Studie: Weniger Jugendliche rauchen als jemals zuvor

DPADie Quote jugendlicher Raucher ist so niedrig, wie nie zuvor gemessen. Nur noch jeder zehnte Teenager greift heute zur Zigarette, hat eine Studie der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ergeben. Über Raucher oder Nichtraucher entscheidet die Bildung.

http://www.spiegel.de/gesundheit/dia...-a-907576.html
  1. #1

    Weniger Jugendliche rauchen als jemals zuvor

    ...dafür ist Nachts aber kälter als draußen :-)
  2. #2

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Quote jugendlicher Raucher ist so niedrig, wie nie zuvor gemessen. Nur noch jeder zehnte Teenager greift heute zur Zigarette, hat eine Studie der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ergeben. Über Raucher oder Nichtraucher entscheidet die Bildung.

    Zigaretten: Weniger Jugendliche rauchen als jemals zuvor - SPIEGEL ONLINE
    Und weil so wenig Jugendliche rauchen wie noch nie muss man nun Horrorbilder auf Zigarettenpackungen drucken und Mentholzigaretten verbieten.
    Ja Ja unsere Bundesregierung... wenn die nicht jedes Detail unseres Lebens steuern dürfen fühlen die sich nicht wohl. Man überlege mal wir würden anfangen eigene Entscheidungen zu treffen...
  3. #3

    ENdlich

    Auch wenn man sie zu vernünftigen Handlungen Zwingen musste...
    Endlich ist schluss mit der Subventionierung der Tabakindustrie durch die Gesundheit der Bürger.
    Was die meisten jedoch selbst schuld sind und meine Steuergelder an dei Krankenkassen für ihre selbst verschuldete Krebstherapien ausgegeben haben.
  4. #4

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Quote jugendlicher Raucher ist so niedrig, wie nie zuvor gemessen. Nur noch jeder zehnte Teenager greift heute zur Zigarette, hat eine Studie der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ergeben. Über Raucher oder Nichtraucher entscheidet die Bildung.

    Zigaretten: Weniger Jugendliche rauchen als jemals zuvor - SPIEGEL ONLINE
    Mal sehen wann die ersten Raucher auftauchen und sich darüber aufregen, dass ihr Laster nun endgültig uncool ist.

    Denn in einem sind Raucher wahre Meister: Zu versuchen andere mit ihrer Sucht anzustecken, um sie in Mithaftung zu nehmen, getreu dem Motto alleine ist Rauchen nur ne Sucht , aber wenn alle es machen ist es Cool.....
  5. #5

    Nichtrauchen und Wert auf Bildung zu legen sind wohl beides eher die Folge von einer reiferen Persönlichkeit und/oder höheren Intelligenz, als dass das Eine die Folge vom Anderen ist.
  6. #6

    Zitat von THE-PUNISHER Beitrag anzeigen
    Auch wenn man sie zu vernünftigen Handlungen Zwingen musste...
    Endlich ist schluss mit der Subventionierung der Tabakindustrie durch die Gesundheit der Bürger.
    Was die meisten jedoch selbst schuld sind und meine Steuergelder an dei Krankenkassen für ihre selbst verschuldete Krebstherapien ausgegeben haben.
    Ihre Steuergelder? Wohl kaum. Gerade Ihr Kleckerbetrag ging für's Klopapier drauf - alles genau aufgeschlüsselt im Steuerreport 2013 von B. Münch-Außen.
  7. #7

    Wer heute als Jugendlicher raucht...

    ... macht ein Statement zu seiner geistigen Verfassung. Das sehe ich jeden Tag auf der Strasse: Es rauchen meistens die, bei denen ich es von der Optik her auch erwartet hätte. Bei den Erwachsenen ist das bei weitem nicht so deutlich. In den 30+ Generationen war es offensichtlich auch noch bei Schlauen angesagt und von denen kommen viele nicht mehr davon los. Ist halt Evolution. Nur gut dass ich in Kneipen, Restaurants, bei Konzerten etc. nicht mehr mitrauchen muss. Was ich alles einatmen musste, obwohl ich in meinem Leben nie selbst geraucht habe...
  8. #8

    wohl eher die Eltern und Bekannten

    Von wegen "Die Kampagnen gegen das Rauchen zeigen ihre Wirkung auch bei der bedeutendsten Zielgruppe, den Kindern und Jugendlichen."

    Hätten die ELTERN ihren Kindern zielerichtet das Rauchen beigebracht, dann würden heute wohl fast alle Jugendlichen rauchen. Aber sie haben eben das Gegenteil getan. Das Lob geht daher an diese, nicht an welche Kampagnen. aj
  9. #9

    Ich glaube es hat weniger mit der Intelligenz zu tun.
    Viel eher vermute ich dahinter einen Lifestyle-Trend (Bio,Verjüngung etc.).
    Ich für meine anfang 20 habe bisher nur früher bei Partys 1-2 mal gezogen, aber war iwie nichts und kostet Geld(da genieß ich doch lieber eine Shisha :P )