Abgehörte EU-Vertretungen: "Kernschmelze des Rechtsstaats"

REUTERSDer NSA-Lauschangriff auf eine EU-Vertretung provoziert wütende Reaktionen: Die Verhandlungen über ein Freihandelsabkommen zwischen Europa und den USA seien gefährdet, heißt es in der CDU. Ein Grüner fordert gar eine Klage vor dem internationalen Gerichtshof.

http://www.spiegel.de/politik/deutsc...-a-908570.html
  1. #1

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Der NSA-Lauschangriff auf eine EU-Vertretung provoziert wütende Reaktionen: Die Verhandlungen über ein Freihandelsabkommen zwischen Europa und den USA seien gefährdet, heißt es in der CDU. Ein Grüner fordert gar eine Klage vor dem internationalen Gerichtshof.

    Reaktionen auf Abhörprogramm der NSA gegen EU-Vertretungen - SPIEGEL ONLINE
    Wenn die Verhandlungen gefährdet sind wird das Obama - dank der NSA :) - früher wissen als Merkel.
    Wir sind die Deppen der Welt und bedanken uns auch noch dafür.
  2. #2

    Was sind das für Politiker?

    Wird das ganze Volk bespitzelt von den Spionen der USA und Großbritanniens, bewegt das unsere Politiker kaum. Werden sie selbst abgehört, reagieren sie aufgeschreckt.

    Gilt für die Abhöraktionen bei der EU auch die Aussage des Friedensnobelpreisträgers, dass man damit Terroranschläge verhindern will?
  3. #3

    Das "freieste Land der Erde"...

    ...erschleicht sich seine vermeintliche Freiheit mit der Unfreiheit seiner engsten Freunde und benutzt dabei Stasi-Methoden.

    Die US-Administration war noch nie zimperlich, wenn es galt, die eigenen Interessen zu verfolgen. Jetzt aber tut sich ein Riss auf, der so bald nicht zu kitten sein dürfte.
  4. #4

    Einzige Lösung:

    Sofort Herrn Snowden, asyl und Staatsbürgerschaft anbieten! NUR DAS, kann die Antwort sein! Des weiteren, ALLE Verträge mit den USA, sofort auf Eis legen. U.S.-Bürger, dürfen bis auf weiteres, EU nur noch mit Visum betreten! MfG
  5. #5

    tja

    die USA zeigt wohl ihr wahres Gesicht, dieses ganze freundschaftliche Getue ist nichts wert und war auch noch nie etwas wert.
    Die USA ist die Wirtschaftsnation Nummer 1 undd as will sie bleiben und dafür ist den Amis jedes Mittel recht.
    Es geht um Geld und um Macht und bei Geld hört die Freundschaft bekanntlich auf.
    Das schlimme daran die EU kann nichts dagegen tun und dem Ami sind die Proteste der EU völlig egal.
    Für die USA ist Europa ein kleiner Fleck auf der Landkarte sonst nichts.
  6. #6

    Die schwarzen Scheindemokraten

    Zuerst wird abgewiegelt, dementiert und heruntergespielt (der schwarze Peter), wenn man aber selbst das Ziel ist sieht die Sache schon wieder anders aus. Auch die SPD-Scheinempörung auf der einen Seite, die eigene Voratsdatenspeicherung auf der anderen Seite sind, freundlich ausgedrückt, doppelzüngig.
  7. #7

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Der NSA-Lauschangriff auf eine EU-Vertretung provoziert wütende Reaktionen: Die Verhandlungen über ein Freihandelsabkommen zwischen Europa und den USA seien gefährdet, heißt es in der CDU. Ein Grüner fordert gar eine Klage vor dem internationalen Gerichtshof.

    Reaktionen auf Abhörprogramm der NSA gegen EU-Vertretungen - SPIEGEL ONLINE
    Tja, und was mich noch mehr umgehauen hat, war die Aussage unseres Bundespräsidenten Gauck:
    Er findet das Abhören und Spionieren gar nicht schlimm, es muss nur angemessen und verhältnismässig sein.
    Ganz ehrlich, er sollte sich schleunigtst einen Einbürgerungsantrag für die USA besorgen.
    Aber Sie können ihn ja selber am morgigen Sonntag in der ZDF Sendung hören.
  8. #8

    es war sicher schon immer so

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Der NSA-Lauschangriff auf eine EU-Vertretung provoziert wütende Reaktionen: Die Verhandlungen über ein Freihandelsabkommen zwischen Europa und den USA seien gefährdet, heißt es in der CDU. Ein Grüner fordert gar eine Klage vor dem internationalen Gerichtshof.

    Reaktionen auf Abhörprogramm der NSA gegen EU-Vertretungen - SPIEGEL ONLINE
    unsere plueschnasen hatten da nur einen traum .. sicher wussten die amerikaner vor uns, dass griechenland und italien die daten zum eu beitritt manipuliert hatten ..und sicher wissen die so viel mehr, es ist zwar nett ist sich schrecklich aufzuregen, aber der zustand wird sich nicht aendern .. ausserdem .. wir sind ja auch noch nicht soooo lange bei den rechtsstaatlern... und rueckblickend ist das was heute so laeuft doch peanuts ..
  9. #9

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Der NSA-Lauschangriff auf eine EU-Vertretung provoziert wütende Reaktionen: Die Verhandlungen über ein Freihandelsabkommen zwischen Europa und den USA seien gefährdet, heißt es in der CDU. Ein Grüner fordert gar eine Klage vor dem internationalen Gerichtshof.

    Reaktionen auf Abhörprogramm der NSA gegen EU-Vertretungen - SPIEGEL ONLINE
    Es ist wohl wieder an der Zeit, dass die Bundesregierung ihr schärfstes Schwert auspackt: da ist wohl wieder einer ihrer berüchtigten und gefürchteten Fragenkataloge fällig.

    Aber bezeichnend, dass die Politk sich erst regt, wenn sie selber betroffen sind. Solange die Spionage nur dem "gemeinen Volk" galt, wurde Kritik als "anti-amerikanisch" abgetan.