Fahrbericht Lexus GS 250 F Sport: Fahrgefühl mal zwei

LexusDie Limousinen der Toyota-Tochtermarke Lexus führen in Deutschland ein Schattendasein. Warum, ist nicht ganz klar. Die Autos bieten zwei vollkommen einzigartige Arten sinnlichen Erlebens - von denen eins rein gar nichts mit Autofahren zu tun hat.

http://www.spiegel.de/auto/fahrberic...-a-900163.html
  1. #1

    Vielleicht ist das das Problem...

    ...dass man knapp die Hälfte des Artikels über die unglaubliche Haptik der Navi-Bedienung schwadronieren muss, um an diesem Auto etwas einzigartig zu finden?

    Ich bezweifle überhaupt nicht, dass Lexus gute Autos baut, die mit den deutschen "Premium"-Brummern mithalten können. Aber wenn man so lange nach einem Alleinstellungsmerkmal suchen muss, um den Wagen über die Asien-Einheitssoße zu erheben, muss man sich nicht wundern, dass dafür nur sehr wenige Leute bereit sind, 60.000 Euro auszugeben.

    Übrigens kann ich an dem Design auch nichts Außergewöhnliches finden. Die Front schreit "Fernost", der Rest "Alter Fünfer".
  2. #2

    Warum ist nicht ganz klar?

    Ich bitte Sie, Herr Hengstenberg! Ein Blick auf den Wagen genügt, um zu wissen, warum er in Deutschland nicht angenommen wird.
  3. #3

    Stand schon mehrfach vor einem Lexus...

    ... konnte mich aber nie mit dem Design anfreunden... so fahre ich weiter Münchner Einheitsware.
  4. #4

    Also, was das Innendesign und den "riesigen" Bildschirm anbelangt ...

    Seit letzten Donnerstag fahre ich als Unfallersatzwagen einen Hyundai i40 1,7 Diesel in der Premiumausstattung. Habe daher sofort bemerkt, dass das Display nicht so riesig ist, wie der Autor es hier beschreibt. Das vom i40 ist nach meinem Empfinden ähnlich groß. Auch gefallen mir Innendesign und Karosserieform sehr gut. Der Lexus hingegen wirkt altbacken. Wie ein Forist bereits schrieb: hinten wie ein alter 5er. Vorn, naja, eine Mischung aus Opel, Seat, Audi B7/8. Und dann der Preis ... nee, beim besten Willen, für 60tausend bekommt man gleichwertiges und besseres plus einen Zweiwagen. (Hyundai Motor Deutschland - Modelle - i40 - Varianten)
  5. #5

    Zitat von jaidru Beitrag anzeigen
    Ich bitte Sie, Herr Hengstenberg! Ein Blick auf den Wagen genügt, um zu wissen, warum er in Deutschland nicht angenommen wird.
    Natürlich, einen etwas anderen Geschmack zu pflegen macht gerade in Deutschland recht einsam. Scheint wohl das Land zu sein dessen Bewohner am wenigsten mit Stil etwas anfangen können und lieber die Einheitsware bevorzugt. Das tut dann auch nicht weh und man kann sich unauffällig in der Herde bewegen. Das war beim Käfer schon so...
  6. #6

    wenn nur diese unsägliche

    Fußablage nicht wäre. Ich hab beim Automaten mein linkes Bein gerne ausgestreckt aber bis auf einige Amis baut da jeder Hersteller so eine nichtwegklappbare Fußstütze rein die den Fußraum einengt. Auch der Mitteltunnel muss doch nciht wirklich so riesig sein.
  7. #7

    Potthässlich

    ... vielleicht ist das der Grund, warum Toyotas und Lexus in D nicht angenommen werden.
  8. #8

    multimedia

    warum der halbe Artikel vom Multimediaknopf handelt? Weil das heute zum ausschlaggebenden Faktor geworden ist. Leute kaufen Auto nach Smartphoneintegration und nicht nach Technik, weil die bei allen funktioniert. Apple ist Interface. Nokia geht es so schlecht, weil die viel zu lange hardwarefixiert gedacht haben. Für Ü-40 schwer nachzufühlen aber unaufhaltbar.
  9. #9

    (or Mercedes E250CDI, for that matter) to give it serious thought"

    (From Top Gear Road Test)
    http://www.topgear.com/uk/lexus/gs/road-test/250-driven