Europas größte Anatomie-Sammlung: Die Körper-Kunst von Halle

Janos StekovicsVerästelte Gefäßsysteme, Skelette von Föten, aufgeblasene Därme, konservierte Herzen: In Halle befindet sich eine der größten Anatomie-Sammlungen Europas. Der Bildband "Das vorzüglichste Cabinett" stellt die spektakulärsten Exponate vor.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/m...-a-906883.html
  1. #1

    Körperwelten

    Kann mir jemand erklären, warum das Kunst bzw. Wissenschaft ist, während man sich über die Exponate eines Gunther von Hagens dazumals maßlos echauffiert hat? Ich sehe da keinen Unterschied...
  2. #2

    menschenwürde

    irgendwie habe ich Problem das mit der Idee der Würde des Menschen unter einen Hut zu bringen. Aber so etwas erwarte ich vom Spiegel eh schon lange nicht mehr. Wer sich zum Sprachrohr der EURO Befürworter (= Banksters Liebling) macht hat ja offensichtlich jegliche moralische Basis verloren.
  3. #3

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Verästelte Gefäßsysteme, Skelette von Föten, aufgeblasene Därme, konservierte Herzen: In Halle befindet sich eine der größten Anatomie-Sammlungen Europas. Der Bildband "Das vorzüglichste Cabinett" stellt die spektakulärsten Exponate vor.

    "Das vorzüglichste Cabinett": Bildband zu Meckelschen Sammlungen - SPIEGEL ONLINE
    Wirklich hoch interessante Sammlung. Werde mir das Buch bestellen und zu den Werken von Gunther von Hagen setzen. Wer sich die Bilder nicht ansehen möchte - der soll's denn auch bleiben lassen. Meckern zeugt doch nur von Unkenntnis.
    Ich sag immer: Wer viel meckert bekommt Falten im Gesicht und so.....
  4. #4

    Von Hagen ist mehr Kommerz als Wissenschaft und wird es auch immer bleiben. Und solche hier in der MLU befindlichen Exponate dienen und dienten nicht einer schaurigen Unterhaltung, sondern einem wissenschaftlichen Zwecke, egal ob Lehre, Studium oder das festhalten seltenster Defekte. Und hier wieder Artikel 1 (1) GG anzuführen ist wieder Ausdruck eines fehlenden Verständnisses des Wirkungsbereiches von Grundrechten, aber sei's drum, das GG schützt halt jede Minderheit, auch ihre...
  5. #5

    Es IST Wissenschaft...

    Zitat von Humpty76 Beitrag anzeigen
    Kann mir jemand erklären, warum das Kunst bzw. Wissenschaft ist, während man sich über die Exponate eines Gunther von Hagens dazumals maßlos echauffiert hat? Ich sehe da keinen Unterschied...

    ...und was Gunter von Hagens macht zuallererst AUCH !
    Natürlich wird durch das Plastinationsveerfahren die grenze richtung "künstlichkeit" und also Kunst absichtsvoll überschreitten- derv Körper der einmal Mensch gewesen bekommt eine "ander wertigkeit" wie von Hagens richtig bemerkt aber die Grundlage seines schaffens IST die Anatomische WISSENSCHAFT als Schrittmacherin und Begründerin der Wissenschaftlichen SCHULMEDIZIN abendländischer Prägung- wer DAS nicht wahrhaben will darf gerne auf ALLE Errungenschaften heutiger Medizin verzichten- aber wirklich AUF ALLE !
    Zu dieser Interessanten und großen Meckelschen Sammlung des 18 Jahrhunderts bleibt zu bemerken dass das ÄLTESTE Wissenschaftlich-Medizinische Präparat der Anatomiegeschichte sich- Bitte Schön!- in
    BASEL befindet- als teil des anatomischen Museums von Basel- es ist das Skeltt des Jakob Karrer -auch als Vesalsches Skelett bekannt- welches der Verfasser des Allerersten Modernen Anatomischen Lehrbuches, nämlich Andreas Vesalius, im Jahre 1543 -also bereits im SECHZEHNTEN JAHRHUNDERT, in der Spätrenaissance- anlässlich der Drucklegung diesessiebenbändigen Lehrwerkes -De Humani corporis Fabrica- in Basel aus den Sterblichen Überresten des dortselbst Geköpften Verbrechers Jakob Karrer anfertigte- mitsamt von Ihm selbst eingeführter Knochenbleice in Seifenlauge! Wer sich also für die anfaänge von Anatomie als Grundlagenwissenschaft der Moderenen schulmedizinischen wissenschaft Interessiert, der sei -neben Leipzig und der dortigen vorzüglichen Sammlung- auch Dringend auf Basel verwiesen!
    Nicht umsonst wurden die ersten beiden Nominae anatomicae eben dort -in Basel und Leipzig- veranstaltet- zum andenken an jene Vorzüglichen anatomischen Lehrer auf deren schultern wir heute mit unserem Medizinischem Wissen stehen !
  6. #6

    #5 @seppiverseckelt: Unterschied

    Bei Hagens findet man plastinierte Schwangere in lasziver Pose und einen plastinierten "apokalyptischen" Reiter in dramatischer Pose etc.. Das ist Jahrmarkt und Show. Die Meckel-Sammlung hat einen anderen Ansatz: Bildung und Forschung. Damit hat dieser Poser Hagens nichts am Hut.
  7. #7

    historische anatomische Sammlung ist keine Hagens-Show

    Wer diese Sammlung mit dem Jahrmarkt von Hagens vergleicht, sollte sich den Sinn dieser historischen Sammlung vor Augen führen.
    Johann Friedrich Meckel d. Ä. und die Anatomendynastie Meckel begleitete mit ihren Präparaten die Entwicklung der Chirurgie. Auch schon in der Mitte des 18. Jahrhunderts verlangten Operationen ein hohes anatomisches Wissen. Die Ärzte mussten in Ihrer Ausbildung lernen, an welcher Stelle sich welches Gefäß befand und wie die Ausnahmen aussehen. Damit dies nicht nur an Leichen geübt werden musste, waren diese anatomischen Präparate für die Ausbildung immens wichtig. Dazu gehörte auch das Wissen über Fehlbildungen. Weitere Anatomen vervollständigten diese Sammlung, zu der auch eine vergleichend-anatomische Sammlung mit Tierpräparaten gehört.
    Daher eine Sammlung für Forschung und Lehre, ein Vergleich mit von Hagens Rummelplatz Attraktion ist auf keinen Fall angebracht.