Abgase: Menschheit bremst Hurrikane

NASAStaubpartikel können offenbar Wirbelstürme bremsen: Wenn große Mengen Industrieabgase ausgestoßen werden, treten weniger Hurrikane auf, zeigen Simulationen.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/n...-a-907422.html
  1. #1

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Staubpartikel können offenbar Wirbelstürme bremsen: Wenn große Mengen Industrieabgase ausgestoßen werden, treten weniger Hurrikane auf, zeigen Simulationen.
    Na, da hatten die Klimahysteriker doch mal Recht: die Zunahme der Stärke der Wirbelstürme ist auf den Menschen zurückzuführen. Nur dumm, daß das CO2 (das ist doch die aktuelle Sau, die durchs Dorf getrieben wird?) eben nicht die Ursache ist ;)
  2. #2

    Nein..nich wirklich! Is ja zu geil..hats mich doch fast vor lachen vonner couch gekullert:-)
  3. #3

    Wen jetzt der HERR noch ...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Staubpartikel können offenbar Wirbelstürme bremsen: Wenn große Mengen Industrieabgase ausgestoßen werden, treten weniger Hurrikane auf, zeigen Simulationen.

    Aerosole und Wirbelstürme: Abgase bremsen Hurrikane - SPIEGEL ONLINE
    ... Hirn vom Himmel regnen lässt und die ganzen sinnfreien Klima-Studien und -Simulationen im Zentrum eines Hurrikans verschwinden lässt ...

    ... dann ist alles paletti ...
  4. #4

    Simulationen/Temperaturen

    Zitat von c.PAF Beitrag anzeigen
    Na, da hatten die Klimahysteriker doch mal Recht: die Zunahme der Stärke der Wirbelstürme ist auf den Menschen zurückzuführen. Nur dumm, daß das CO2 (das ist doch die aktuelle Sau, die durchs Dorf getrieben wird?) eben nicht die Ursache ist ;)
    sind denn in dem Fall die Klimamodelle der Forscher akzeptabel?
    denn diese modelle zeigen ja auch, daß co2 zu einem großen teil den klimawandel treibt.
    sprich, wenn du der aerosolsau glauben möchtest, musst du natürlich gleichzeitig die co2-sau aktzeptieren. schwierig....
  5. #5

    Ich dachte, die Wissenschaft hat festgestellt, dass CO2 Ausstoß für die Wirbelstürme verantwortlich ist, weil sie ein Zeichen der Erderwärmung sind. Jetzt stellt sich auf einmal raus, dass der CO2 Ausstoß Wirbelstürme abmildert? Haben die Klimaforscher am Ende noch mit anderen Hypothesen und Theorien unrecht?!?
  6. #6

    So wie ich die Menschen kenne,

    arbeitet man jetzt bestimmt in zahlreichen Firmen an "sauberen" Praktiken, die noch nicht durch Verordnungen verboten wurden und die Hurrikanes und die damit einhergehenden wirtschaftlichen Schäden reduziert.
  7. #7

    ...

    Zitat von stimmvieh_2011 Beitrag anzeigen
    Ich dachte, die Wissenschaft hat festgestellt, dass CO2 Ausstoß für die Wirbelstürme verantwortlich ist, weil sie ein Zeichen der Erderwärmung sind. Jetzt stellt sich auf einmal raus, dass der CO2 Ausstoß Wirbelstürme abmildert? Haben die Klimaforscher am Ende noch mit anderen Hypothesen und Theorien unrecht?!?
    Im Artikel steht, dass Staub die Wirbelstürme abschwächt, nicht CO2.
  8. #8

    Falsch

    Zitat von stimmvieh_2011 Beitrag anzeigen
    Ich dachte, die Wissenschaft hat festgestellt, dass CO2 Ausstoß für die Wirbelstürme verantwortlich ist, weil sie ein Zeichen der Erderwärmung sind?!?
    Das hat nie ein Klimaforscher behauptet. Durch die Erwärmung der Atmosphäre wird es mehr Stürme geben und sie werden an Stärke zunehmen. Das bei einer Erwärmung der Atmosphäre auch mehr Energie vorhanden ist, die solche Stürme antreibt, dass sollte klar sein. Stürme hat es aber schon immer gegen. Genauso wie Hochwasser oder Trockenzeiten.
  9. #9

    Letztes Jahr kamen wir hier beim Zaehlen und benennen

    bis zum Ypsilon! Es werden schon Ueberlegungen angestellt, ob man auf chin. Schriftzeichen greifen soll.
    Und dabei heisst der Stiller Ocean oder Pacific!!

    Salamat po!