Konfrontation in Kairo: Ägypten vor der Entscheidungsschlacht

DPAMit einem Aufmarsch der Millionen will Ägyptens Opposition Präsident Mursi verjagen, gegen Islamisierung, Autokratie und Armut protestieren - aber auch seine Anhänger wollen auf die Straße gehen. Zusammenstöße sind programmiert, ihr Ausgang ist ungewiss, und ein Militärputsch nicht ausgeschlossen.

http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-908583.html
  1. #1

    ach ja..

    das die Menschen immer noch so infantil sind und sich aus dem Ausland manipulieren lassen ist unglaublich.. am besten rutscht Ägypten in ein Bürgerkrieg da kann das Ausland gut mitverdienen.. also Ägypter ihr habt nicht viel macht aus was ihr habt nichts und bringt euch gegenseitig um.. Facebook und Twitter helfen euch zu Organisieren :)
  2. #2

    Logik?

    Islamisten nicht nur in Ägypten könnten sich tief enttäuscht von der Demokratie abwenden und radikalisiert werden.
    Da könnte man auch schreiben, dass sich Faschisten und Skinheads im Falle eines NPD-Verbots "enttäuscht" von der Demokratie abwenden... Aber ja ja, klar, SPON hat ja in den vergangenen zwei Jahren unentwegt - und vergeblich - am Märchen von den "demokratischen" Fanatikern gepsonnen.
    Diese Leute können sich gar nicht von der Demokratie abwenden, weil sie von ihrer gesamten Ideologie her keine Demokraten sind. Wie will man ein Demokrat sein, wenn man z.B. die Rechtsgleichheit von Mann und Frau nicht anerkennt? SPON und Co. fliegt der Treppenwitz vom "arabischen Frühling" um die Ohren...
  3. #3

    Mit Herrn Mursi hat einen vermurksten Anfang genommen und es wird ein vermurkstes Ende mit ihm geben.

    es wird so kommen wie es kommen muss.
    vor fast einem Jahr war bereits vorherzusehen und von mir vorausgesagt, dass die zweite Revolution, die kraftvoller als die erste sein wird, den kontrarevolutinären Nachfolgediktator Mursi mit dem Nil hinwegspülen wird.

    Es gibt praktisch keinen Politik- , Lebens- und Handlungsraum, der durch Herrn Mursi nicht mehr Schaden genommen hat als zu Zeiten seines Vorgängerdiktators.

    Er verdient politisch gehängt zu werden.
  4. #4

    Der...

    ganz grosse Knall dürfte in Ägypten und anderen muslimischen Ländern allerdings erst noch folgen. Insbesondere dann, wenn die Erdölvorräte zur Neige gehen und die kargen Ressourcen drastisch schwinden werden.
  5. #5

    Zitat von brainyboy Beitrag anzeigen
    das die Menschen immer noch so infantil sind und sich aus dem Ausland manipulieren lassen ist unglaublich.. am besten rutscht Ägypten in ein Bürgerkrieg da kann das Ausland gut mitverdienen.. :)
    Nun lebe ich als Ausländer in Ägypten, aber an was das Ausland mitverdienen will/kann, das kann nur jemand äußern, der das Gemüt eines Metzgerhundes hat: Hier sterben Menschen für ihr Engagement für ein neues Ägypten und Sie raunen über kapitalistische Interessen, erbärmlich!
  6. #6

    Unsinn !!

    Also bitte... in einem Szenario steht zu lesen: "Islamisten nicht nur in Ägypten könnten sich tief enttäuscht von der Demokratie abwenden und radikalisiert werden"
    Tut mir leid, aber wie kann man denn nur so einen Unsinn verfassen. Islamisten wenden sich erst gar nicht der Demokratie zu und sind normalerweise radikal. Maximal benutzen sie den Zug "Demokratie" um ans Ziel zu kommen. Danach wird dieser in der Regel verschrottet. In einem anderen Szenario: "Die junge Demokratie in Ägypten" ...ist mit der Wahl von Mursi sogleich wieder abgeschafft worden. Vielleicht sollte man doch bei einer Darstellung der Szenarien den Mut aufbringen, den tatsächlichen Ist-Zustand mit einzubeziehen.
  7. #7

    ein Militärputsch

    wurde vom Militär selbst ausgeschlossen. Das Militär würde kein Vorteil daraus ziehen sondern nur die,, Opposition". Das Militär hat schon während der einundhalbjährigen Herrschaft gesehen, dass das Volk sie nicht an der Macht haben will un das wird auch so bleiben.
  8. #8

    Ah ja

    Zitat von brainyboy Beitrag anzeigen
    das die Menschen immer noch so infantil sind und sich aus dem Ausland manipulieren lassen ist unglaublich.. am besten rutscht Ägypten in ein Bürgerkrieg da kann das Ausland gut mitverdienen.. also Ägypter ihr habt nicht viel macht aus was ihr habt nichts und bringt euch gegenseitig um.. Facebook und Twitter helfen euch zu Organisieren :)

    mehr als 20 Millionen Aegypter sind also mal so einfach vom Ausland manipulierte Menschen die einfach mal so gegen die drohende und die Menschenrechte einschraenkende Islamisierung zu recht protestieren? Bringen Sie doch bitte mal schluessige Beweise fuer Ihre Theorie. Zu Ihrer Info muss ich Ihnen sagen, dass die Mehrheit der Aegypter aus eher jungen Menschen besteht, die sich nicht in das islamistische Mittelalter zurueck schicken lassen wollen. Die handeln sogar selbstaendig, ohne dass der boese Westen hierfuer was kann. Meine Unterstuetzung dafuer haben sie jedenfalls. Die korrupte Mubarak-Clique wurde zu recht gestuerzt. Ein fundamental-islamistisches System der Moslembrueder will aber auch keiner. Daher die staendigen Unruen.
  9. #9

    Islamismus

    Da sind doch schon horrende Summen geflossen,
    für und gegen Mursi, ich tippe auf SA, da wird sehr
    viel Geld gehortet- um die Scharia endlich in diesen
    ganzen Ländern einzuführen! Helfer in D gibt`s genug


    orrende