Josefa Idems Steueraffäre: Italiens deutsche Ministerin tritt zurück

AP/dpaSie wurde erst im April ins italienische Kabinett berufen, jetzt kostet sie ein Steuerskandal den Ministerposten: Die frühere Kanu-Olympiasiegerin Josefa Idem ist zurückgetreten. Die gebürtige Deutsche war zuvor harschen Angriffen ausgesetzt.

http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-907630.html
  1. #1

    Export von Steuerhinterziehern

    Wenn man Politiker ist, solte man besonders vorsichtig sein. Solche Steuersachen können den Job kosten was in der Privatwirstchft nicht unbedingt gegeben ist.
  2. #2

    toll,

    aber was soll das mit der Überschrift"deutsche Ministerin"
    Sie ist Italienische Saatsbürgerin mit Pass, also schreibt nicht so einen Blödsinn.
  3. #3

    Noch jemand ohne ???

    Gibt's noch wen, der erfolgreich UND ehrlich durch's Leben geht, oder schließt das Eine das Andere mittlerweile aus ? Ist es denn derart schwer, der Versuchung zu widerstehen und einfach seine Steuern zu zahlen ??? Und muß man denn, wenn man schon Steuern hinterzieht dann auch unbedingt noch versuchen, Minister zu werden und damit darauf bestehen, moralisch besonders integer zu sein ? Mensch, ekeln solche Personen an. Özdemir ist auch so einer ... aber hey, für paar Jahre die Klappe halten und schon ist man so gut wie neu und taugt wieder als Vorbild für die Ökopartei. Keine Ahnung, aber HABEN die keine unbescholtenen Personen für ihre Posten ?
  4. #4

    optional

    Steuerbetrug scheint sich zur Kernkompetenz der Deutschen zu netwickeln :-)
  5. #5

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Sie wurde erst im April ins italienische Kabinett berufen, jetzt kostet sie ein Steuerskandal den Ministerposten: Die frühere Kanu-Olympiasiegerin Josefa Idem ist zurückgetreten. Die gebürtige Deutsche war zuvor harschen Angriffen ausgesetzt.

    Josefa Idem tritt nach Steueraffäre zurück - SPIEGEL ONLINE
  6. #6

    Rettungs-Fitness jetzt!

    ...ist das jetzt wichtig, weil sie mal eine Deutsche war, oder ist das wichtig weil Korruption nicht auf die politische Himmelsrichtung achtet...
    Oder will SPON übermorgen in der Person von Herrn Münchau jetzt einen eigenen Rettungsschirm für Eigentümerinnen von Fitnessstudios fordern?
  7. #7

    Ausgerechnet eine Deutsche im Steuerskandal.

    Was da erst im verborgenen bei den Deutschen Politikern in Deutschland für Skandale noch warten.
  8. #8

    Von Skrupeln angekränkelt

    Ohne einen tieferen, sachlichen Einblick in die „Unregelmäßigkeiten“ zu haben, zeigt sich hier wieder, dass es in der Welt der Polit-Profis keinen Platz für Quereinsteiger gibt. Alle die den Einstieg versuchen, werden rücksichtslos weggemobbt. Möglicherweise wird auch unter den Profis ebenso gemobbt. Der Unterschied liegt darin, dass diese aber trainierte Profis sind – bzw. solche, die nichts besseres gelernt haben. Und was macht der Amateur? Er tritt sofort (anständigerweise und dünnfälligerweise) zurück. Zurück bleiben die von keinen Skrupeln angekränkelten Gesichtslosen.
  9. #9

    Zitat von alibaba2011 Beitrag anzeigen
    aber was soll das mit der Überschrift"deutsche Ministerin"
    Sie ist Italienische Saatsbürgerin mit Pass, also schreibt nicht so einen Blödsinn.
    Wer die Wahl verfolgt hat, weiß dass das deutsche Moment durchaus wichtig war. Sie wurde als jemand angesehen, die über dem italienischen Politiksumpf steht und das mit den typisch deutschen Atribut der Macherin. Um so bedauerlicher ist es natürlich, wenn sie über ihre eigenen Dummheit - sprich Steuererklärung - fällt. Vielleicht sollte man es wie in Amerika machen, wo vor der Ernennung zum Minister eine genaue Prüfung der Finanzen durchgeführt wird, sodass es dem politischen Gegener nicht so leicht gemacht wird.