Sport-Biorhythmus: Um diese Uhrzeit trainiert es sich am besten

CorbisJogging im Morgengrauen, Fitnessstudios, die rund um die Uhr geöffnet haben: Immer mehr Menschen trainieren zu extremen Uhrzeiten. Was oft dem Arbeitsalltag geschuldet ist, gefährdet den Biorhythmus Körpers - und den gesunden Schlaf.

http://www.spiegel.de/gesundheit/ern...-a-903792.html
  1. #1

    Sport ist nur dann gesund, wenn

    .
    dieser regelmäßig erfolgt und danach ordentlich ausgeruht wird. Überforderung ist mindestens genauso schädlich wie Unterforderung.




    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Jogging im Morgengrauen, Fitnessstudios, die rund um die Uhr geöffnet haben: Immer mehr Menschen trainieren zu extremen Uhrzeiten. Was oft dem Arbeitsalltag geschuldet ist, gefährdet den Biorhythmus Körpers - und den gesunden Schlaf.

    Sport-Biorhythmus: Um diese Uhrzeit trainiert es sich am besten - SPIEGEL ONLINE
  2. #2

    Mal wieder ...

    ... ein nahezu vollständig sinnfreier Artikel der Sorte "Wasser ist nass". Leute, treibt einfach Sport! Am besten im Ausdauerbereich. Das geht auch nach 21 Uhr ganz prima. Wer's dann zu einem gewissen Niveau gebracht hat fahre anfang Juni eines jeden Jahres die Schweiz nach Biel. Zum 100 km Nachtlauf ( www.100km.ch ). Der beginnt um 22:00 Uhr, wenn laut Artikel ohnehin nix mehr geht. Er sehe und staune dann, dass er mit der richtigen Einstellung und bei verhaltenem Beginn die ganzen 100 km laufend durch die Nacht kommen wird. Tu es - eine inspirierende Erfahrung ist Dir gewiss. Und glaub dem Spiegel kein Wort!
  3. #3

    Wer hätte das gedacht?

    Jeder Jeck ist anders und hat deshalb einen individuellen Biorhythmus, den man beim Trainieren berücksichtigen sollte.
    Und wenn äußere Zwänge das verhindern, dann soll man trotzdem Sport treiben, solange es einem dabei gut geht.

    Da wäre ich nie selbst drauf gekommen.
  4. #4

    optional

    Zitat von microscooter Beitrag anzeigen
    ... ein nahezu vollständig sinnfreier Artikel der Sorte "Wasser ist nass". Leute, treibt einfach Sport! Am besten im Ausdauerbereich.
    Dem kann ich nur zustimmen. Der zwölfdrillionste Artikel, der versucht, einem irgendwelche Regeln beim persönlichen Training aufzuerlegen. Pulsuhr ist ein Muss, keine Kohlenhydrate mehr nach 18:36 weil da Hormon XY schon schlafen geht und was weiss ich.

    Alles Quark! Man macht Sport wenn man Lust drauf hat und es einem gerade passt. Dabei spielt die Uhrzeit überhaupt keine Rolle.
  5. #5

    Mal wieder blabla

    Zitat von microscooter Beitrag anzeigen
    ... ein nahezu vollständig sinnfreier Artikel der Sorte "Wasser ist nass". Leute, treibt einfach Sport! Am besten im Ausdauerbereich. Das geht auch nach 21 Uhr ganz prima. Wer's dann zu einem gewissen Niveau gebracht hat fahre anfang Juni eines jeden Jahres die Schweiz nach Biel. Zum 100 km Nachtlauf ( Home ). Der beginnt um 22:00 Uhr, wenn laut Artikel ohnehin nix mehr geht. Er sehe und staune dann, dass er mit der richtigen Einstellung und bei verhaltenem Beginn die ganzen 100 km laufend durch die Nacht kommen wird. Tu es - eine inspirierende Erfahrung ist Dir gewiss. Und glaub dem Spiegel kein Wort!
    Und du hättest mal lieber den Artikel zuende gelesen, als nur die headline und den ersten Absatz.
  6. #6

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    ..Allerdings ist ungefrühstückt nur moderates Ausdauertraining drin, direkt nach dem Frühstück trainiert es sich mit vollem Magen schwer...
    Einfach vor dem Umziehen eine Banane essen, dann geht auch ein wenig mehr. Schuld sind die über Nacht geleerten Kohlenhydratspeicher. Die Banane belastet den Magen nicht allzu sehr und sorgt relativ schnell für den benötigten Kraftstoff.
  7. #7

    mir gehts genauso

    Zitat von Stelzi Beitrag anzeigen
    Und du hättest mal lieber den Artikel zuende gelesen, als nur die headline und den ersten Absatz.
    also mir gehts genauso wie Microscooter. Mein Erkenntnismehrgewinn war auch nach Lesen des Artikels gleich null.
  8. #8

    Zitat von cor Beitrag anzeigen
    Dem kann ich nur zustimmen. Der zwölfdrillionste Artikel, der versucht, einem irgendwelche Regeln beim persönlichen Training aufzuerlegen. Pulsuhr ist ein Muss, keine Kohlenhydrate mehr nach 18:36 weil da Hormon XY schon schlafen geht und was weiss ich.

    Alles Quark! Man macht Sport wenn man Lust drauf hat und es einem gerade passt. Dabei spielt die Uhrzeit überhaupt keine Rolle.
    Da muss ich leider widersprechen.
    Ich merke sehr wohl an meiner Leistung, ob ich vormittags, in der Mittagspause oder am frühen Abend trainieren gehe. Und ich merke vor allem, ob, wann und wie viel ich davor gegessen habe ;-)
  9. #9

    soso

    Am liebsten laufe ich nackt!