350.000 beim Schlagermove in Hamburg: Blumen und ordentlich Bass

DPAGrelle Kostüme, wummernde Schmachtfetzen - beim Schlagermove tanzten und feierten hunderttausende Partylustige durch Hamburg St. Pauli. Auch mancher bekannte Schlagersänger wagte sich auf einen der bunt geschmückten Wagen.

http://www.spiegel.de/panorama/gesel...-a-908582.html
  1. #1

    Schlagermove: Kollektiver Schwachsinn organisierter Heiterkeit. Diese Begriffsbestimmung wird ansonsten für die Definition von Karneval verwendet.
  2. #2

    Nicht ganz so ruhig...

    Ganz so ruhig war es dann wohl doch nicht. Zumindest hörte man den ganzen Nachmittag Martinshörner der Einsatzkräfte und überall lagen betrunkene herum. Da war es ja fast bei den Harley-Days ruhiger.
  3. #3

    Abartig

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Grelle Kostüme, wummernde Schmachtfetzen - beim Schlagermove tanzten und feierten hunderttausende Partylustige durch Hamburg St. Pauli. Auch mancher bekannte Schlagersänger wagte sich auf einen der bunt geschmückten Wagen.

    Hamburg: Schlagermove zieht 350.000 Partylustige nach St.Pauli - SPIEGEL ONLINE
    Die grellen Herrschaften, denen man den ganzen Tag über zwangsläufig begegnete, wenn man sich nicht nur in seiner Bude aufhalten wollte, hatten wohl wirklich mehr den Karneval im Auge. Denn Leute: Ich war in den 70gern live dabei - allerdings ohne die dazugehörige Muck, das war nicht so mein Ding.
    So wie die meisten kostümiert waren, ist nicht mal in der Flower-Power-Bewegung jemand rumgelaufen. "Elvis" habe ich auch getroffen: im weißen Anzug und Hula-Hula-Kranz um den Hals. Was hatte Elvis mit Schlagern zu tun?
    Und im Stadtpark war auch Remidemi: da war der Womens-Run.
    Ich frage mich: Kann Hamburg nicht mal nur an einem Wochenende ohne spektakulären Event aus kommen?
  4. #4

    17 November

    Zitat von mirage122 Beitrag anzeigen
    Ich frage mich: Kann Hamburg nicht mal nur an einem Wochenende ohne spektakulären Event aus kommen?
    Ich denke sie freuen sich sicherlich schon auf den 17 November, kein spektakuläres Event für diesen Tag in Sicht.

    Ich war gestern nachmittag mit meiner 2jährigen Tochter unterwegs, wir haben neben vielen Betrunkenen und lauter Musik vor allem lustige und gut gelaunte Menschen gesehen. Ich beobachte leider seit längerem eine zunehmende Intoleranz gegenüber Fremden, Verrückten und Andersartigen in St.Pauli. Schade, eigentlich habe ich mich hier immer wohl gefühlt. Scheinbar steigt parallel zu den Mieten die Intoleranz mit.
  5. #5

    Ich fands toll

    Nur der Rückflug nach Zürich heut Morgen war mühsam nach so wenig Schlaf
  6. #6

    Hallo Florentinio,

    also von Intoleranz kann bei mir absolut keine Rede sein. Was den Schlagermove betrifft, habe ich ganz andere Meldungen gehört - und teilweise auch selbst gesehen.
    Da wurde jede Art von "menschlichen Bedürfnissen" kurfristig befriedigt. Und bei den Unmengen von konsumierten Alkohol "muss ja auch irgendwann mal wieder etwas raus. Der Müll lag überall herum. Polizei und Feuerwehr hatten richtig gut zu tun.
    Das war eine Unterschichten-Sause der feinsten Sorte - und benommen haben sie sich wie richtige Prolls.
    Und am 17.November habe ich auch schon was vor. Da bin ich auf dem Ohlsdorfer Friedhof bei den Kranzniederlegungen. Soll keiner sagen, dass einem hier nichts geboten werden.
    Spätestens am 20. und 21.7. geht wieder gar nichts mehr. Da ist Triathlon. Letzte Woche war schon die Übungsveranstaltung "Stadtpark-Triathlon"!
  7. #7

    Alles ruhig, alles gut

    von wegen, die gesamte Nacht fuhren Rettungswagen durch die Innenstadt. Ansonsten war wieder alles zugepinkelt und zugesch.....
  8. #8

    eben

    Zitat von mirage122 Beitrag anzeigen
    Das war eine Unterschichten-Sause der feinsten Sorte - und benommen haben sie sich wie richtige Prolls.
    Genau das meinte ich. Gegenüber Menschen tolerant zu sein die so sind und denken wie ich, ist einfach. Die Anderen sind die Herausforderung.
    Außerdem war St.Pauli doch eher ein Unterschichten-Stadtteil und das ändert sich zur Zeit.
  9. #9

    Wer bitte ist Peter Sebastian?

    Noch so ein deutscher Megastar? Und Antonia aus Tirol? Häääääh?????