Ramsauer bei Günther Jauch. Defensive Gäste und ein urlaubsreifer Moderator machen es dem Verkehrsminister leicht. Nur ein SPIEGEL-Bericht bringt ihn kurz aus der Fassung.

http://www.spiegel.de/kultur/tv/bei-...-a-908665.html
  1. #1

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Marode Brücken? Schlaglöcher? Zu wenig Geld für Straße und Schiene? Alles kein Problem, findet Peter Ramsauer bei Günther Jauch. Defensive Gäste und ein urlaubsreifer Moderator machen es dem Verkehrsminister leicht. Nur ein SPIEGEL-Bericht bringt ihn kurz aus der Fassung.

    Bei Günther Jauch debattiert Ramsauer über marode Straßen - SPIEGEL ONLINE
    Außer dem Brückeningenieur waren die Gäste eher witzlos.
    Ein Ruhrpottfußballmoderator, eine fast schon an Hysterie leidende Bärbel Höhn, die ständig ihre Stimme überdrehte, ein ADAC Autolobbyist und ein Verkehrsminister, der ständig jammerte er habe kein Geld.
    Und eine Publikum, das dem Verkehrsminister aufgrund des Applaus signalisierte eine PKW Maut einzuführen.

    Wartet nur nach dem 22.09. die PKW Maut wird kommen und bei den Strassen bleibt es, wie es ist.

    Verlorene 60 Minuten Lebenszeit (zwangsfinanziert, versteht sich).
  2. #2

    Einfach mal nach Rumänien fahren...

    Das Gejammere über marode Verkehrswege in der Bundesrepublik Deutschland ist absolut lächerlich, typische Panikmache von Medien und irgendwelchen Instituten. Einfach mal in den USA, Russland und Rumänien Autofahren, dann weiß man was Sache ist.
  3. #3

    Kein Geld????

    Da kommen mal eben locker 53 Milliarden Euro durch Mineralöl- und die Kfz-Steuere zusammen. Mal abgesehen von den Einnahmen aus Verwarnungs- und Bußgeldern. Ausgegeben werden dagegen nur 17 Milliarden für die Straßen. Wo bleibt der Rest? Was wird da finanziert?
  4. #4

    Wann spricht sich endlich herum ...

    ... dass der maßlos überbezahlte Herr Jauch maßlos überfordert ist bei allem was über Quiz-Spielchen hinausgeht?

    Oder ist er einfach nur konfliktscheu und will allen Kollissionen mit den Mächtigen aus dem Weg gehen?
  5. #5

    optional

    Wahlkampf für den Versager. Was hat der Herr Minister denn eigentlich nicht in den Sand gesetzt? S21, BER, Hausdämmung, Punktereform, MPU Reform, Mietpreisbegrenzung...Alles gescheitert. Aber Akkuleuchten erlauben, das kann er-Vielleicht aber nur. Wahlkampfhilfe über die Rundfunksteuer. Nichts anderes.
  6. #6

    Aus der Fassung gebracht?

    Ich weiß ja nicht, welche Sendung sie gesehen haben, aber ich wüsste nicht, wie man noch souveräner auf die Erwähnung des Spiegel-Berichtes hätte reagieren sollen. Vielleicht gilt hier mal wieder die alte Weißheit: Nimm dich selbst nicht so wichtig! (In Richtung Spiegel.)
  7. #7

    Den Herrn Ramsauer

    finde isch schon lange unerträglich, denn er repräsentiert den Typus Politiker, der beim Bürger zu Politikverdruss und Wahlmüdigkeit führt. Aus BER hält er sich medial raus, stattdessen die unsinnige Punktereform (von seinem Entwurf ist ja fast nix mehr übrig - zum Glück) und die Debatte um die PKW-Maut, die wiedermal den Autofahrer belastet, der mit seiner täglichen Fahrt zur Arbeit diesen Staat am laufen hält. Und der Minister? Grinst in die Kameras, plustert sich auf und erzählt, was jeder, der mit dem Auto unterwegs ist, sofort als Unsinn erkennt, nämlich, dass das Verkehrswesen auf dem Weg der Besserung ist. Herr Ramsauer ist nicht nur der mieseste Minister im Kabinet (knapp vor Frau Aigner, die ebenfalls nichts anderes tut, als sich zu präsentieren), sondern auch der affektierteste. Er müsste doch eigentlich mal kapieren, dass man den TV-Zuschauer und Wähler auf Dauer nicht derart vereiern kann und darf.
  8. #8

    Schlaglochland

    Und hier oben in Schleswig Holstein schließen die Tiefbau- und Straßenbaubetriebe wegen Auftragsmangel.
    Hinzu kommt ein marodes Ausschreibungswesen... Wir scchauen zu, wie günstige Firmen aus dem Osten Deutschland unseren Norden billigst flicken. Hier wird delitantisch repariert und geschmiert. Jedoch sind diese Arbeitsleistungen meist so schlecht, dass immer mehr Reparaturstau entsteht..

    So kurbelt man nur den Absatz von SUVs an. Nicht gerade das Klimaziel...

    Und ich kann dieses Jahr schon das zweite Mal Koppelstangen an der Vorderachse ersetzen. Danke Herr Ramsauer, Sie sind ja wohl ein absoluter Experte im Straßenbau...
  9. #9

    Peter Ramsauer

    war als Oppositionspolitiker erfrischend, jetzt als Minister sieht man seine Inkompetenz...